Frage von Mybuddy, 93

Abnehmen: Können sich zu lange Essenspausen negativ auswirken?

Eine Regel beim Abnehmen lautet 3 Mahlzeiten mit einem Abstand von ca. 5 h am Tag zu planen, ohne dazwischen zu essen. Oftmals kommt es jedoch auch vor, dass man z.B. um 12 Uhr zu Mittag isst und aufgrund von Beschäftigung erst wieder gegen 20 Uhr oder noch später zu Abend essen kann. Dies sind +8h Essenspause.

Ich frage mich ob solch eine sehr lange Pause für den Körper wie eine kleine Nahrungsnot aufgefasst wird und er somit irgendwann mit einem kleinen Jojo-Effekt versucht dies "auszugleichen"?

(Wäre es also wie im Beispiel besser nach 5h Pause etwas Kleines und um 20 Uhr "normal" zu essen?)

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 86

Also ich habe (fast) jeden Tag ne Essenspause von gut 12 Stunden und ich lebe noch ;) Bei mir gibs nämlich nur Frühstück und nen warmes Abendessen. Mittagessen gibs in dem Sinne bei mir nicht, da ich da eh nie zuhause bin und Mittags auch keinen Hunger habe). Snacks zwischendurch gibs bei mir auch nicht (außer aktuell auf der Arbeit weil irgendjemand immer was mitbringt). 

Antwort
von extrawhite1, 93

Hallo,
So weit ich weiß soll man Mahlzeiten nicht auslassen oder ganz wenig essen um abzunehmen. Also Mahlzeiten regelmäßig einnehmen und lieber darauf achten das man was gesundes isst.

Antwort
von Philip Zahrt, 75

5h? Ich würde eher 2-3h vorschlagen. Zu lange essenspausen können sich negativ auswirken, allerdings nicht 8h und nur ab und zu.

Antwort
von Wurstiwurst, 71

Zu lange Essenspausen sind nicht gut. Tagelang nichts essen z.B. signalisiert dem Körper einen Notstand und der hortet dann natürlich wien Hamster auf Droge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community