abnehmen idem man isst wieviel man will?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Aussage dass man soviel essen kann wie man will ist eigentlich falsch. Richtig ist: Mit diesen Lebensmittel erreichst du ein Sättigungsgefühl bevor du zuviel isst.

Allerdings wird der Speiseplan sehr langweilig oder aufwendig.

Ich persönlich verzichte auf nichts.. verändere aber die Zusammenstellung

Eiweisshaltige Nahrungsmittel erhöhe ich
Kurze Kohlenhydrate reduzieren (Sehr wenig Zucker, Brot, Pasta usw..)
langsame Kohlenhydrate erhöhe ich.
Natürliche Fette erhöhe ich. (Avocado, Nüsse, Olivenöl).

Milchprodukte sind ein wichtiger Bestandteil auf meinem Speiseplan. 
Früchte gehören einfach dazu. Irgendwie muss man seinen Vitaminbedarf decken!)... Das ist nur mit Gemüse ziemlich schwierig.


Damit verliere ich immer Gewicht. Gerade auch weil eben das Sättigungsgefühl schneller erreicht ist und eiweisshaltige Lebensmittel rund 25% Energie verbrauchen (der Körper benötigt Energie um diese zu verwerten). 

Von einer radikalen Low Carb diät rate ich ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da braucht man keine Theorie, keine Studien und keine Experimente machen.

Du hast absolut Recht!

Wenn man in einen Eimer 2 Liter schüttet, aber nur einen Liter raus nimmt, ist es egal welche Farbe das Wasser hat. Es ist mehr Wasser im Eimer als vorher!

Also ist es egal, was du isst, wenn du mehr ist, als dein Verbrauch, nimmst du zu.

Du kannst auch die Schoko-Diät machen. Jeden Tag ein Riegel Schokolade und sonst nichts. Dann würdest du auch abnehmen, weil du unter deinem Verbrauch liegst. (Nicht empfehlenswert!!)

Ist also nur ein Marketinggag ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier findest Du eine einfache Alternative zum Kalorienzählen, wie man sich mit wenig Kalorien satt essen kann - damit kann man die Hungersignale vermeiden die den Stoffwechsel bremsen. Die Liste der Lebensmittel-Energiedichte ist zum Ausdrucken - die Lebensmittel die man bevorzugen soll sind grün markiert und die man meiden sollte rot.

https://www.vibono.de/pdfs/Vibono-Energiedichtetabelle.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

deine Zweifel sind schon berechtigt.

Die Idee hinter diesem Ernährungsplan von D! Soost ist, dass du deinem Körper keinen Zucker mehr zuführst. Dadurch soll sich der Stoffwechsel dahingehend verändern, dass du abnimmst. Die Idee dahinter ist richtig - tatsächlich kann man abnehmen, indem man auf Zucker verzichtet. Ein Niederländer hat dazu vor kurzem ein Experiment gemacht:


ABER: Wie du schon sagtest, wird das ganze schwierig, wenn man ansonsten so viel isst, wie man will.

Die absolute Grundregel zum Abnehmen lautet: Ein Kaloriendefizit muss her - sprich: Man muss weniger Kalorien zu sich nehmen, als der Körper verbraucht. Nur so kann man nennenswerte Gewichtverluste erzielen.

Dieses Kaloriendefizit kann man nun durch beliebige Ernährungsweisen einfahren: Indem man auf Zucker verzichtet, auf alle Kohlenhydrate oder auf Fette. Da gibt's mehrere Möglichkeiten - ich persönlich bin Fan davon, die Carbs zu senken, da die für unseren Körper absolut nicht essentiell sind.

Der gute Detlef versucht's einem nur so einfach wie möglich zu machen, damit möglichst viele sein Programm kaufen. Übrigens: Es ist garnicht sein Programm: Hinter diesem BodyChange-Programm steckt die ProSiebenSat.1-Unternehmensgruppe, Detlef D! Soost leiht dem Ganzen nur sein Gesicht und seinen Körper, damit man sieht, was ANGEBLICH möglich ist, wenn man so trainiert, wie Detlef. Du kannst mir aber glauben: Der Soost hat seinen Körper nicht durch "Kein Zucker und zwei Trainingseinheiten in der Woche" erreicht.

Meiner Meinung nach gehört zum Abnehmen: Eine kontrollierte Ernährung (dazu gehört AUCH, auf die Kalorien zu achten, zumindest im Groben) und - ganz wichtig - Sport.

Ohne Sport ist das alles einfach nichts ganzes und nichts halbes. Wenn du sagst: "Ich möchte abnehmen, ohne groß auf meine Ernährung zu achten und ohne Sport zu treiben" dann ist das, als würdest du sagen: "Ich will Geld verdienen, ohne dafür zu arbeiten."

Ohne Sport geht's nunmal nicht - zumindest nicht so erfolgreich, wie wenn du Sport treibst. Und mit Sport ist nicht gemeint zweimal die Woche ein 20-Minuten-Homeworkout zu betreiben, nein: Meiner Meinung nach gehört dazu fünf bis sechsmal die Woche intensives Krafttraining.

Aber gut. Die Erfahrung muss jeder selbst machen. Wichtig für die Beantwortung deiner Frage ist vor allem: Detlef D! Soost ist kein Personal Trainer, sondern das Werbegesicht einer Geldmaschine. Und diese Geldmaschine hat unrecht, wenn sie sagt: Du kannst vom Sofa aus abnehmen.


Beste Grüße

Reverse



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?