Frage von Hannah0502, 35

Abnehmen so oder anders?

Ich wollte mal wissen, ob ich alles so richtig mache und wollte mal fragen, ob ihr meine Art von Abnehmen gut findet und was ihr verbessern möchtet? Ich mache 2 Mal in der Woche Fußballtraining und am Samstag ein Spiel. Mein Tagesziel ist mindestens 2 Liter zu trinken, 5 Kilometer zu laufen ( arbeite im Krankenhaus) , 15 Minuten Bauchtraining, ab 5 Uhr nichts mehr essen, weil ich gehört hab, dass es so besser ist. Ich bedanke mich schon mal für die Vorschläge und für die Verbesserungen :)

Antwort
von Flammifera, 15

Hey :)

Von der sportlichen Aktivität und vom Trinkverhalten klingt das schon mal nach einem guten Ansatz.

Wobei: Allein Bauchtraining solltest du nicht machen, nimm auch noch Übungen für Rücken, Beine und Arme hinzu, um kein Muskelungleichgewicht zu bekommen.

Ab 5 Uhr nichts mehr essen halte ich für eher Schwachsinn, wenn du nicht schon kurz danach ins Bett fällst. Achte einfach darauf, ein oder zwei Stunden vor dem Schlafen gehen nichts schweres mehr zu essen, das sollte ausreichend sein, denn solange du einigermaßen aktiv bist, fährt der Körper seine Arbeit auch nicht runter.

Hälst du dich auch an einen Ernährungsplan oder eher nicht?

LG

Kommentar von Hannah0502 ,

Ich habe keinen Ernährungsplan. Ich entscheide spontan was ich esse. Ok, ich nehme mir alles zu Herzen.Mache aber auch zum Beispiel Beintraining durch Fußball, mehr kann ich nicht machen da ich nach dem Arbeiten im Krankenhaus auch kaputt bin, leider. Aber ich versuche das beste was in meiner Macht steht. Danke :)

Kommentar von Flammifera ,

Okay :)

Wenn du Beintraining beim Fußball machst, dann passt es natürlich - darüber habe ich gar nicht nachgedacht.

Einen Ernährungsplan verfolgen musst du auch nicht, aber um effektiv abzunehmen solltest du zumindest ein wenig darauf achten, was du isst, denn Ernährung macht einen viel größeren Unterschied, als Sport.

Kommentar von Hannah0502 ,

Ok, kannst du mir vielleicht ein paar Nahrungen vorschlagen? ( ich bin Vegetarierin) 

Kommentar von Flammifera ,

Mit vegetarischer Ernährung kenne ich mich nicht so gut aus, aber ich versuche es, so gut es geht :)

Grundsätzlich musst du wissen, dass du einen Grundumsatz und einen Leistungsumsatz an Kalorien hast, die du täglich verbrauchst. Das heißt, Kalorien, die dein Körper benötigt, um alle Lebenswichtigen Funktionen am Laufen zu halten + Kalorien, die du für deine Aktivitäten brauchst.

Wenn du über deinen Gesamtbedarf isst, nimmst du zu, wenn du darunter bleibst, nimmst du ab. Das heißt nicht, dass du jede einzelne Kalorie zählen musst, aber einen ungefähren Blick darauf zu haben wäre sinnvoll.

Bei den Nahrungsmitteln an sich kannst du z.B. darauf achten, wie viel Fett sie haben. So ist Käse oft sehr fettig, ist als Vegetarierin aber eine notwendige Eiweißquelle für dich. Nur nicht damit übertreiben. Magerquark ist auch etwas, was du gut essen kannst.

Vollkornprodukte sind gute Lieferanten für wichtige Nährstoffe und eine gesunde Quelle für Ballaststoffe. Weißmehlprodukte setzen eher an und sind Nährstoffärmer.

Am besten verzichte auch auf zuckrige Dinge, vor allem in Getränken bzw. Süßigkeiten ist viel davon drin.

Ansonsten solltest du mit Obst und Gemüse gut dabei sein, solange du deine Ernährung nicht nur darauf aufbaust.

Antwort
von WebThoWeb, 12

Du hast dir tolle Ziele gesetzt!

Manchmal helfen zusätzlich ein paar Tricks, um wirklich durchzuhalten. Ich empfehle dir deshalb:

https://www.philognosie.net/gesundheit/abnehmen-optimalen-ernaehrungsplan-selber...

Dort erfährst du einige neue Aspekte, auf die man so nicht kommt.

Viel Glück

Kommentar von Hannah0502 ,

Danke natürlich auch dir :) werde mir es zu Herzen nehmen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten