Abnehmen ich schaffe es nicht bitte guckt euch meine Geschichte an! Wie kann ich erfolgreich abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lad dir die App "was ich esse" runter! Das ist die Ernährungspyramide und du trägst ein, was du isst und das wird da eingetragen! Mich spornt das an! Als Snack sind Möhren mit Dip voll lecker oder eben Obst und Jogurt mit Magerquark, Haferflocken, Agavendicksaft (oder Honig) mit Chia Samen! Das esse ich oft Nachmittags! Es sättigt auch gut!
Von den grünen Sachen in der Pyramide (Wasser, Obst, Gemüse, Getreide) kannst du viel essen! (Was natürlich nicht heißt, dass du 10 Teller Nudeln essen sollst!) Von den gelben (Tierprudukte) würde ich am besten die Anzahl an Portionen essen, die in der Pyramide sind und von den roten (Fett, Süßigkeiten) höchstens so viel wie in dee Pyramide sind! (1,5-2 EL Fett und 1 Hand voll süßes!) Natürlich musst du dich nicht immer strikt daran halten aber ich finde es bringt einen zumindest in die Richtige Richtung!

Und Tipps zu der App: Du kannst da auch selber Sachen eintragen! Chia Samen zum Beispiel gibt es da garnicht! Das musst du selber Eintragen! Und bei Saft würd ich einen neuen machen! Der wird nämlich nicht zu Wasser also Getränke gezählt! Nur zu Obst! Und wenn du bestimmte Gerichte nicht als Süßigkeiten siehst (wie Marmelade) kannst du ja auch selber einen neuen Eintrag dafür machen! Sonst ist das mit den Süßigkeiten schnell aufgebraucht!😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh man... wieviel blödsinn hier alle rein schreiben.

jrlukas, grob gesagt der Defizit bestimmt ob du abnimmst oder zunimmst. Keine Uhrzeit, kein schön im schlaf, keine App, und BMI kann zwischen Muskelmasse und Fett nicht unterscheiden. Du könntest einen leicht hohen Körperfettanteil haben, und der BMI würde dir sagen du bist im Normalgewicht...

Rechne dir deinen Tagesbedarf aus und zieh davon ca. 500kcal ab. In dem Rahmen sollte ein gesunder Defizit sein.

Das erstmal grob gesagt. Deine Makronährstoffverteilung (Proteine, Kohlenhydrate, Fett) spielt auch eine große Rolle dabei was du abnimmst, eher Muskelmasse oder Fett.

Der Körper holt sich seine Energie permanent aus Muskelmasse, Fett und Kohlenhydraten, wobei die KH die Hauptenergiequelle sind. Es gibt nichts was zuerst kommt, er holt sich alles gleichzeitig, lediglich von einem mehr vom anderen weniger. Wenn du mit genug Proteinen deinen Bedarf deckst und etwas Training, schützt du deine Muskeln sozusagen vor dem Abbau und der Körper greift gezielter das Fett an. Nimmst du zu wenig Proteine auf, wird dein Körper gezielter Muskeln angreifen, sprich du verlierst mehr Muskelmasse als Fett und das ist nicht dein Ziel. 

Zudem solltest du komplexe Kohlenhydrate zu dir nehmen für die Energie.

Außerdem sollten ebenfalls gesättigte Fettsäuren dabei sein, 1g pro Kg, nicht mehr, aber auch nicht zu weniger. Die dienen als Geschmacksträger und regulieren deinen Hormonenhaushalt. Nimmst du zu wenig davon zu dir, bekommst du eben damit Porbleme... haarausfall ect.

Also Proteine für die Muskeln (ca. 1g pro kg, musst du dir ausrechnen wie viel du brauchst), KH für Energie und gesunde Fette für andere Funktionen.

Gute Quellen sind: Kartoffeln, Reis, Vollkornnudeln/brot, Haferflocken, Eier, Pute, Huhn, Fisch, Magerquark, Magermilchprodukte, Nüsse, Hüllsenfrüchte, Omega3, Öl, Obst, Gemüse usw.

Es ist egal wann du isst, der Körper kennt keine Uhrzeit. Am Ende des Tages solltest du lediglich nicht über deinen Defizit kommen. Deine Proteine und Fette sollten immer gedeckt sein, rest sind Kohlenhydrate. Fertig.

Sport: sowohl Krafttraining (Hantel/ohne Hantel kanns du entscheiden) wie auch Ausdauer solltest du betreiben. Fertig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo jrlikas997

Schaue dir das Buch "Schlank im Schlaf an"! Kurzversion:

1. BMI bestimmen 

2. passend zum BMI die Menge an Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß auf die Mahlzeiten verteilen. Morgens kein Eiweiß und abends keine Kohlenhydrate.

3. Morgens KEIN Einweiß! NULL NIX!! Nur Kohlenhydrate, wenig Fett max. 20g pro Mahlzeit. Auch keine Milch im Kaffee. Aber die errechnete Menge Kohlenhydrate sollte es sein., also kein Ein-Toast-Frühstück, eher vier bis sechs (4-6). Bei mir waren es 10 Scheiben Toast.

4. mindestens 5 Stunden NICHTS essen, auch keine zuckerfreien Kaugummis, nur Wasser oder ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee trinken und davon 2-3 Liter.

5. Mittags kannst du alles essen, bis zur Grenze deiner Kohlenhydrate und Einweißmenge und max 20g Fett.

6. mindestens 5 Stunden NICHTS essen auch keine zuckerfreien Kaugummis, nur Wasser oder ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee trinken und davon 2-3 Liter.

7. Abends gibt es dann nur Eiweiß, KEINE Kohlenhydrate. Steak oder Fisch ca. 300g bis 400g. Aber Vorsicht KEINE Soße, keine Kräuterbutter, keine Kartoffeln, kein Brot. (Das hat alles Kohlenhydrate). Kein Alkohol, der hat leider auch Kohlenhydrate.

Die ersten 3-4 Tage passiert scheinbar nichts und dann geht das Gewicht runter. Jede Woche ca. 0,8kg bis 1,1kg. 

Das gute an diesem Programm: 1. Man hat keinen Hunger; 2. falls es mal einen Tag nicht klappt ist das keine Katastrophe. Es dauert nur länger. Mehr als einen Tag in zwei Wochen sollte es jedoch nicht "nicht klappen".

Gruß und viel Erfolg

Habakuk63

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1weissblaurot1
19.04.2016, 12:55

blödsinn bis zum geht nicht mehr...

0

Das erste ist, (abends) vor dem Fernseher nicht so viel zu naschen.

Es reicht, 1 Schale Chips, Flips oder Gummibärchen.

Die Tüte danach mit Tesa zukleben.

Es gibt fertige Teebeutel Rooibushtee in vielen Geschmacksrichtungen. 1 Tasse hat weniger als 1 Kalorie.

Wenn ich Rooibushtee trinke ist der Heißhunger weg. Probiere das mal aus.

Aldi, Lidl, Müller Drogerien usw haben Rooibushtee.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wenig Süßes und zu Naschen wie möglich ist aber sowieso klar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir gerne helfen. Wir können uns ja per pn weiter darüber austauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung