Frage von Kimiluu, 59

abnehmen bezahlt das die krankenkasse?

ich habe ein bmi von 35 ich bin 17 jahre alt und bin mein ganzes leben schon etwas kompolenter gewesen aber jetzt muss was gemacht werden .. ich habe Diäten ausprobiert aber es hat nichts gebracht ich mache regelmäßig sport briengt aber auch nicht ..

kann es auch eine Krankheit sein? was gibt es da für Möglichkeiten zb fett absaugen oder so ??

Danke im vorraus:D

Antwort
von Pummelweib, 24

Das solltest du mit deiner Kasse besprechen.

Das was du gemacht hast ist auch nicht effektiv.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Wichtig ist, wenn schon abnehmen, dann gesund. Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Mit der richtigen Ernährung und unterstützend Sport kann man viel erreichen, aber man braucht viel Geduld, das geht leider nicht, von heute auf morgen. auch ist vieles genetisch bedingt, so das man an bestimmten Stellen gar nicht abnehmen kann und der Körper sucht sich aus, wo er zuerst abnimmt und das sind nicht immer gleich die Problemzonen, die kommen nämlich oft erst zum Schluß.

Wenig essen macht keinen Sinn, denn dein Körper braucht Nahrung um richtig arbeiten zu können. Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. du musst mehr verbrauchen als du zu dir nimmst, um abzunehmen. Das beste ist eine gesunde Ernährungsumstellung. Auf Kohlenhydrate solltest du im Wachstum nicht verzichten.

Abnehmen kann man nur mit einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährungumstellung, Sport unterstützt dich dabei, z. B. mit joggen, walken, inlinern, u.s.w.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Turbomann, 53

Die Kasse wird vielleicht zahlen, aber dann müsstest du schon sehr viel Übergewicht haben und dann müsstest du vorher nachweisen , dass du selber etwas dazugeleistet hat, damit dein Gewicht schrumpft =

Mit Sportlicher Betätigung oder Nahrungsumstellung für eine ganze Weile.

Man kann nicht vorher zuviel essen und dann später verlangen, dass das Gewicht durch evtl fettabsaugen schnell verschwindet. Es sei denn es läge eine Krankheit vor und das wäre deine Aufgabe, das vom Arzt abzuklären.

Sonst könnte jeder von der Kasse verlangen, dass sie Fettabsaugungen oder Magenverkleinerungen bezahlt.

Frage bei deinem Arzt oder bei deiner Krankenkasse nach.

Kommentar von Kimiluu ,

ich esse wirklich nicht viel ich esse.. ich habe viel ausprobiert wie zb Diäten und ab 17 Uhr nichts mehr essen..

ich nehme aber trz zu .. was ich nicht verstehe..

Kommentar von Turbomann ,

Wenn du ständig Diäten machst, dann wirst du auch ständig einen JoJo Effekt haben.

Dauerhaftes Abnehmen findet erstens im Kopf statt und dann mit einer vernünftigen und ausgewogenen Eernährungsumstellung und viel Sport und Bewegung und das  o h n e  Diäten.

Das passiert nicht im hauruck-Verfahren, sondern langsam.

Antwort
von Rupture, 36

Mal untersuchen lassen ? Bauchspeicheldrüßenunterfunktion vielleicht usw.

Gegen sowas gäbe es Medikamente, wenns einfach ein zu hoher Kalorien-Input ist, dann musst du selbst dran arbeiten.

Aber erstmal das klären lassen, ob es eine Krankheit ist, dafür einfach zum Hausarzt, der wird sagen wies weitergeht.

Fett absaugen kriegst du jedenfalls nicht bezahlt.

Antwort
von OhaaNelo, 31

Lass Dich untersuchen wenn dir nichts fehlt informiere dich über gesunde Ernährung und Treib Sport

Antwort
von Lauterbello, 12

Fettabsaugen zahlt keine Krankenkasse, das wäre auch ein bisschen zu einfach. Krankenkassen zahlen jedoch Ernährungsberater und Abnehmkurse. Sie bieten auch Sportkurse an oder man bekommt einen Teil bei Kursen bezahlt. Manchmal kann man auch an einem Bonusprogramm teilnehmen und dich Punkte verdienen, die man dann wieder gegen irgendwas einlösen kann.

Sprich mit deiner Krankenkasse, was sie dir anbieten können und was sie genau bezahlen würden.

Antwort
von johnny1v, 20

denke es liegt keine Krankheit vor. Wenn du es mit Sport und richtiger Ernährung schon probiert hast, hast du es entweder falsch angestellt oder du warst ungeduldig.

Antwort
von innerscream, 15

Vielleicht gehst du erst einmal zur Voruntersuchung,bevor du beginnst abzunehmen. Das beste was du machen könntest wäre schwimmen oder Wassergymnastik und eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Vom Fett absaugen bleiben Narben und ein Magenband ist auch eher ein großes Risiko. Geht erst mal zum Arzt.

Antwort
von kokomi, 59

geh zum arzt, die kk zahlt

Kommentar von Kimiluu ,

zu welchen Arzt den ? gibt es ein bestimmten?

Kommentar von kokomi ,

zum hausarzt, er regelt es dann

Kommentar von Kimiluu ,

was muss ich den dann sagen :D

Kommentar von kokomi ,

so, wie es ist

Kommentar von Kimiluu ,

mh ok danke denkst du die würden fettabsaugen bezahlen

Kommentar von kokomi ,

fettabsaugen ist sehr ungesund wegen der lymphe, rat ich dir ab, aber, es wird für dich der richtige weg gefunden

Antwort
von loewenherz2, 52

gelegentlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community