Frage von DARLINGx33, 30

Abmahnung in der Ausbildung geht das?

Hallo, mein Freund war jetzt länger krank, er ist in einer Ausbildung, heute bekam er die Nachricht, wenn er irgendeinen Fehler macht, bekommt er eine Abmahnung... Ist das rechtlich okay? Was kann man machen?

Antwort
von conelke, 15

Betriebe können Abmahnungen schreiben, dass ist durchaus rechtens. Jedoch muss dem Arbeitnehmer verdeutlicht werden, entweder mündlich oder schriftlich - i. d. R. schriftlich, welche Verstöße eine Abmahnung nach sich ziehen. Nur weil Dein Freund länger krank war, kann es keine Abmahnung geben. Das man krank ist, dafür kann man nichts. Wie hat Dein Freund denn diese Nachricht erhalten und was wurde ihm genau gesagt?

Antwort
von herakles3000, 7

Ein Abmahnung geht schon aber  nicht wen er mal was falsch macht eine gerechtfertigte Abmahnung ist wen er  zb ständig zu spät kommt. oder sich dem chef  oder dem Kunden falsch verhält.oder seine Arbeit nicht erledigt..

gegen ein Abmahnung kann er sogar gerichtlich vorgehen am besten mit der Gewerkschaft oder einen Anwalt aber für mich hört es sich so an als soll dein freund 3 Abmahnungen rein gedrückt bekommen damit die Firma ihn kündigen kann.

Antwort
von FeX95, 13

Schau doch mal hier: 

http://www.abmahnung.org/abmahnungsgruende/

FeX

Antwort
von Gestade3, 15

Hallo,

während der Ausbildung kann Dich Deine Firma  nicht so schnell kündigen. Natürlich wenn Du nur Mist machst...

Alles Gute

Antwort
von martin0815100, 23

Sicher. Wenn eine Abmahnung kommt, dann muss man die im Einzelfall prüfen aber Abmahnungen sind doch bei Azubis nicht verboten. Es muss nur einen Grund geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten