Frage von zizzoflizzo, 60

abnehmen gut und effektiv?

Hallo,

ich bräuchte Tipps wie ich denn Effektiv abnehmen kann. Es muss jetzt nicht unbedingt schnell sein mein Ziel von ca. 15-20 Kilo zu erreichen. Aber je schneller desto besser. Außerdem möchte ich wissen wie denn euer Leidensweg war. Ich möchte mich jetzt schon mal für die Antworten bedanken.

Antwort
von habakuk63, 24

Du musst dir klar machen, dass Abnehmen nur durch eine Reduzierung der Kalorienzufuhr möglich ist. Körperliche Betätigung hilft zusätzlich.

Den meisten Menschen fehlt eine geeignete Struktur, die einfach genug ist, um im täglichen Leben angewendet zu werden. Auf lange Sicht hilft nur eine Ernährungsumstellung hin zu "Essen mit Maß und Verstand". Leider gibt es zu viel und zu hochwertige nahungsmittel, für unsere Steinzeit Verdauung.

Schaue dir das Buch "Schlank im Schlaf an"! Kurzversion:

1. BMI bestimmen 

2. passend zum BMI die Menge an Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß auf die Mahlzeiten verteilen. Morgens kein Eiweiß und abends keine Kohlenhydrate.

3. Morgens KEIN Einweiß! NULL NIX!! Nur Kohlenhydrate, wenig Fett max. 20g pro Mahlzeit. Auch keine Milch im Kaffee. Aber die errechnete Menge Kohlenhydrate sollte es sein., also kein Ein-Toast-Frühstück, eher vier bis sechs (4-6). Bei mir waren es 10 Scheiben Toast.

4. mindestens 5 Stunden NICHTS essen, auch keine zuckerfreien Kaugummis, nur Wasser oder ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee trinken und davon 2-3 Liter.

5. Mittags kannst du alles essen, bis zur Grenze deiner Kohlenhydrate und Einweißmenge und max 20g Fett.

6. mindestens 5 Stunden NICHTS essen auch keine zuckerfreien Kaugummis, nur Wasser oder ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee trinken und davon 2-3 Liter.

7. Abends gibt es dann nur Eiweiß, KEINE Kohlenhydrate. Steak oder Fisch ca. 300g bis 400g. Aber Vorsicht KEINE Soße, keine Kräuterbutter, keine Kartoffeln, kein Brot. (Das hat alles Kohlenhydrate). Kein Alkohol, der hat leider auch Kohlenhydrate.

Die ersten 3-4 Tage passiert scheinbar nichts und dann geht das Gewicht runter. Jede Woche ca. 0,8kg bis 1,1kg. 

Das gute an diesem Programm: 1. Man hat keinen Hunger; 2. falls es mal einen Tag nicht klappt ist das keine Katastrophe. Es dauert nur länger. Mehr als einen Tag in zwei Wochen sollte es jedoch nicht "nicht klappen".

Gruß und viel Erfolg

Antwort
von lavas65, 29

Hallo um effektiv abzunehmen musst du deine Gewohnheiten ändern. 

Angefangen bei einer Ernährungsumstellung, hin zu einer gesunden Ernährung. Um abzunehmen gibt es eine einfache Formel: deine Energiebilanz muss negativ sein, also du musst mehr Kalorien verbrauchen als du zu dir nimmst. 

Fang doch mal an aufzuschreiben, was und wie viel du isst. Also nur für den Anfang, denn Kalorien zahlen macht aus eigener Erfahrung nicht wirklich Spaß. Aber du bekommst halt einen Überblick, was du so alles isst.

Ich persönlich versuche auf Kohlenhydrate abends und generell auf späte Mahlzeiten zu verzichten, dass ist aber nicht für jeden unbedingt geeignet.

Neben der Ernährungsumstellung, ist Sport ein zentrales Thema. Such dir einen Sport der dir Spaß macht! Neben Ausdauer solltest du auch Kraftübungen in dein Training einbauen! 

Ich weiß nicht wie trainiert du schon bist, ansonsten lass dich lieber beraten, welche Übungen für dich am besten geeignet sind. 

Das sind nur ein paar kleine Punkte, die auf jeden Fall noch ausbaufähig sind. 

