Frage von Schokolade3001, 66

Abnehmen und zwar 15kg?

Hey ich bin 1,76m groß und wiege 86kg. Ich möchte auf ein Gewicht von 70kg kommen. Ich bin bei einer Ernährungsberatung aber ich habe das Gefühl das es nichts bringt... Es ist so das ich die ersten Tage immer total motiviert bin und danach aufhöre... Da ich Leistungssport mache muss ich so oder so abnehmen weil ich sonst Gelenkprobleme bekommen, aber ich finde mich selbst nicht schön mit denn Kilos... Aber ich bekomme es einfach nicht hin ich bin am verzweifeln... Bitte helft mir. Da ich noch 4 1/2 Wochen Ferien habe möchte ich diese intensiv nutzen... Danke schonmal (Ich bin Torhüterin beim Handball)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EinNarr, 8

Das du Spot machst, ist ein toller Anfang.

Wenn du zuverlässig und auch langfristig darauf aus bist Gewicht zu verlieren, dann wirst du an allen Ecken und Enden des Internets und vermutlich von jedem etwas anderes hören - am Ende hängt viel an der eigenen Entscheidung, womit man am besten Leben und Arbeit kann, ab.

Ein paar Grundsätze gibt es aber immer und einer davon ist:

"Ernährungsumstellung und sich selbst Zeit geben für eine Abnahme ist besser, als eine Crashdiät mit anschließendem Jojo-Effekt."

Soweit, so einfach.

Für eine Ernährungsumstellung ist, als erster Schritt, sich selbst die W-Fragen zu stellen. Was esse und trinke ich wann und wie viel nehme ich davon zu mir? 

Eine Umstellung bedeutet schließlich das gegebene zu verändern und dafür muss man wissen, was eigentlich gegeben ist. Oft finden sind dann auch schnell Sündenböcke gefunden. Sei es der Softdrink, Süßigkeiten oder ähnliches um gleich die beiden Meistgenannten ins Spiel zu bringen. Manchmal steckt der Teufel auch im Detail und das Was spielt gar nicht so eine große Rolle, sondern doch eher was wie viel. Das sind jedoch alles Faktoren, die du für dich selbst herausfinden musst und an dem Punkt sicher auch deine Ernährungsberatung hinzuziehen kannst.

Ist klar wie es um den Ist-Zustand aussieht, kann die Veränderung schon beginnen und dabei ist wichtig, dass sie nicht zu einem demotivierenden Zwang wird. Die Abteilungen für Getränke ist groß und auch Rezepte um Leitungswasser einen frischeren Geschmack zu geben gibt es unzählig viele. Das nur als Beispiel wenn es um das tägliche Trinken geht. Beim Essen ist das ähnlich. Von Pfannengerichte, die fast ausschließlich auf Gemüse setzen, bis hin zu Fett- und Kalorienarmen Fischgerichten, die nebenbei durch ihren hohen Eiweißgehalt super sind für Sportler, finden sich viele leckere Möglichkeiten für das Mittagessen oder auch den "Snack" zwischendurch.

Experimentierfreude statt Zwang und Druck.

Mit dem Trinken ist da auch schon ein Schlagwort gefallen. Oft isst man etwas anstatt zu trinken, dabei versucht der Körper nur darauf aufmerksam zu machen, dass er durst hat. Trinken ist auch sättigend, wer viel trinkt, hat durchschnittlich auch weniger Hunger. Logisch - mit einem halben Liter Wasser im Magen, ist wesentlich weniger Platz geboten für Essen. 

So lässt sich nach und nach ändern, was beim Ist-Zustand "negativ" aufgefallen ist. Sind es die "Snacks", dann kann man zu Saisonfrüchten greifen. Gerade gibt es noch Melonen, eine super Alternative die schmeckt, viel Flüssigkeit bietet, sättigt und wenig Kalorien und Fett mit sich bringt.

