Frage von victoriastyx, 80

Abnehmen / Magersucht ?

Hey :)
Ich habe vor ungefähr 2 Monaten mir in den Kopf gesetzt abzunehmen weil ich dünne Mädchen so unglaublich schön finde ,besonders in meiner Größe.Ich finde ,dass Mädchen die fast 1,70 m groß sind nicht kräftig sein sollen.Jedenfalls habe ich im ersten Monat nur 1 kg abgenommen aber jetzt sind es insgesamt fast 5 kg also nicht viel (ich wiege jetzt 52 kg) ....dadurch ,dass mir immer schlecht ist fällt es mir leichter abzunehmen .Niemand weiß von was oder wieso mir schlecht wird.
Jedenfalls ist es so ,dass ich jetzt versuche nicht mehr als 1000 kcal zu essen am Tag und mache viel Sport zu Hause.Sobald ich irgendetwas zu viel esse fühle ich mich voll schlecht und gerade eben habe ich paar Bisse  von einem Döner gegessen und jetzt ...naja .Mir ist so heiß geworden und schlecht und ich wollte auch gar nicht essen...ich weiß nicht wieso .Ich weiß selber nicht was ich davon halte abzunehmen obwohl ich eigentlich nicht dick bin.Ich will eigentlich nur nicht dick werden.
Kennt das auch jemand ?Ich sehe wie meine ganzen Freundinnen alles essen und sie werden nicht dick und ich esse nicht so viel und bin dicker :(

Antwort
von ponyfliege, 28

deine antwort steht in deiner fragenüberschrift.

ja. du hast magersucht.

du brauchst dringend psychologische hilfe.

magersucht: übelkeit durch schlechtes gewissen. heimlich sport, heimlich erbrechen, heimlich hungern, alles heimlich... niemand soll es mitbekommen und du kannst nicht damit aufhören.

das ist typisches suchtverhalten.

ein erster anlaufpunkt könnte für dich die telefonseelsorge sein. die telefonnummern (kostenlos) findest du dort. wichtig ist einfach, dass du erst mal mit jemandem reden kannst, der dir keine vorwürfe macht. und jemand, der dir soweit weiterhelfen kann, dass du weisst, wo du vor ort hilfe bekommen kannst.

https://de.www.wikipedia.org/wiki/Telefonseelsorge_Deutschland

warum dir immer schlecht ist, sollte aber auch noch mal ein arzt untersuchen. das kann tatsächlich an deinem essverhalten liegen, kann aber auch ganz andere, körperliche und sehr bedrohliche ursachen haben.

bitte geh also sehr bald mal zumindest wegen deiner übelkeit zum arzt. vielleicht bringst du es ja dort auch fertig, über dein essverhalten zu reden.

falls du 14 oder älter bist, darf der arzt wegen der schweigepflicht deinen eltern gegen deinen willen nichts sagen.

alles gute, ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

Antwort
von schattenrose96, 41

Du hast da denke ich ein kleines problem. Für deine Größe wiegst du sehr wenig. Wende dich erstmal an eine Vertrauensperson und dann an deinen hausarzt. Such dir einen therapeuten. Du isst zu wenig. Man rutscht viel zu schnell in die lebensgefährliche Magersucht.

Antwort
von Emilixion, 15

Ohje ich hab genau desselbe Problem aber bin grad im Kampf es wieder In griff zu bekommen. Du tust dir damit selber weh. Und ich hab geschafft es so minimal zu verbessern: wenn du Magersucht hast ist die ganze Familie davon betroffen und alle müssen mitleiden. UNd ich wollte Vorallem meiner Mama nicht des Gefühl geben dass sie etwas falsch bei mir gemacht hat weil sie mir immer genug liebe gegeben hat und Alles. Und bei allem was ich gegessen hab hab ich davor geflüstert: ich tus für dich Mama

Antwort
von Computermaniac, 35

Bester Weg in die Magersucht.

Iss lieber mehr. 50kg bei 170cm? mach lieber 60kg draus. Sieht wesentlich besser aus und man fühlt sich auch selbst so besser weil man einfach gesünder ist ansonsten leiden deine organe und knochen nur unnötig und früher oder päter landeste im Krankenhaus

Antwort
von Alica04, 11

Dir könnte ich grad rechts und links ne Ohrfeige geben, damit du mal aufwachst und klare Gedanken fasst!

Kommentar von Existentialisme ,

das ist bei einer psychischen Krankheit wohl auch der falsche weg.

Kommentar von Alica04 ,

Glaub mir, ich rede nur selbst so, weil ich es seit 15 Jahren habe und glaube, dass härte manchmal um einiges besser gewesen wäre 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community