Frage von Kiiara0310, 63

abnehmen .. schon 1000 mal versucht nie geschafft. WAS TUN?

Erstmal zu mir. Ich bin 1,73m groß und wiege (mehr wie je zuvor) knapp 70kg. Wenn ich in den Spiegel schaue gefällt mir in den richtigen Klamotten was ich sehe, allerdings im Bikini oder meinen Lieblings kleidern schaue ich ungern in den Spiegel .. Problemzone ist von der letzten Rippe weg bis zu den Knien. Alles andere gefällt mir ganz gut ..

Wie kam es zu der Gewichtszunahme? Ich betrieb Reitsport. Früher 1 x die Woche und neben bei nur Sportunterricht in der Schule, da wog ich immer zw. 62-65kg und ich war nicht zufrieden. Als sich dies erhöhte auf ca. 4 mal die Woche Reiten nahm ich ziemlich schnell 5-8kg ab und war eigentlich ganz zufrieden mit mir, als es dann jedoch wieder weniger Sport wurde, gleichzeitig Herbst-Winter wurde nahm ich zu .. es fiel mir auf der waage auf und anfangs dachte ich mir nichts dabei als ich allerdings einmal bewusst in den Spiegel blickte sah ich was passierte. Ich rutschte wieder zurück auf die ~63kg (stand Dezember 2015) von da an nahm ich in kleinen Schritten immer mehr zu bis jetzt wo ich ca. 70kg wiege. Ich habe Angst dass es so weitergeht...

Was mir die Waage sagt ist mir egal. Der blick in den spiegel zählt! Das Problem ist vor allem auch die Ernährung. Mir schmeckt kaum Gemüse ... ich nasche gegen langeweile und esse zu viel und zu oft am tag.. Workouts (zb XHIT Daily) mach ich selten wenn dann 3-4 tage hintereinander und dann ist die Motivation futsch.

Meine Plan: -keine Süßigkeiten mehr -max. 3 mal am Tag essen, und da nur gesundes und nicht zu viel, außerdem zu fixen Zeiten -morgens Kohlenhydrate und Obst, abends Eiweiß und Gemüse -jeden tag mind. eine halbe stunde Sport (5 x die Woche länger) -wieder einen Freizeitsport finden und regelmäßig ausüben -öfter mit meiner Nachbarin walken oder joggen gehen (2x die Woche) -meine ziele: straffer bauch, poo oberschenkel

Meine "ANGST" + Fragen -ich habe ehrlich gesagt extreme angst wieder nur an der brust abzunehmen, lässt sich das irgendwie vermeiden? -ich habe angst nach dem fettverbrennen komplett schlaff zu sein, was tun? -nudeln, reis und kartoffeln esse ich am liebsten, aber alles voller kohlenhydrahte, welche alternative gibt es? -denkst du schaff ich es mit diesem Plan, diesen Maßnahmen zu meiner Traumfigur zu gelangen? -hast du noch tipps oder Verbesserungs-Vorschläge für mich?

Ich stelle diese Frage an Fitness Coatches auf dieser Seite und hoffe eine gute Antwort zu erhalten.

Antwort
von David000, 15

"
Meine Plan: -keine Süßigkeiten mehr -max. 3 mal am Tag essen, und da nur
gesundes und nicht zu viel, außerdem zu fixen Zeiten -morgens
Kohlenhydrate und Obst, abends Eiweiß und Gemüse -jeden tag mind. eine
halbe stunde Sport (5 x die Woche länger) -wieder einen Freizeitsport
finden und regelmäßig ausüben -öfter mit meiner Nachbarin walken oder
joggen gehen (2x die Woche) -meine ziele: straffer bauch, poo
oberschenkel"

Plan sieht ja mal gut aus.

Du kannst natürlich Kohlenhydrate essen wenn du magst. Halt nicht zu viel und vor allem langkettige Kohlenhydrate. Das heißt, Vollkornprodukte (gibt auch Vollkornspagetti, aber aufpassen, den meist ist es die Soße die viel Kcal hat), Kartoffeln, Reis, usw.

Nein, man kann leider nicht beeinflussen an welcher Stelle du ab oder zu nimmst. Das ist bei jedem Menschen verschieden, wobei die Problemzonen bei Frauen meist die Hüften und Schenkel sind und bei Männer der Bauch und Brüste.

Also einfach mal abnehmen und schaun was dabei rauskommt.

Viel Glück

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Attraktivität, Ernährungsumstellung, Fettabbau, 3

Hallo! 

Meine "ANGST" + Fragen -ich habe ehrlich gesagt extreme angst wieder nur an der brust abzunehmen

War das so so wird das auch wieder so sein - Genetik.

Meine Plan: -keine Süßigkeiten mehr -max. 3 mal am Tag essen, und da nur gesundes und nicht zu viel,

Und danach? Ewig geht das nicht. Vorübergehende Änderungen sind wie eine Sandburg vor der nächsten Flut und enden nachhaltig meistens sogar mit mehr Gewicht. 

Mein Tipp : Zumba Zumba ist neben Joggen, Crosstrainer und Laufband zum Abnehmen ideal.

 Bei Zumba gibt es viele Versionen die natürlich auch unterschiedlich verschieden effektiv sind - allerdings auf einem hohen Niveau.

 Ein ideales Ganzkörpertraining mit einem extremen Kalorienverbrauch von meist 500 - 600 kcal die Stunde. Zumba ist sportlich hochwertig und geht auch zuhause. Frage mal You Tube nach Zumba Fitness, da hast Du die Auswahl und kannst sofort loslegen.

Die Sängerin Shakira hatte nach der Geburt ihres Sohnes Milan 2013 große Probleme mit ihrem Gewicht. Hat sie mit Zumba relativ schnell in den Griff bekommen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Trudellise, 11

I ch kenne dein Problem gut, denke man muss gute Kombi schaffen zu Sport und Ernährung.  Bei der Ernährung kannst du auch mal mehr auf Eiweiß setzen,  nicht zu viel fett. Auch nicht zu viele Gedanken machen.  An bestimmten Stellen kann man nicht gezielt abnehmen oder zunehmen, das ist leider so..

Viel Erfolg 

Antwort
von ANSW3R3R, 13

Du bist die einzige, die deine Gewichtszunahme verhindern kann. Wenn du das wirklich willst und du Angst davor hast, dann solltest du einfach diszipliniert an deinen Übungen dranbleiben und Routinen aufbauen. Niemand anderes kann das für dich übernehmen.

Es ist auf jeden Fall schonmal eine gute Idee genauer auf die Ernährung zu achten. Ich bin kein Fan von einer zeitlichen Einteilung, da das mittlerweile wissenschaftlich belegt auch zu vernachlässigen ist. Achte einfach auf die Gesamtanzahl der Kalorien und dass du gesunde Quellen dafür wählst. Ich persönlich teile mir lieber mehr Kohlenhydrate als Protein oder Fett ein, da es meiner Meinung nach besser zum Ziel führt (vor allem auf lange Sicht).

Also eine Auswahl von guten Lebensmitteln mit unterschiedlichen Energielieferanten erstellen und darauf achten, unter deinem täglichen Kalorienbedarf zu liegen - dann nimmst du ab. Ob du auch an der Brust abnimmst oder nicht entscheidet dein Körper und ist von dir nicht zu steuern.

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen :) wenn du Fragen hast frag!

Antwort
von Tetarded, 7

Das mit dem Gewicht kommt durch den umgangssprachlichen Joho-Effekt. Das Problem ist hierbei, dass dein Hypothalamus deinen Körperfett-Anteil hauptsächlich über den Leptin-Wert im Blut misst. Wenn weniger Fett da ist, weiß der das und reguliert gegengesetzt, indem du einfach mehr Hunger bekommst, dich weniger bewegen willst, etc. Das macht er so genau, dass Menschen eben trotz Nahrungsaufnahme und -Karenzen weder drastisch zu- noch abnehmen. Besonders letzteres passiert selten, da es entwicklungsgeschichtlich ungewollt ist. Das Problem (und der Grund warum ich dich jetzt damit nerve) ist, dass du verstehen musst, dass "Abnehmen" eine sehr komplizierte Sache ist. Wenn man wirklich langfristig abnehmen will, muss man lange aktiv gegen seinen eigenen Körper gegenregulieren. Dieser wird einem nämlich nach kürzester Zeit durch Appetit auf "verbotene" Lebensmittel anzeigen, dass er das Fett was man verloren hat wieder hinzugewinnen muss. Aber dann darf man auf keinen Fall nachgeben. Man muss einen eisernen Willen haben, so hart das auch klingt, gegen den eigenen "Trieb" zuzunehmen zu bestehen.
Was du schreibst sieht mehr als gut aus (abgesehen von der Portionierung, man sollte so um die 5 kleineren Portionen pro Tag essen, aber immer zu konstanten Zeiten). Jedoch sei dir bewusst, dass wenn du langfristig abnehmen willst, du das auch lange durchziehen musst und nicht nach 2 Wochen wieder aufhören kannst. Denn dann reguliert dich dein Körper wieder zurück und du nimmst wieder zu (und da dein Körper in seiner Thermostatfunktion etwas träge ist sogar noch mehr als vorher, weil er dann "denkt" es ist gerade Nahrungsknappheit und man muss sich sicherheitshalber Fettpolster zulegen).
Wenn du den Plan auch wirklich so durchziehst, dann ist der Erfolg fast schon garantiert. Aber ganz wichtig: wenn du dein Gewicht erreicht hast, das du dir wünschst, nicht sofort aufhören! Fang damit an, vielleicht einmal Sport die Woche weniger zu machen, dann mal einmal die Woche wieder einen Schokoriegel zu essen etc. zu so etwas gehört viel viel Willenskraft, ich wünsche dir alles gute dazu! ;)

Antwort
von 1900minga, 17

3x am Tag essen ist falsch.
Kannst gerne öfters essen, Hauptsache gesund

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community