Abnehmen durch Hungern was stimmt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Du liegst da sowas von richtig... Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab. Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück. Dies wird bei einer Diät oder Hungern der Fall sein. Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß.

 Isst man wieder normal  folgt Jo-Jo mit mehr Gewicht als vorher. Andere nehmen nur durch Sport genügend ab, bei einer guten Freundin sind es 40 kg. Nicht gehungert, keine Diät - aber seit 14 Jahren Idealgewicht. 

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: Wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadeva
20.11.2016, 08:08

Also ich muss hier auch mal was loslassen zu Deiner Antwort.Dieser bescheuerte Name "Jojo Effekt" geht mir sowas auf den Geist.Ich würde das so nennen."Friss weiter wie früher".Genauso falsch ist das man unbedingt Sport machen muss um abzunehmen.Richtig ist das Sport den Stoffwechsel anregt,klar.Aber nur mit Sport kann man nicht abnehmen.Schau mal im Internet nach wieviel Sport man treiben muss um nur 1Kg abzunehmen.Genauso hasse ich jede der Milliarden angebotenen Diäten.Alles Humbug und Geldmacherei.Das braucht kein vernünftiger Mensch.Mich regen die vielen Mythen und Unwahrheiten bei vielen "Diäten" auf ! Ich habe meine eigene Vorgehensweise zum abnhemen gefunden,und die heißt nicht "Diät" :)

Mal zu meinem Beispiel,ich hatte starke Adipositas und wog 135 Kg.Irgendwann war mein Stoffwechsel hinüber und ich hatte starken Bluthochdruck.Durch meine Fettleibigkeit war ich einfach nur noch krank.Mein tägliches Essen beschränkte sich auf Schniposa ohne sa, oder Pizza&Co.Als es gesundheitlich nicht mehr so weiter ging,stellte ich meine Ernährung total um.Erst einmal durch Entschlakung von meinem aufgedunsenen Körper.Beim ganzen Wasserverlust,verlor ich schonmal 6 Kg.Danach gestaltete ich meine Mahlzeiten nach meinen Hungergefühl.Essen einfach nur noch wenn man Hunger hat Punkt aus.Ich stellte mein Essen auf gesund um,dh. viel Gemüse und ein bischen Obst ab und an.Sport machte ich überhaupt nicht da ich das mit meinen noch Übergewicht ganrnicht bewerkstelligen konnte.

Ich reduzierte mein Kalorienverbrauch auf 1200 Kalorien pro Tag und nahm ca. 1kg pro Woche ab,als alles Wasser aus den Körper war:)
Ich fühlte mich in der Phase gesundheitlich immer besser,Hüftschmerzen gingen weg,Cholesterinspiegel ging von über 300 auf 198 zurück usw.Beste Blutwerte ever,sagte mein Arzt.

Und das alles ohne Sport ! Nicht falsch verstehen Sport unterstützt sehr wohl beim Abnehmen,aber es ist nicht zwingend notwendig.Ich selbst mache aber nun seit einem Jahr regelmässig Ausdauertraining, je nach Freizeit 120-200 Km Radtouren 2-4 mal in der Woche,aber gesunde Ernährung ist wohl das wichtigste.Seit 2 Jahren halte ich mein Gewicht von 78kg,hatte auch schon 72Kg  aber fühlte mich mit dem Gewicht richtig klaprig.Bin übrigens 1,75 m groß.

Mein Fazit ist,Jojo Effekt ist Quatsch,man sollte das echt  "Rückkehr in ungesunde Lebensweise" nennen nicht,Jojo Effekt.Für mich ist meine Ernährungsumstellung von Fast Food auf gesunde Ernährung,Gemüse etc,nun ganz normaler Alltag.Ich könnte mir gar keine andere Ernährung mehr vorstellen.Natürlich gehört auch mal ein Stück Schokolade oder ein guter Nusskuchen zu meiner Ernährung :)

Sodele das wollte ich einmal loswerden.Sorry für den langen Text.Ich kann nur einen Tip aus meiner Erfahrung mit abnehmen geben.Lasst Euch keinen Qutasch mit Diäten und Co erzählen,hört auf euren Körper und esst wenn Ihr Hunger habt,sonst eben nicht.Und wenn Ihr abnehmen wolt,geht mit der Energiezufuhr ein wenig runter.Ich musste halt ziemlich krass mit der Kalorienzufuhr runter,um bei 135 Kg auch irgendwann einen Erfolg zu haben.Wie geschrieben seit 2 Jahren,nehme ich wieder normal Kalorien zu mir.

Alles gute,ciao

Simone

2

Zweiteres. Natürlich wirst du auch Fett verlieren, als erstes verlierst du aber Wasser und Muskelmasse.

Von der Schädlichkeit für den Körper mal ganz abgesehen ist es auch völlig sinnlos. Sobald man das Hungern beendet schaltet der Körper auch Speicherung um, um für die nächste Hungernot vorbereitet zu sein. Das Resultat ist das Wasser kommt wieder und statt der Muskelmasse bekommt man Fett dazu. In der Regel hat man dann schnell mehr drauf als zum Start der Diät und das mit einem noch größeren Fettanteil.

Provolant gesagt, es ist eine gute Methode ungesund Gewicht zuzulegen. Macht man das dann auch noch häufiger hat man langfristig mit seinem Körper Probleme, da es immer schwieriger wird dem auf "Speicherung" Programmierten Körper wieder Fett zu entziehen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nimmt man durch nichts essen ab. Schau dir mal die Magersüchtigen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht schon was zu essen nur weniger sonst wird es gefährlich ! Auch sind Sport und Bewegung wichtig ! Auch soll man nicht alles fette und süße in sich hineinstopfen ! Gesunde Ernährung mit Gemüse ist auch wichtig !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst geht der Körper an die Muskeln, denn die verbrauchen viel Energie (=Kalorien). Und natürlich will der Körper Energie sparen, denn er weiß ja nicht, wie lange die Hungersnot noch dauert.

Wenn die Muskeln nicht mehr weiter zu schrumpfen sind, geht er an die Fettvorräte.

Wenn die Fettvorrräte aufgebraucht sind und du weiter hungerst, stirbst du.

Aber wenn du nach dem Hungern rechtzeitig wieder anfängst du essen, baut der Körper natürlich auch als erstes die Fettvorräte wieder auf und nicht die energieverbrauchenden Muskeln. Logisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes Wasser, dann Muskeln und auch Fett. Am Ende ernährt sich der Körper vom Fett. Es kommt halt immer auch darauf an, in welchem Stadium man ist. Bei schon vorhandenem Untergewicht gibt es ja nur Fett, wenn überhaupt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig!!!! Sehr gut! Deshalb ist Muskeltraining so wichtig!!! Extreme sind ohnehin nie gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung