Frage von brightgirly, 38

Abnehmen - Schnell und auf gesundem Wege?

Hallo ihr Lieben,

zunächst mal möchte ich betonen, dass ich, was das Thema "Ernährung" betrifft sehr informiert bin und, da ich auch vor 3 Jahren unter Anorexie litt, mich sehr viel damit auseinandergesetzt habe.

Nun bleibt mir jedoch noch eine offene Frage - Ich suche nach einer Diät, ohne Zusatzpräparate wie künstliche Shakes oder Sonstiges, welche schnelles aber vor allem auch gesundes Abnehmen bewirkt. Sie sollte gut einbaubar im Alltag sein und über das Spektrum eines Monats vielleicht schon 5-6 Kilo zunichte machen. (;

Und ja, ich ernähre mich ausgesprochen gesund und ausgewogen, koche auch weitgehend selbst und bin Vegetarier, also sollte die Gefahr eines Jo-Jo-Eeffekts bei mir nicht allzu sehr ausgeprägt sein (:

Könnt ihr mir da etwas empfehlen? LG, brightgirly

Antwort
von ThereIsAProblem, 25

So um das jetzt zusammen zu fassen: 

-> Ernährung aufgeklärt

-> gesunder Alltag

-> Trotzdem der Wille (viel) abzunehmen

Eine wichtige Information fehlt leider. Wie schaut es mit Sport aus? Sitzt du viel? Denn irgendwo liegt der Fehler, den du vllt als unwichtig abtust, der aber wichtig für die Klärung deiner Frage ist. Denn Vegetarier+gesundes Essen ist eigentlich meistens nicht gegeben und das Hauptproblem der deutschen Bevölkerung. Von daher fehlt anscheinend entweder eine Bewegung um die aufgenommene Energie zu verbrauchen oder aber die Ernährung ist trotzdem nicht so gesund wie sie aussieht. Genetik lassen wir mal außen vor, weil das sehr selten der Fall ist und das wenn dann nur der Arzt 100% sagen kann. 

Kommentar von brightgirly ,

Ich bin nicht dick, sollte nicht so rüberkommen, allerdings kommt bald der Sommer und ich mochte meine Winterpfunde sozusagen loswerden. Ich betreibe ausserdem recht viel Sport, gehe regelmäßig ins Fitnessstudio und gehe gerne laufen an der frischen Luft (:

Kommentar von ThereIsAProblem ,

Danke für die Aufklärung. Das hört sich doch so gesehen echt schon recht fortgeschritten an und alle Grundlagen sind da. Regelmäßige Bewegung( auch ausdauernde) und eine gesunde Ernährung. Von daher fehlen da wenn das wirklich alles so ist nur Feinheiten. Anfangen würde ich jetzt spontan einfach trotzdem bei der Ernährung, da zu viel Bewegung auch irgendwann zur Erschöpfung führt. Zufällig ungefähr im Kopf wie es mit dem Verhältnis Kohlenhydrate-Eiweiß-Fette aussieht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community