Ich hoffe ich konnte dir trotzdem einen kleinen Einblick geben. 

LG

Antwort
von Fuchsma, 18

Ich bin gerade wieder dabei. Nach der Schwangerschaft habe ich die Kilos bis heute nicht wegbekommen (es aber auch nie richtig versucht). Runter müssen auch so 20kg.

Wir haben Zuhause einen vernünftigen Crosstrainer von Kettler (es gibt sehr gute alte Geräte in den Kleinanzeigen) und ich laufe jeden Tag drei Kilometer. Zudem koche ich täglich und futtere keinen Süßkram mehr zwischendurch.
Angefangen habe ich mit Yokebe (aber nur eine Mahlzeit ersetzt). Damit kommt man gut über die Umstellung zum weniger essen, da es gut satt macht. Ab und an trinke ich auch jetzt noch morgens den Shake anstatt ein Brot zu essen.
Am wichtigsten ist die Ernährungsumstellung. Nach ein paar Tagen fehlt das zwischendurchfuttern dann garnicht mehr.

Antwort
von Susisunshine24, 10

Hallo,

ich habe nach meiner Schwangerschaft (innerhalb von 13 Monaten) 15 kg abgenommen. Ich habe mir kein Ziel in kg gesetzt, ich möchte mich einfach wohl fühlen in meiner Haut. Ich habe mich also in einem Fitnessstudio angemeldet. Dort wurde mir ein Trainingsplan erstellt und ich bekam eine Ernährungsberatung.

Kalorien habe ich nicht gezählt, aber meine Ernährung umgestellt. Ich esse 3 Mahlzeiten am Tag, morgens 3-5 EL Haferflocken mit Chiasamen, Obst und Mandelmilch. Kaffee gibt es nur noch mit Milch, statt mit Zucker. Mittags und Abend besteht mein Teller zu ca. 60 % aus Gemüse (Karotten, Gurke, Salat, Tomaten, Zucchini, Babyspinat, etc...), 20% mageres Fleisch, Eier oder Käse oder eine sonstige Eiweißquelle. Der Rest dürfen Nudeln, Kartoffeln oder Brot sein, das lasse ich manchmal aber auch weg. Mein Mann und die Kinder bekommen auch immer eine Große Portion Gemüse mit auf den Teller, das tut uns allen Gut :) Zu Trinken gibt es Wasser pur oder mit Zitrone, Ingwer, Minze etc... und davon mindestens 3 Liter täglich.

Ich versuche täglich ein bisschen Sport in meinen Alltag einzubauen, aber meine Trainerin sagt, dass 80% die Ernährung ausmacht und nur 20% der Sport :)

Am Anfang war die Umstellung sehr schwierig und zeitaufwendig, aber man gewöhnt sich dran und lernt, das ganze immer besser in den Alltag einzubauen. Ich komme inzwischen super zurecht und fühle mich viel glücklicher und gesünder :)

Viel Erfolg wünsche ich dir :)

Antwort
von spongesmurf, 9

Um ein Durcheinander und nur halbe Ansätze/Ausführung zu vermeiden, würde ich empfehlen ein komplettes Programm von Experten zu folgen.

Kurz gegoogelt...aha...hier z.B. werden einige der marktführenden Produkte/Kurse verglichen:

http://weightlossdietingplans.com/index-z-cbdm1001.html

Viel Erfolg!

Antwort
von Turbomann, 19

@ zizzoflizzo

Keine Ahnung wie groß und schwer du bist.

Aber 15 bis 20 kg zu schnell abnehmen, dann könntest du Probleme mit der Haut bekommen und evtl. unter Umständen bleiben Hautlappen zurück, die nicht mehr von alleine weggehen.

Rede mit deinem Arzt und deiner Krankenkasse. Es gibt Ernährungspläne und es gibt Fitness - Gruppen zum Abnehmen die von der Kasse unterstützt werden.

Viel Erfolg

Antwort
von basti596, 22

http://german-aesthetics.com/die-definitionsphase-muskeln-halten-fett-verlieren/... Muskeln erhalten aus dem Grund, weil sonst der Körper nicht straff ist nach der Diät.

Antwort
von Nordseefan, 22

WEnn du echt so viel Übergewicht hast wäre eine Kur gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten