Abmahnschreiben von FAREDS ?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo AniB87,

was dir da passiert ist, tut mir unendlich Leid. Leider geht deine Frage weit in den Bereich der "Rechtsberatung" hinein. Die darf in Deutschland nur von niedergelassenen Anwälten erteilt werden.

Trotzdem meine Einschätzung:

Eins vorweg: Abmahnungen bzw. Nachforderungen zu ignorieren empfiehlt sich nie. Das wird im Endeffekt immer teurer als die Alternative. Selbst wenn nicht du oder niemand aus deinem Umfeld die Inhalte heruntergeladen oder neu veröffentlicht hat: Wegen des "interessanten" Rechtskonstrukts der Störerhaftung, haftest du für alles, was von deinem Internetanschluss aus getan wurde, es sei denn du kannst nachweisen, dass du es nicht warst.

Immerhin gab es in den letzten Jahren einige erfolgreiche Fälle, bei denen Filesharing-Klagen von Abmahn-Anwälten verloren oder abgewiesen wurden, weil nicht klar war, wer im Haus den Verstoß begangen hatte. (Familie, Mitbewohner)

Wenn du vermutest, dass niemand aus deinem Umfeld die Filme herunter geladen hat, solltest du irgendwie versuchen zu prüfen, ob auf deinen Internetanschluss von außen zugegriffen wurde.

Die modifizierte Unterlassungserklärung war eigentlich genau der richtige Schritt. Wie die Abmahnkanzlei den Inhalt deiner Korrespondenz einfach ignorieren kann (obwohl sie ja zugeben, das Schreiben erhalten zu haben), ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.

Die Höhe der Forderung kommt mir ziemlich hoch vor. Die Abmahngebühr ist (wie du wahrscheinlich weißt) seit 2013 auf ca. 150 Euro gedeckelt. Der Schadenersatz ist zwar theoretisch nach oben hin offen, muss sich aber an den realen wirtschaftlichen Interessen des Abmahnenden orientieren. Wieso ein Erotik-Hersteller durch Filesharing eines Films "reale wirtschaftliche Einbußen" von fast 600 Euro haben soll, muss mir erst einmal jemand erklären. (Obwohl Richter anerkennen, dass in der Schadenersatz-Summe auch ein "Abschreckungs-Faktor" enthalten ist)

Als erstes hatte ich vermutet, dass es sich um einen ähnlichen Fall, wie die "Redtube"-Abmahnungen handeln könnte. (Spricht ja einiges dafür: Abmahnung für illegalen Zugriff auf Pornographie, die du nicht kennst, keine Reaktion auf juristische Korrespondenz) Aber was man so liest, scheint diese FAREDS-Kanzlei ja eine halbwegs seriöse Kanzlei mit bedeutenden Medien-Häusern als Kunden zu sein.

Wenn die Abmahner vor Gericht ziehen wollen, bleibt dir leider nichts übrig, als dir anwaltliche Hilfe zu holen. Trotz Abschlussprüfung und allem. Da führt leider kein Weg dran vorbei.

Dass du eine geänderte Unterlassungserklärung abgegeben hast, kann dir vor Gericht helfen. Denn weil dann ja nur noch der Unterschied zwischen den Forderungssummen unterschiedlich ist, ist der Streitwert bei dem Prozess niedriger.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei dem Fall. Leider wird FAREDS deine Situation (Prüfungsstress, Advocard, etc.) jetzt wesentlich besser nachvollziehen können. Denn eine große Kanzlei wie FARED hat mit Sicherheit einen Mitarbeiter für "Online-Reputation" abgestellt, der diesen Thread hier früher oder später finden wird.

Dann könnte auch dein Bild von dem Schreiben problematisch werden. Denn eventuell machst du damit eine vertrauliche Geschäftskorrespondenz öffentlich und verletzt das Urheberrecht des FARED Anwalts.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Fall.

PS: An den PR-Mitarbeiter von FARED, der das hier liest: Ihre Eltern müssen ja wirklich stolz auf Sie sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AniB87
14.01.2016, 15:11

Ich habe mich jetzt mit einem Anwalt der Advocard in Verbindung gesetzt. Mal sehen, wann ich da vorbei schauen kann. Am liebsten ja heute noch. Es ist eigtl traurig, dass es (wahrscheinlich) zu Hauf nicht vertrauenswürdige Anwälte auf dieser Welt gibt, bzw jene, die sich mit anderen unter einer Decke befinden und die Menschen nur ausnehmen wollen. Anscheinend (Achtung Ironie) habe ich den falschen Job. Menschen zu helfen bringt ja keine Kohle ein. Stattdessen ist dieser Job noch unterbezahlt. Ich hätte Anwältin werden sollen. Studium schwer, aber danach die Beine hochlegen und anderen die Taschen leer räumen. (Wie gesagt, ich rede dabei nur von einigen - es sind ja nicht alle so). Vielen Dank nochmal für deine Antwort.

0

Viele spezialisierte Internetrechts-Kanzleien bieten eine kostenlose Online-Erstberatung an.

Warum scannst du nicht die komplette Abmahnung und deine modifizierte Unterlassungserklärung und schickst sie per E-Mail an eine spezialisierte Anwaltskanzlei?

Dein Fall erinnert mich an die Redtube-Abmahnabzocke von U+C. Das Amtsgericht Regensburg hat jetzt sogar deren Ex-Anwalt auf Schadensersatz wegen vorsätzlicher unerlaubter Handlung verdonnert. Normalerweise haften die Abmahnanwälte eher nicht.

Fared ist auch seit schon langem überfällig.

Also alles scannen und wer nicht fragt, kriegt keine Antwort! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es doch drauf ankommen.  Wen du dir nichts abonniert hast oder dich da angemeldet hast, könne sie dir lange mit Gerichtsverfahren drohen. Darauf spekulieren die doch nur, dass du Angst bekommst und zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AniB87
14.01.2016, 10:44

und was ist wenn es doch zum Verfahren kommt?! Dafür habe ich null Nerven und auch keine Zeit

0
Kommentar von RobertLiebling
14.01.2016, 13:02

Wen du dir nichts abonniert hast oder dich da angemeldet hast

Achtung! Es geht um eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung, nicht um eine Mahnung.

0

Ganz einfach ignorieren! Solche Firmen versuchen es immer mit Gerichts Drohungen....Aber soweit wird es nie kommen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AniB87
14.01.2016, 12:05

Wer versichert mir das? Ich habe einfach Angst bzw starke Bedenken. Denn ich habe mir das Jahr 2016 anders vorgestellt, als so einen postalischen Krieg führen zu müssen, über Dinge, die ich nicht getan habe. Die FAREDS Leute sitzen auf ihren 4 Buchstaben und lachen sich ins Fäustchen und fahren pünktlich 16 Uhr zum Feierabend nachhause und erzählen ihrer/ihrem Bilderbuchfrau/Bilderbuchmann, wieviel Kohle sie heute wieder gescheffelt haben und wohin es als nächstes in den Urlaub geht. Und vergessen dabei mich, die jeden Tag hart im Krankenhaus als Schwester arbeitet und nichts getan hat. kotzt mich das an! Solche neu-reichen Möchtegern-Anwälte.

0

Rechtsschutzversicherungen zahlen normalerweise nicht bei Urheberrechtsverletzungen.

Lies mal die Erfahrungsberichte anderer Leidensgenossen im Forum von abmahnwahn-dreipage.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AniB87
14.01.2016, 13:16

Also jede Versicherung hat sich etwas mit drin. Man muss nur eine Rechtsschutz haben. Ich hatte ja schließlich einen Anwalt der advocard am Telefon und die haben für Urheberrechtsverletzungen ausgewählte Anwälte. Auf abmahnwahn-dreipage war ich bereits. Darüber hatte ich auch die Vorlage. Und die anderen Leidensgenossen konnten mir nicht wirklich helfen, weil es immer andere Geschichten waren. Die haben alle einen anderen Weg gewählt. Ich habe ja in meiner Frage beschrieben, dass ich bereits eine modUE gemacht habe und nun kam das 2. Schreiben. Und da hilft mir Abmahnwahn-dreipage nicht wirklich.

0
Kommentar von AniB87
14.01.2016, 15:16

Ich habe es aber doch schwarz auf weiß. Ich habe es im Rechtsschutz mit drin. Und auf der Website von Advocard gibt man deine PLZ ein und bekommt ausgesuchte Anwälte. Und den ich gefunden habe, ist auch auf Urheberrecht spezialisiert. Ich habe eine Leistungsnummer, ein Schreiben, wo exakt drin steht, dass ich mit dieser Nummer bis zu .... Euro Anwaltskosten abdecken lassen kann (pro Jahr).

0
Kommentar von AniB87
14.01.2016, 15:17

deine - seine

0

ignorieren!!! Wenn Du eine mod.UE abgegeben hast, ist erstmal alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt sehr nach abzocke. Ich würd sowas ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hört sich nach abzocke an hast du ein anwalt? wenn ja informier dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?