Langsam aber sicher verändert sich dann deine Ernährung. Viel Neues kommt, Altes geht und mit dem Alten auch die Pfunde, die du loswerden möchtest.

Wichtig ist, nicht alles muss für immer aus dem Leben verdrängt werden. Nur weil Pizza, Schokoriegel und Co. keine Nahrungsmittel sein mögen, die dafür bekannt sind "Schlankmacher" zu sein, heißt es nicht, dass du sie nie wieder essen darfst. Nehme dir einen Tag dafür, ähnlich dem "Cheatday" und erlaube dir auch das mal zu essen - nur eben nicht jeden Tag. Gerade für die Motivation und auch für die Lebensqualität ist es wichtig, dass du dir nicht alles Konsequent verbietest und selbst weg nimmst. Lediglich stellst du um, ordnest neu an und gehst damit einen alternativen Weg.

Kurzum - abnehmen soll Spaß machen. Ähnlich wie dein Sport, er ist gesund und er macht dir auch Spaß. So sollte es mit der Ernährung auch sein. Mache sie nicht zu einem Zwang, sondern sehe sie aus einer experimentierfreudigen Sicht und bringe ein bisschen Lust auf Neues und ganz wichtig Zeit mit. Hetze dich nicht ab mit deinem gestecktem Ziel. Läuft der Rest erst einmal an, dann wirst du es erreichen und das ganz ohne Druck und hoffentlich mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Unterfangen und viel Spaß beim Sport.

Liebe Grüße.

Antwort
von DrBattle, 10

Iss' viel Geüse, viel Obst und ernähre dich ausgewogen. Trinke nach dem Sport einen Eiweißshake, der hilft dir beim Muskelaufbau. Wasser darf auch nicht fehlen. Trinke zwischen 2 und 3 Litern. Mit deinem Sport und einer ausgewogenen und gesunden, Ballaststoffreichen Ernährung pullern die Kilos!

Antwort
von Larissa2309, 21

Hey, mach Dich nicht verrückt! :) Ein Ergebnis zeigt sich meist nicht sofort, du brauchst Disziplin und Geduld. Klar, wenn man nicht sofort ein Ergebnis sieht, dann verliert man vielleicht schneller an Motivation, aber genau dann ist Durchhaltevermögen gefragt. Wenn Du aber trainierst, dann wirst du auch an Muskeln zunehmen und dadurch denkst Du, dass du nicht abnimmst, aber äußerlich wirst Du Dich mit der Zeit verändern & falls nicht, dann geh zu Deinem Arzt und frag woran es liegen könnte, aber gib nicht auf, sondern halte durch! :)

Antwort
von RangerRubber, 11

naja wenn du nur die ersten tage motiviert bist kannst dus gleich vergessen. entweder du bleibst diszipliniert und isst so gut wie keine zuckerhaltigen sachen oder du musst dich mit deinem gewicht zufrieden geben

Antwort
von DolIarDon, 25

Frühstück: 2 Scheiben Vollkornbrot mit körnigem Frischkäse (ruhig normal schmieren)

Dazu Eiweiß Whey Shake (mit Wasser nicht mit Milch)

um 11 Uhr (oder auch um 10 Uhr sobald du eben Hunger bekommst) Thunfisch Dose oder Karotten

Zum Mittag Gemüse + 250g Hähnchen / Pute + Naturreis (nicht der weiße)

Abends: Eiweißshake Whey + Salat

Über den Tag verteilt immer abwechselnd Obst essen. In Maßen!

Zum eigentlichen Sport joggen gehen unzwar mindestens 45 min. Tempo lieber langsam und konstant als überheblich.

Abweichungen je nach deinem Geschmack. Dies soll dir nur einen Eindruck vermitteln in die richtige Richtung.

Viel Erfolg !!!

Antwort
von demdennis, 14

Muskeltraining ist gut, die verbrauchen dauerhaft kalorien, und die kann man immer grbrauchen, auch wenns für Mädchen schwerer ist welche aufzubauen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten