Frage von Unamedonee, 62

Abnehmen in 11 Wochen?

Hallo noch mal. Also ich habe vorhin gefragt wie ich in 11 Wochen 14-20 kg abnehmen kann. Ich mache eigentlich generell viel Sport. Spiele Basketball und gehe joggen. Ich machen auch ein Bauch workout und Tigh gap workout. Ich ernähre mich eigentlich ganz gut. Esse nur morgens etwas mittags Obst und Gemüse und Abend ab und zu ein Salat. Ich bin ein Mädchen 1.64 14 Jahre alt und 60kg und deswegen würde ich gerne auf die 40kg kommen :) Bitte kommt jetzt nicht damit an, das ist ungesund und so.

Antwort
von putzfee1, 33

Du hast ein gesundes Normalgewicht und solltest überhaupt nicht abnehmen. Mit 40 kg wärst du ganz klar im Untergewicht und das ist extrem ungesund. Schau mal: 

Folgen des Untergewichts

Untergewicht

Um gegen das Untergewicht anzugehen, ist es nützlich, sich die Folgen dessen bewusst zu machen. Unterschiedliche Auswirkungen machen sich bemerkbar. Leider sind manche Schäden kaum während des Untergewichts zu bemerken, dazu zählt zum Beispiel Osteoporose.

Direkte Folgen

Bekommt der Körper nicht mehr genug Nährstoffe, stellt er sich auf Sparen ein. Dies betrifft unterschiedliche Körperfunktionen wie zum Beispiel die gute Blutversorgung. Als Folge davon sind Kreislaufstörungen zu nennen. Auch Haarausfall, schuppige Haut und vieles mehr können Auswirkung von Untergewicht sein.

Da der Körper auf Sparflamme fährt, wird alles „abgeschalten“ oder auf ein Minimum heruntergefahren, was nicht unbedingt benötigt wird. Diese Mangelerscheinungen können eine Zeit lang überbrückt werden, auf Dauer jedoch schädigen sie.

Langfristige Folgen

Dauerhafte Schädigungen können Unfruchtbarkeit oder Knochenprobleme sein. Es wird davon berichtet, dass in schlimmen Fällen die Wirbel angegriffen werden und der Mensch wesentlich kleiner wird. Um sich über den Zustand der Knochen zu informieren, ist die Knochendichtemessung eine gute Maßnahme.

Quelle: http://www.idealgewicht.com/ernaehrung/untergewicht-birgt-viele-gefahren/#Folgen...

Und

Untergewicht wirkt sich insbesondere dann negativ aus, wenn gleichzeitig eine Mangelernährung oder Fehlernährung gegeben ist. Bei vielen Betroffenen, die sehr dünn sind, werden nicht nur die Fettreserven verbraucht, es wird auch Muskelmasse abgebaut. Der Körper ist ausgezehrt und geschwächt. Der Organismus versucht sich vor dem verhungern zu schützen, indem er den Stoffwechsel stark senkt. Er geht sozusagen auf Sparflamme.

 

Gesundheitliche Risiken steigen

Als Folge davon sinkt der Blutdruck, der Puls wird niedriger und es kann zu Kreislaufbeschwerden kommen. Viele Betroffene frieren sehr schnell, leiden unter Schwindel und sind häufig müde. Untergewichtige sind anfälliger für Infektionen und besitzen eine schlechtere Wundheilung, weil das Immunsystem weniger gut funktioniert. Es besteht außerdem ein deutlich höheres Risiko, an Osteoporose zu erkranken, weil die Knochendichte nachlässt. Junge Frauen leiden bisweilen anAmenorrhoe, d.h. die monatliche Regelblutung bleibt aus, weil extrem wenig Sexualhormone ausgeschüttet werden. Dadurch ist auch die Fruchtbarkeit verringert. Haut und Haare sind meistens trocken. Die geistige Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit lässt nach und es zeigt sich eine Neigung zu Depressionen.

 

Verhungern bei fortgesetzter Unterernährung

Bei extremem Untergewicht kommt es zu einer Wassereinlagerung durch Eiweißmangel. Dann zeigen sich z. B. in so genannten "Hungerbäuchen", bei denen die Bauchdecke stark aufgebläht ist. Schließlich kommt es zu einem Multiorganversagen und der Mensch stirbt.

