Abnehmen ohne Joggen, sondern nur mit Übungen zuhause?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Keine Zuckerhaltigen Getränke und weniger Süßigkeiten ist ein guter Ansatz. 

Ich mache das ganze jetzt 1 Jahr und 8 Monate. Und wenn man es wirklich will schaft man das auch. Ich verzichte nicht auf Süßigkeiten, und Fastfood......aber mein Verhältnis dazu hat sich geändert. Oft hilft mir auch ein Stück Obst gegen den Süßhunger. Im Sommer habe ich mir ganz leicht Eis gemacht, indem ich etwas Quark oder Joghurt mit tiefgekühltem Obst durch den Mixer gejagt habe. War in 3 Minuten fertig. Ich koche weitestgehend selbst, und kann somit die Inhaltsstoffe selbst bestimmen. Aber Zusatzstoffe die den Appetit anregen kommen mir nicht auf den Teller. Und in meiner Tomatensauce ist kein Zucker. 😉

Mittlerweile will ich auch gar keinen Burger mehr essen sonder mache mir lieber zu Hause eine Pizza aus frischem Hefeteig. Und wenn du den selbst knetest hast du sogar noch ein kleine Workout für die Arme. 

Mit Sport wurde ich an deiner Stelle langsam beginnen. Deine Vorsätze sind zwas Spitze, aber es konnte deinen Körper überfordern. Mach lieber etwas langsamer uns höre auf deine  Körper. Klar zu Anfang wird er sich nur ungern aus seiner Wohlfühlzone holen lassen, aber mit der Zeit fordert er es richtig. Crosstrainer ist im Prinzip was gutes. Stelle ihn dir aber vielleicht vor den Fernseher, oder befestige einen Buchhalter daran. Dann kannst du dich beim Training etwas ablenken und du trainierst leichter als wenn du dir deine Tapete an der Wand ansiehst. 

Achte auch darauf genug Wasser zu trinken. Dann schwindet auch dein Gewicht. Fur später wurde ich dir dann mal Kalorienzählen nahe legen. Dafür gibt es viele verschiedene Apps. Also du musst nicht mehr mit Tabellen oder Büchern durch die Gegend laufen. 

Ausserdem gibt es Kalirienbedarfsrechner im Netz. Da kannst du dir dann auch mal errechnen lassen wieviel Kalorien du am Tag essen solltest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gemobst
26.09.2016, 12:40

Naja, jetzt hat mal wieder die Autokorrektur zugeschlagen und es ahben sich einige Rechtschreibfehler eingeschlichen. Tut mir leid. Bitte hängt euch nicht an der Rechtschreibung auf. Danke. 

0

Hi,
jup Cola und Süßigkeiten weg lassen wäre schon mal ein sehr guter Anfang. Lieber Wasser, Tee oder ein Light Produkt, wenn es mal mit Geschmack sein soll. Ich trinke gerne Leitungswasser mit Zitronen/Limetten. Das setze ich abends schon an und lasse es über Nacht im Kühlschrank ziehen. Du darfst Dir aber schon auch mal hin und wieder was gönnen. Wenn man sich alles verbietet bedeutet das nur Frust. Wichtig ist dann nur ein Riegel Schokolade statt die ganze Tafel oder zwei Kugeln Eis, statt einen ganzen Eisbecher z.B. Iss so viel Obst und Gemüse wie Du Lust hast. Nüsse und getrocknetes Obst sind auch ein guter Snack. Ein Joghurt zwischendrin ist auch lecker. Koch Dir Dein warmes Essen mit frischen Zutaten und futter Dich nicht zu voll aber schon satt. Rezepte findest Du im Internet. Es müssen keine Diät Rezepte sein aber auch nicht unbedingt Burger und Pommes.

Du solltest nicht täglich Sport machen. Der Körper braucht auch Pausen. Mach lieber einen Tag Muskelaufbau und einen Tag Ausdauer. Nicht unbedingt beides zusammen. Für zu Hause kann ich Dir auch Fit ohne Geräte empfehlen. Dafür gibt es eine App. Das geht recht schnell und ist sehr effektiv für Muskelaufbau. Schau, dass Du 3-4x die Woche Sport machst. Das reicht wirklich. 2x Muskelaufbau und 1-2x Ausdauer aber dann 45-60 Minuten Crosstrainer, wenn Du es schaffst. Eine Runde spazieren gehen ist auch effektiv, falls Du es mal langsamer angehen möchtest. Es gibt ja immer mal Tage wo man keinen richtigen Bock hat. Einen Tipp hab ich noch. Die Krankenkassen bieten Präventionskurse an. Die sind bezahlt bzw. man tritt in Vorleistung und bekommt das Geld zurück, wenn man hin gegangen ist. Kannst Dich ja bei Deiner KK mal informieren. Ich mache das regelmäßig und habe schon ganz viele tolle Sportkurse besucht.

