ABMAHNUNG von YouTube erhalten?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das ist ganz klar ein Betrüger.

Eine Abmahnung zahlt man ganz bestimmt nicht mit einer PaySafeCard und diese angebliche "YouTube Rechtsabteilung" hätte sicher auch kein Konto bei einem kostenlosen Anbieter wie Web.de

Ich würde die PaysafeCard schnell selbst für irgendwas benutzen: https://www.paysafecard.com/de-de/verwenden/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt für mich nach Abzocke. Google einmal nach dieser Email-Adresse, vielleicht findest Du einen Hinweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker2030
07.03.2016, 20:12

Ich finde kein google support email adresse

0

Das ist fake solche mails kommen von YouTube nur über gmail adressen oder so ähnlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war, wie hier schon gesagt wurde, ganz sicher Betrug. Jede kleinere Kanzlei nutzt keinen Freemail-Anbieter wie web.de, die angebliche Rechtsabteilung eines milliardenschweren Konzerns schon gar nicht. YouTube gehört zu Google, mindestens G-Mail hätten die Betrüger nutzen müssen, aber nicht einmal diese Mühe hat man sich gemacht. 

Das hat mit einem echten rechtlichen Anspruch ganz sicher nichts zu tun, sowas kommt sowieso nicht per Mail, viel eher per Brief, ggf. per (Einwurf-)Einschreiben, alles andere wäre auch unseriös. Und dann müsste man nicht per PSC bezahlen, stell dir vor, man gibt seinem Rechtsanwalt eine PaySafe-Card von der Tankstelle als Honorar...so ein Zahlungsmittel hat bei seriösen Angelegenheiten nichts zu suchen, erst recht nicht bei sowas...die Mail kannst du ignorieren, das war leider einfach Betrug, mehr auch nicht.

Das Geld kannst du quasi vergessen, natürlich kannst du das trotzdem der Polizei melden. Um rechtliche Konsequenzen für dich brauchst du dir keinerlei Sorgen zu machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach ignorieren der will nur anfänger auf youtube abzocken



YoutubeRechtsabteilung@web.de ist niemals eine offizielle adresse von Youtube und Youtube verlangt kein Geld bei urheberechtsverletzungen man bekommt striche und bei 3 strichen wird glaub ich das etwas gelöscht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Verarsche denke ich. Wende dich da mal zur Sicherheit an den You Tube Support.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker2030
07.03.2016, 20:10

Wie ist die E-Mail von dem habe die nicht gefunden

0

du wirst verarscht. Angenommen es wäre von YouTube müsstest du keine PaySafe-Karte kaufen, da käme bestimmt gleich ein Brief. Das offensichtlichste ist ja das die E-Mail auf web.de endet. YouTube gehört zu Google. YouTube hat bestimmt irgendeine eigene E-Mail-Adresse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist auf eine Fake reingefallen. Gib die Karte schnell aus, bevor es wer anderes macht.

Youtube hat keine WEB.DE E Mail Adresse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hierbei handelt es sich um eine Betrugsmasche! Auf keine Fall überweisen bzw. den Code weitergeben! Da dies bereits erfolgt ist, das Guthaben der Karte sofort selber leeren, damit der Täter zumindest keinen Gewinn hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite an einer Tankstelle und vertreibe solche paysafe Karten, daher kenn ich mich da ein wenig aus....

Das ist eine Betrugsmasche:

1.) Hatte ich auch einmal bei YouTube ne Verwarnung bekommen, wegen Musik im Hintergrund - Betonung liegt hierbei bei VERWARNUNG und nicht zur Kasse bitten.

2.) Würden sie erstmal wenn das Video blockieren oder löschen, bevor sie mit einer Geldstrafe kommen würden.

3.) Wenn die dich zur Kasse bitten würden, dann per Überweisung aber nicht per paysafe.

Sieh die 25€ als Lehrgeld an und mach dir keine Sorgen wegen YouTube.

An alle da draußen: Geht es um paysafe - NICHT bezahlen, ist nur ne Betrugsmasche wie angebliche Geldgewinne wofür man mit paysafe Zahlen muss um diesen zu erhalten oder wenn die Polizei angeblich das Internet sperrt per Browser - ich könnte noch einige andere Beispiele aufzählen, wäre aber zu lang...

Denkt einfach nur daran, geht es um paysafe - ist es Betrug, denn seriös wäre Post und/oder Überweisung (obwohl man selbst da aufpassen sollte, denn da gibt's auch genügend Betrugsversuche).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubst Du wirklich, dass die "Rechtsabteilung" von YouTube eine web.de-Mailadresse hat?

Diese Mail ist ein Fall für die Rundablage, ganz abgesehen davon, dass echte Abmahnungen per Briefpost kommen.

Aber wenn Du noch ein paar Paysafecards übrig hast: Ich kann Dir gerne meine Adresse geben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker2030
07.03.2016, 20:11

Aber woher sollen die meine Adresse kennen?

0

Seit wann benutzt YouTube web.de? Spätestens da hätte es doch klicken müssen...

Ich weine um die Menschheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist höchstwahrscheinlich ein Fake.

Selbst wenn nicht, du hast ja keine Rechte verletzt, also kann er dich auch nicht anzeigen. (Bzw. weit kommen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

- YouTube versendet keine Abmahungen über Kommentare! 

- YouTube ist Google, sie würden niemals über PaySafe Geld einfordern. 

- Minecraft weist explizit darauf hin das jeder das Spiel Lets Playen darf

- YouTube hat mit Minecraft nichts zu tun

- YouTube ist kein Anwalt der Abmahnungen versendet

- YouTube ist eine Google Tochter, sie würden eine Mail über G-Mail versenden nicht über web.de

Brauchst du noch mehr Beweise das du verarscht wurdest?

Keine Sorge und hol dein Geld zurück!

°LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter die Menschheit verblödet immer mehr ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Fake.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pass nur auf, am besten du löst schnell die karte ein, solang noch guthaben drauf ist. das ist betrug, lass dich auf keinen fall darauf ein und melde es bei youtube 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zocker2030
07.03.2016, 20:14

Wo melde ich es

0

Was möchtest Du wissen?