Quelle: http://www.medizinfo.de/ernaehrung/untergewicht/folgen.shtml

Willst du wirklich mit solchen Folgen leben?

Kommentar von Unamedonee ,

Ich möchte ja auch nicht richtig Untergewichtig sein. 40kg finde ich ganz ok!

Kommentar von putzfee1 ,

40 kg ist aber nun mal extremes Untergewicht. Da können weder ich noch du was dran ändern. 

Das steht zu dem Gewicht von 40 kg bei deinem Alter und deiner Größe im Kinder-BMI-Rechner der BZgA http://www.bzga-kinderuebergewicht.de/adipo_mtp/bmi/bmi-rechner/rechner.php :

Der BMI von 14.9 liegt zwischen der 0. und 3. Perzentile.Die/der Heranwachsende ist im Verhältnis zu seiner Größe extrem leicht, sie/er hat starkes Untergewicht. Sie/er sollte sich zusammen mit seinen Eltern von einer Ärztin bzw. einem Arzt beraten lassen. In einer Ernährungsberatung bei einer Ernährungsfachkraft kann man viel über das richtige Essen erfahren, um gesund zuzunehmen und fit zu bleiben. Auch wenn die/der Heranwachsende nicht gerne isst, findet man gemeinsam sicherlich etwas, was schmeckt. Sinnvoll sind viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Als energiereiche Snacks bieten sich Milch-Shakes, Milchreis oder Pudding mit etwas Sahne, Käsewürfel, Nüsse, Oliven oder dick belegte Brote an. Und natürlich ab und zu auch mal was Süßes. Viel Bewegung an der frischen Luft erhöht den Appetit zusätzlich. Falls die/der Heranwachsende Probleme mit dem Essen hat, ständig daran denkt, große Angst vor einer Gewichtszunahme hat oder die Periode ausbleibt, sollte sie/er versuchen, mit den Eltern und Freunden darüber zu reden oder sich an eine Beratungsstelle für Essstörungen wenden. 
Kommentar von user023948 ,

Das ist ein BMI von 14,9 und somit akute Lebensgefahr!

Kommentar von Unamedonee ,

Dann halt 45kg

Kommentar von putzfee1 ,

Willst du jetzt mit mir verhandeln oder was? Untergewicht ist in jeder Version gesundheitsschädlich, egal ob 40 oder 45 kg. Du hast ein absolut gesundes Normalgewicht und solltest nicht ein einziges Kilo abnehmen. Geh, frag deinen Hausarzt. Er wird es dir sicherlich bestätigen.

Aber wenn du dich zu Tode hungern möchtest, ist das natürlich einzig und allein deine Entscheidung. Ich kann dich kaum daran hindern, oder? Mehr als dir einen gut gemeinten Rat zu geben ist mir leider nicht möglich.

Was sagen denn eigentlich deine Eltern zu deinen Abnehmwünschen?

Antwort
von kami1a, 7

Hallo!

 Bitte kommt jetzt nicht damit an, das ist ungesund und so.

Eine Antwort soll ein Rat sein und da müssen wir so kommen. Nimmst Du so viel  ab, so kannst Du sogar Deine normale weibliche Entwicklung gefährden. 

Und da sollen wir nicht warnen?

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Geisterstunde, 40
Niemand kann in 11 Wochen 20 kg abnehmen!
Kommentar von Unamedonee ,

Muss auch nicht 20 sein es kann ja auch nur 14 sein steht ja auch 14-20 !!!

Kommentar von gamerguy720 ,

Doch and his name is JOHN CENA

Antwort
von Pangaea, 23

Du solltest überhaupt nicht abnehmen. Und sei doch bloß froh, wenn du keinen Thigh Gap hast, der sieht doch schrecklich aus. Ärmlich und abgehungert.

Antwort
von Virginia47, 25

Ja, das ist ungesund. 

Und du würdest es eh nicht schaffen, da du schon regelmäßig Sport machst. 

Vermutlich sind das Muskeln. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten