Abmahnung bei Notfall rechtskräftig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Abmahnung wird sicherlich in deinen Akten stehen, solange du sie nicht entfernen lassen kannst.  Statt rechtskräftig würde ich da eher von gerechtfertigt reden. Ob sie gerechtfertigt ist, muss man sehr bezweifeln.

Bei einem Notfall musstest du sicherlich Wichtigeres tun, als das Telefon zu bewachen. Hättest du nicht Hilfe geleistet, könnte man dir das sogar eventuell als unterlassene Hilfeleistung vorwerfen.

Ich würde an deiner Stelle eine Gegendarstellung verfassen und zu den Akten nehmen lassen. Und ein Doppel bei dir behalten. Die Gegendarstellung kannst du von einer Zeugin (Kollegin?) mit unterschreiben lassen, die den Sachverhalt bestätigen kann.

Du kannst den Chef weiterhin bitten, die Abmahnung zu entfernen, das sie ungerechtfertigt ist. Sogar das BGB kennt in §35 den "entschuldigenden Notstand" wonach man straffrei bleibt, wenn eine Handlung notwendig ist, "
um die Gefahr von sich, einem Angehörigen oder einer anderen ihm nahestehenden Person abzuwenden".

Selbst wenn der Chef die Abmahnung nicht entfernt, würde ein Gericht, falls es später mal zu weiteren Komplikationen kommen sollte, sofort erkennen, dass dieser Vorwurf nicht gerechtfertigt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiarax14
09.11.2016, 12:24

danke

0

Nach deiner Schilderung sicher nicht.

Allerdings kommt es hier - wie immer - auf die Umstände an und die dürften nicht so einfach liegen. Kein Arzt spricht eine Abmahnung aus, weil das Telefon geklingelt hast, während du einem Patienten geholfen hast.

Oder hast du zugesehen, wie zwei Kolleginnen sich um den Patienten gekümmert haben und dabei das Telefon vergessen? Aber selbst dann würde ich eine Abmahnung für übertrieben halten. Aber auch da kommt es wieder auf die Vorgeschichte an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiarax14
06.11.2016, 09:10

ich und meine kollegin waren an dem notfall beteiligt also hätte keiner ans Telefon gehen können

0
Kommentar von chiarax14
06.11.2016, 09:10

es war ein epileptischer Anfall er hätte uns wegsterben können

0
Kommentar von chiarax14
06.11.2016, 09:11

danke für deine Antwort😊

0

Hallöle,

Du solltest unbedingt eine Gegendarstellung dazu abgeben, da er ansonsten im Falle einer zweiten Abmahnung Dich kündigen könnte!

Schau Dir mal diese Seite an, da stehen sehr wertvolle Infos drin: 

http://www.dr-hildebrandt.de/abmahnung/abmahnung_18.htm

Und bleib stark, auch wenn es Dir nicht immer leicht fallen wird!

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiarax14
06.11.2016, 09:08

dankeschön

0

Was möchtest Du wissen?