Abnehmen für Halbmarathon?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi Tim,

schön, dass du einen Halbmarathon laufen willst und schön, dass du dir ausreichend Zeit dafür nimmst. Bist du denn bisher schon gelaufen?

Wenn du bisher noch nicht läufst, fang einfach an. Such dir eine schöne Strecke und laufe solang du kannst. Dann mach kurz eine Gehpause und wenn du dich etwas erholt hast, lauf weiter. Irgendwann werden die Gehpausen kürzer werden. Das machst du bis du ein paar Kilometer am Stück laufen kannst, ca. 3 mal die Woche. Wenn es soweit ist, kannst du die Strecke verlängern. Dann ist auch der Zeitpunkt gekommen, an dem du nach einen Trainingsplan gucken solltest. Im Internet findest du einige kostenlose und wenn du nicht unbedingt Rekordzeit laufen willst, werden die dich alle ins Ziel bringen.

Erst wenn du 10 km laufen kannst, solltest du über Dinge wie Tempotraining oder Intervallläufe nachdenken. Vorher meiner Meinung nach noch nicht.

Du bist mit den Daten nicht extrem übergewichtig, deshalb kannst du wie ich finde direkt loslaufen. Gib aber trotzdem deinem Körper Zeit sich an das Laufen zu gewöhnen. Wenn du ein gesundes Herz hast, ist das kein Problem. Was sich bei dir wahrscheinlich erst entwickeln muss, sind die Gelenke und Bänder. Deshalb: Geh erstmal vorsichtig laufen und übertreibe es am Anfang nicht, selbst wenn du denkst du könntest mehr schaffen.

Bis nächstes Jahr ist auf jeden Fall viel Zeit und ich gehe fest davon aus, dass du den Halbmarathon schaffen wirst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yo erst einmal abnehmen bringt gar nichts wenn du nicht dabei die Kondition mittrainierst, richtig atmen und anstrengende Intervall-Trainings. Außerdem ich wiege mit 1.67, 70 kg. Die Muskeln kommen dann von alleine sobald du hart trainierst. 

Mal schauen ob du meine Rekordzeit schlägst. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ich würde dir grundsätzlich empfehlen langsam mit Kardiotraining anzufangen. Du könntest beispielsweise laufen und radfahren. Am besten jeden zweiten Tag, damit du dich nicht übernimmst. Außerdem ist ein Muskelaufbau in Maßen auch ganz sinnvoll, denn je mehr Muskeln man hat, desto mehr Fett verbrennt man.

Um nochmal auf das Kardiotraining zurück zu kommen, kann ich dir als Ergänzung auch Seilspringen empfehlen. Dadurch geht der Kreislauf schnell hoch und man hat einen guten Nachbrenneffekt. Allerdings solltest du gerade am Anfang Vorsicht walten lassen. Guck mal hier -> http://springseil-kaufen.com/springseil-kaufen-unser-training-ratgeber/

Um das ganze (fast) perfekt zu machen solltest du deine Ernährung ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen.

Wenn du möchtest kann ich dir dafür auch ein paar Punkte aufschreiben ...

Will ja das Textlimit hier nicht sprengen :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man die nicht so einen Kopf! Das ergibt sich automatisch durch das Training.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung