Frage von kh1900,

Abmahnung von Vermietern

Guten Morgen, mein Partner und ich haben vor einer Woche eine Abmahnung von unseren Vermietern bekommen, da wir einmal vergessen hatten den Hausgang zu putzen und weil eine Freundin von mir auf den Parkplatz des Hauses geparkt hat, für eine Stunde..Man muss dazu sagen, wir kommen eh nicht miteinander klar. Meine Frage: ist das ein Grund für eine Abmahnung? und muss ich diese Abmahnung beantworten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Specht,

Ich denke mal, wenn Ihr Euch sowieso nicht gut versteht, dann kommen noch mehr Mahnungen auf Euch zu. War es denn eine mündliche oder schriftliche Abmahnung ? War der Parkplatz nur für privater Nutzung gedacht ? Eine solche Abmahnung zählt nicht, denn Ihr habt nicht grob fahrlässig gehandelt. Am besten Ihr versucht mit den unangenehmen Vermietern zu sprechen, weil das die beste und einfachste Möglichkeit ist so etwas aus der Welt zu schaffen. Tip: Immer ruhig, freundlich und sachlich bleiben.

Kommentar von kh1900 ,

Es war eine schriftliche Abmahnung, der Parkplatz ist zwar für private Nutzung jedoch war es Sonntags und diesen Parkplatz benutzen nur die Mieter die ihr gewerbe hier haben und Sonntags arbeiten sie natürlich nicht..Wir sind eh auf der Suche nach einer neuen Wohnung, wir wollen hier nur noch raus!

Kommentar von Specht ,

Ich würde trotzdem mit dem Vermieter sprechen, aber mir schnellstens eine Wohnung suchen. Außerden kann Euch der Vermieter gar nicht so schnell rausschmeißen !!!

Antwort
von Candlejack,

Abmahnungen erhält man idR für Pflichtverletzungen. Normalerweise sollten das zwei/drei sein, aber bei anscheinend zerrütteten Verhältnissen gibts die halt schon bei Kleinigkeiten. Wahrscheinlich, um Euch irgendwann eine Kündigung wegen Pflichtverletzungen auszusprechen. Wenn es laut Mietvertrag bzw. Einigung zu Euren Pflichten gehört, den Hausgang zu putzen, dann solltet ihr das auch tun, für Ersatz sorgen oder mitteilen, wenn es mal nicht geht. Aber einfahc nicht machen führt dann eben zur Abmahnung. Das mit dem Parkplatz ist schon heftig, wenn der aber den Anwohnern gehört, durchaus berechtigt. Scheinbar hat da jemand Spitzel oder lässt darauf achten. In Eurem Fall heißt das alle Regeln zu beachten oder einfach ne neue Wohnung suchen. Mir wär das zu stressig.

Abmahnungen sind übrigens nicht beantwortungspflichtig. Du musst Dich weder erklären noch rechtfertigen. Eine Abmahnung ist einfach zur Kenntnis zu nehmen oder zu widersprechen, wenn sie ungerechtfertigt war.

Antwort
von johnny1973,

Der Mahnungsgrund ist eher lächerlich doch trotzdem würde ich mal mit ihm reden wie sich die Zukunft mit euch als Mieter vorstellt, bringt euch vielleicht ein wenig weiter :)

Oder was ihr auch machen könntet, ist, euch mit einem kleinen Geschenkkorb oder Flasche Wein bei ihm zu entschuldigen. Dass ist derzeit wahrscheinlich das letzte mit dem er rechnet :D

Viel glück mit diesem komischen Vermieter

Antwort
von schwabinggirl,

Wenn das vor eine Woche war, HAST du ja nicht geantwortet. Eine Entschuldigung wäre angebracht gewesen. Wir selber finden es immer extrem ärgerlich, wenn auf unserem Parkplatz jemand steht.

Kommentar von kh1900 ,

Die Entschuldigung kam sofort. Man muss dazu sagen , ich bin die einzige Mieterin die hier wohnt, die anderen wohnen nicht hier sondern haben nur ihre läden im erdgeschoß und es war sonntag als sie dort geparkt hat.

Antwort
von schallerb,

Wenn du die Abmahnung ignorierst gelten alle Vorwürfe und Mängel die darin beschrieben sind, als anerkannt von dir. Überleg dir das sehr genau. Wenn die außerordentliche Kündigung ins Haus flattert steht es mit einem Widerspruch dagegen sehr schlecht. Du hast die Mängel ja durch Unterlassung eingeräumt.

Antwort
von user761,

Ja das ist ein Grund zur Abmahnung,nur das Parken nicht gerade.Nein die Abmahnung brauchst du nicht beantworten.

Antwort
von costacalida,

Wenn Ihr gegen die Hausordnung verstosst, kann der Vermieter Euch abmahnen. Ihr braucht darauf nicht antworten.

Antwort
von Regenbogen19,

Nur weil du mal vergessen hast, das Stiegenhaus zu reinigen, rechtfertigt das noch lange keine Abmahnung. Es sei denn, du machst das ständig und mit Absicht, dann ja. Der Vermieter soll nicht so kleinkariert denken.

Antwort
von Tino1993,

was hast du mit deiner freundins auto zu tun ???

und wen ich vergessen würde den hausflur zu putzen würde ich mich entschuldigen und fertig

Kommentar von kh1900 ,

ja das hab ich mich auch gefragt, hab mich entschuldigt und einen tag später kam die Abmahnung

Antwort
von jockl,

Im Zweifelsfall kann so eine Abmahnung geschrieben werden, denn das eine wäre ein "Verstoss gegen die Hausordnung" und das Parken, naja, dann hättest Du Deinen Parkplatz für die Freundin frei machen müssen.

Die Vorgehensweise ist sehr weit hergeholt aber ......

Antwort
von hell11,

Eine Abmahnung ist ein Hinweis, dass der Vermieter es anders möchte und ein Eigentümer kann nun mal über sein Eigentum bestimmen, seh zu das du das auch mal kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Weitere Fragen mit Antworten