Frage von MischMicha, 69

Abmahnung wegen Unpünktlichkeit?

Guten Morgen alle miteinander, Ich habe folgendes Problem, ich bin gestern zu spät zur Arbeit erschienen und habe eine Abmahnung erhalten, vorerst mündlich da der Geschäftsführer diese Woche noch Urlaub hat. Jetzt bin ich heute wieder 5 Minuten zu spät erschienen und habe Panik meinen Job zu verlieren da mein Chef meinte das das jetzt die dritte Abmahnung wäre. Hatte in der Ausbildung mal eine bekommen. Zu meiner Frage, zählt die Abmahnung erst wenn sie schriftlich überreicht wird oder seit dem Ausspruch?

Lg Micha

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 42

Was hat Dein Vorgesetzter denn bei der mündlichen "Ansprache" gesagt?

Wenn er Dir eine "Ermahnung" ohne Androhungen von Konsequenzen im Wiederholungsfall hast Du Glück gehabt. Ermahnungen sind meist mündlich.

Eine Abmahnung erfolgt i.d.R. mit der Ansage dass im Wiederholungsfall arbeitsrechtliche Konsequenzen drohen können (z.B. Kündigung). Da braucht es aber auch keine zwei oder drei Abmahnungen, der AG kann bei Wiederholung schon nach einer Abmahnung kündigen, da der AN trotz Aufforderung zur Besserung sein Verhalten nicht geändert hat. Abmahnungen werden größtenteils schriftlich gemacht, auch um beweisen zu können, dass der AN darüber Bescheid weiß, was bei der nächsten Verfehlung passieren kann.

Entgegen mancher Meinung bleiben Abmahnungen auch nach einem, zwei oder drei Jahren in der Personalakte. Sie verlieren nur mit der Zeit an Wirkung.

Kommentar von MischMicha ,

Doch leider mit Androhung für Arbeitsrechtliche Konsequenzen.

Ich hab mein Leben gerade echt verkackt.

Kommentar von Hexle2 ,

Hat Dein Chef Dir jetzt gesagt, dass das die dritte Abmahnung ist und Du beim nächsten mal mit Konsequenzen rechnen musst?

Dann solltest Du aufpassen, dass Du nicht mehr zu spät kommst. Wenn ein Vorfall einmal abgemahnt ist, kann er nicht mehr für eine Kündigung taugen. Der Abmahnungsgrund ist "verbraucht".

Antwort
von RoCMu, 21

Eine Abmahnung muß nicht schriftlich erfolgen, sondern kann auch mündlich ausgesprochen werden. Vor Gericht würde es für Deinen Arbeitgeber aus verschiedenen Gründen jedoch schwierig sich auf diese zu berufen. Im Übrigen können auch kleine Verspätungen ausreichen, schau mal:

http://www.kanzlei-mudter.de/abmahnung-wegen-13-minuten-verspaetung.html

Wie Du siehst schauen die Gerichte genauer hin. Lass es mich so sagen: 2 mal 5 Minuten reichen nicht. Wenn es regelmäßig 5 Minuten sind kann es problematisch werden. Dabei kommt es aber auch darauf an, welche und wie ihr die Arbeitszeiten geregelt habt, was Du machst und warum Du zu spät kommst.

Antwort
von MuttiSagt, 44

Ich glaube dir nicht, dass du eine Abmahnung bekommen hast wegen einmal zu spät. Vermutlich wirst du schon einige Male zu spät gewesen sein. Und anstatt daraus zu lernen, setzt du noch mal einen oben drauf. Reiß dich mal zusammen!

Antwort
von Schnoofy, 30

http://www.sozialhilfe24.de/arbeitsrecht/kuendigung/abmahnung.html

Die Schriftform ist nicht zwingend erforderlich aber aus Gründen der Beweisbarkeit meistens gängige Praxis.

Antwort
von TheAllisons, 29

Eine mündliche Abmahnung zählt natürlich auch, da musst du dich eben mal zusammenreißen und nicht immer zu spät kommen, das wird och zu machen sein. Einfach früher losfahren von zuhause, ist doch nicht so schwer.

Antwort
von Odenwald69, 29

Es es einmal oder immer ? Wie lange geht das schon ? Hast du es begründet warum ? Ich bin 1 Jahr in der Firma und manchmal ist halt auch Stau auf der Autobahn dann geht nix trotz 40 Minuten Fahrzeit Kalkulation. Mache aber dafür sowieso länger oder komme auch mal 1 Stunde früher ..

Antwort
von HanzeeDent, 69

Wenn es ein guter Chef ist, will er dir nur einen Denkzettel verpassen. Wegen gelegentlichem Zuspätkommen wird doch niemand rausgeschmissen. Dennoch solltest du an deiner Zuverlässigkeit arbeiten, da das absolut grundlegend ist!

Kommentar von MischMicha ,

Mein Chef ist ein Choleriker das waren jeweils nur 5 Minuten heute und gestern 10 Minuten. Ich weiß das egal ob 5 Minuten oder ne Stunde, zu spät ist zu spät. 😔

Ändert an der Sache nichts. 

Kommentar von HanzeeDent ,

Du kommst 2 mal zu spät und hast 2 Abmahnungen?
Dein Chef gehört eingesperrt...

Kommentar von HanzeeDent ,

Ist aber nicht so schlimm, denke ich. Wenn du eine Ausbildung hast, wirst du wieder eine Anstellung finden und da wirst du vermutlich ein besseres Arbeitsklima haben.

Lass dich nicht so fertig machen, von der Welt, ist ja eigentlich nix passiert.

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Eine mündliche Abmahnung gilt auch. Du solltest einfach pünktlich kommen

Antwort
von Uzay1990, 15

Du bist an deiner Lage selbst schuld:

  • Du hast selbst bei einer Firma angefangen, in der Wert auf Pünktlichkeit gelegt wird
  • Du machst ein und den selben Fehler in Folge
  • Du suchst sie Schuld an deiner Situation nicht bei dir
  • Du kannst dich nicht selbst organisieren
Kommentar von MischMicha ,

Ich bin gestern extra schon zu einem Psychiater gegangen und habe mir eine Nummernliste geben lasse wo alle Psychiater in meiner Umgebung drauf stehen. Er hatte leider keine freien Termine mehr. Also sag nicht das ich nicht die Fehler nicht bei mir suche. Ich weiß das ich da ein Problem habe aber ich will mich ja ändern nur mir fehlt die Kraft dazu.

Antwort
von Mija2605, 46

Eine Abmahnung kann auch mündlich ausgesprochen werden.
Für den Chef sinnvoll wenn ein Zeuge dabei ist. Am besten jedoch schriftlich dann ist er auf der sicheren Seite.
.
Aber anstatt hier zu schreiben mach Dich auf den Weg und sei mal 5min eher da 😏

Kommentar von MischMicha ,

Bin ja schon auf Arbeit. Und nen Zeugen hat er auch. Ich hab richtig tief ins Klo gegriffen.

Kommentar von MagicalMonday ,

Also bist du jetzt auf der Arbeit und surfst privat im Internet... 

Kommentar von MischMicha ,

Habe einmal die Stunde eine 5 Minuten Pause wegen der körperlichen Belastung. (Atemschutz)

Antwort
von MancheAntwort, 40

Eine Abmahnung gilt immer nur schriftlich....

Aber anscheinend hast du allgemein ein Problem mit der Pünktlichkeit....

... und solltest daran arbeiten....

"Alte" Abmahnungen zählen nicht, wenn sie älter als ein Jahr sind !

Kommentar von MischMicha ,

Ja habe ich aktuell echt, liege manchmal 2 Stunden wach im Bett und kann nicht schlafen obwohl ich müde bin. Iwie geht gerade alles den Bach runter, aber habe schon ein Termin im Schlaflabor beantragt.

Danke für die schnelle Antwort. Hab ich ja nochmal Schwein gehabt. Das war knapp am Abrgrund vorbei. 

Kommentar von DarthMario72 ,

Eine Abmahnung gilt immer nur schriftlich.

Das ist mir neu. Nenne mal bitte dafür die Rechtsquelle.

Kommentar von Familiengerd ,

@ MancheAntwort:

Deine beiden Aussagen

Eine Abmahnung gilt immer nur schriftlich....

und

 'Alte' Abmahnungen zählen nicht, wenn sie älter als ein Jahr sind!

sind falsch (leider, denn es wäre vielleicht besser, wenn sie richtig wären)!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community