Das Du langsam abnehmen möchtest ist sehr gut. Dann quält man sich nicht so und hält das Gewicht besser. So furchtbar dick bist Du ja auch nicht und hast keine Ziele, die in weiter Ferne liegen. Darum kannst Du Dir ruhig Zeit lassen. 1-2 kg im Moment sind ein gesundes Ziel.

Aber egal welchen Tipp ich Dir nun gegebene habe, jeder muss seinen eigenen Weg finden. Ich gebe Dir nur meine Erfahrung und Empfehlungen von Trainern weiter. Das wichtigste ist jedoch auch während einer Diät noch genug zu essen. Null Diäten oder FDH bringt immer einen JoJo Effekt. Lieber nur ein paar Kalorien pro Tag einsparen, Sport machen und Muskeln aufbauen. Die Muskeln erhöhen nämlich Deinen Grundumsatz und es sieht auch schöner aus, wenn man nicht nur abnimmt sondern sich dabei noch strafft.

LG und viel Spaß :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, ich finde es super wenn du etwas für deine gesundheit tun möchtest! das wichtigste ist die ernährung! am besten mit einen ernährungscoach zusammensitzen und schauen was für dich gut ist.

in den sportteil muss man sich stück für stück rantasten. nicht zuvill am anfang, da der körper sich dran gewöhnen muss.

ausdauer und kraft training in einem vernünftigen verhältniss betreiben und immer auf seinen körper hören!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Ernährung umstellen ist schon mal eine gute Idee. Das mit dem Sport musst gucken was du für dich gut ist. Es bringt ja nichts wenn du Sport machst wo du keine Lust drauf hast dann verliert man auch die Lust. Sowie jetzt Radfahrern bei dem Wetter laufen gehen. L.g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dir die App ''Seven'' hinunterladen. Als ich noch im Internat war, haben meine Freundin und ich jeden Tag vorm Schlafengehen die Übungen gemacht. Es gibt eben verschiedene Ubungen usw.. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, damit kannst du schon sehr gut abnehmen. Beginne langsam mit dem Sport und steigere dich im Laufe der Zeit. Es bringt nichts, wenn du deinen Körper gleich von Anfang an sportlich überforderst. Dann läufst du Gefahr, dich zu verletzen (Zerrungen usw), was ein mehrwöchiges Aus für sportliche Aktivitäten bedeuten kann. Ein täglicher Spaziergang von ca. 1 Std. draußen in der Natur würde alles noch abrunden.

Viel Erfolg! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser ist es, weniger zu wollen aber es dann wirklich tun. Wenn Du bisher noch nichts gemacht hat, würde ich mit 30 Min am Stepper  beginnen. Statt Cola etc mit viel Fruchtzucker  1/4 Fruchtsaft mit Wasser verdünnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Tipp:
mein Freund hat 11kg in 2 Monaten verloren. Ohne Sport. Er hat Morgens eine Scheibe Eiweißbrot trocken gegessen und den Rest des Tages vollkommen normal, auch Fastfood wie McDonalds und so. Was er aber klar verändert hat: Er hat nur noch Sprudel getrunken, keine Säfte mehr, keine Softgetränke oder Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

wenn ich vorerst versuche auf alles süße verzichte und auch keine Cola/Fanta mehr zu trinken. Auch will ich jetzt täglich 1-2 Äpfel und 3-4 Mandarinen essen. (bringt das was?)

Nur wenn Du das für immer machst und das wirst Du nicht. Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer. 

Liegestütze und sit-ups bauen kaum Fett ab. Der Crosstrainer schon aber dann sollten es schon 30 Minuten sein.

Langsam reicht, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also deine Ernährung umzustellen, ist sicherlich schon mal eine sehr gute Idee. Übertreibe es aber auch nicht. Doppelte Anzahl an Äpfeln ist auch nicht doppelt gesund, außerdem verlierst du so wahrscheinlich schneller den Mut weil du es "in dich hinein stopfen" musst. 

Beim Sport würde ich das ehrlich angehen. Klar ist es super, sich solche Pläne zu machen und die auch umsetzen zu wollen, ich würde dir allerdings auch raten das mit mehr Spaß zu verbinden. Ich denke eine halbe Stunde draußen Fahrrad fahren ist deutlich motivierender, als auf dem Crosstrainer vor sich hin zu dudeln und die Wand an zu starren. Bei schlechtem Wetter sieht das natürlich anders aus! Aber ich würde definitiv raten, jede Gelegenheit zu nutzen um nach draußen in die Sonne und an die frische Luft zu kommen :) Das erhält die Freude dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja durch joggen würde es am besten gehen. Ich bin mir nicht sicher da die meisten übungen für zuhause auf muskelaufbau ist. Aber es gibt auch welche wo man zuhause abnehmen kann ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joggen is gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung