Frage von Megaschlumpf, 63

Abnehmen nach dem rauchen aufhören?

Hallo ich hab vor 3 monaten mit dem rauchen aufgehört dannach hab ich ziemlich viel zugenommen habe aber angefangen sport zu machen und brauchte hilfe zum beißpiele mit welcher sportart oder übung verbrauch ich die meisten kalorien und wie soll ich meine ernährung umstellen bitte hilfe.

Antwort
von AngJuli, 24

Hey!
Erst einmal Herzlichen Glückwunsch und meine Hochachtung, dass du mit dem Rauchen aufgehört hast!
Das Zunehmen danach ist ja ein dummer Nebeneffekt, der Viele dazu bringt, wieder anzufangen - mach das bitte nicht!

Hier ein paar Tipps, wie du deine Ernährung sinnvoll umstellen kannst:

  1. Je fettärmer du isst, desto mehr Fett muss dein Körper vom "eigenen" nehmen, um Energie zum Beispiel für die Muskelarbeit (Sport) zu haben. Also: fettarmes Fleisch, fettarme Milchprodukte, mit wenig Fett braten und kochen.
  2. Ganz wichtig ist der Zucker! Süßes zu vermeiden, ist ja einigermaßen leicht. Aber auch alles, was aus Getreide ist (Brot, Müsli, Kekse, Nudeln) und auch Kartoffeln und Reis werden im Körper zu Zuckern verarbeitet. Ein Übermaß an Zucker wird zu Fett. Das willst du nicht, also zuckerarm essen!Außerdem hat schnell verfügbarer Zucker, wie er aus den oben genannten Nahrungsmitteln entsteht, den Effekt, dass er den Insulinspiegel im Blut in die Höhe treibt. Insulin wiederum schließt die Körperzellen - auch die Fettzellen. Also kannst du bei zuviel Insulin im Blut nicht Fett abbauen und nicht abnehmen. Deshalb: nur den Zucker in Obst und Gemüse essen. Der ist gesund, den braucht der Körper, aber er jagt den Insulinspiegel nicht so hoch.Ein weiterer negativer Effekt des hohen Insulinspiegels ist, dass dieser nicht wieder auf den Normalwert absinkt, sondern darunter abfällt. Und wenn er auf diesem Tiefpunkt ist, fühlt man sich klapprig und schlecht und hat eine "Heißhungerattacke", nämlich auf Zucker, weil der Körper den dann braucht. Und dann kann man sich kaum zurückhalten, Zuckerhaltiges zu essen - was den Insulinspiegel wieder hochjagt, und damit hat sich er negative Kreislauf geschlossen. Also: Mäßig und nur gesunden Zucker essen!
  3. In der Nacht wird viel Fett verbrannt, und zwar besonders dann, wenn man abends noch proteinreich gegessen hat. Wenn du also abends zum Beispiel ein Hähnchenfilet mit gedünstetem Gemüse ist, bist du sehr lange sehr satt und unterstützt außerdem den Fettabbau.

Und wenn du dann dabei noch Sport machst, wird der Abnehmen noch schneller gehen, denn nichts verbraucht soviel Energie und damit Fett, wie Muskelarbeit. Aber macht irgendetwas Ausgewogenes, wie Walken oder Fahrradfahren. Joggen würde ich bleiben lassen, dazu bist wahrscheinlich noch zu schwer und zu untrainiert. Dann belastet das ganz ordentlich die Gelenke, das muss ja nicht sein.

Hoffe, ich konnte helfen! Ganz viel Erfolg wünsche ich dir!

Antwort
von BVBDortmund1909, 28

Erst einmal herzlichen Glückwunsch.

Am Effektivsten sind unter Anderem Joggen und Radfahren.Aber auch Schwimmen eignet sich ganz gut.

Bei der Ernährung solltest du auf zu viele Kohlenhydrate(Nudeln,Kartoffeln) verzichten.Reis ist eine gute Alternative.Viel Obst&Gemüse sind wichtig für den Vitaminkreislauf,vor Allem gilt:Viel Trinken.Mageres Fleisch wie Pute und viel Fisch sind empfehlenswert.

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten