Frage von Kesh2006, 139

Ablehnung der Waldorfschule. Tipps und Ratschläge?

Hallo. Wir haben unseren jungen auf eine Waldorfschule angemeldet und nun leider eine Absage erhalten ohne weitere Begründung. Was für uns eine Katastrophe ist. Wollten jetzt noch einen Brief schreiben und denen näher legen, wie wichtig das für uns ist. Habt ihr paar Tipps ?

Antwort
von sacredrain, 95

Ich würde zunächst eher zu einem Telefongespräch raten, um den genauen Grund zu erfragen, warum das Kind abgelehnt wurde. Denn im anderen Fall, was soll die Schulleitung mit dem Brief genau machen? Es ist ihnen vermutlich auch so klar, dass der Besuch der Schule sehr gefragt und erwünscht ist, aber wenn sie z.B. einfach keinen Platz haben? Das könnte eventuell falsch verstanden werden, auch wenn ihr es nur gut meint.

Antwort
von kim294, 106

Auf der Waldorfschule wird es auch nur eine begrenzte Anzahl an Schülern geben, die jeweils aufgenommen werden können. Und da es eine freie Schule ist, können sie sich ihre Schüler aussuchen.

Den anderen Eltern wird es genauso wichtig sein.
Daher sehe ich leider wenig Chancen.

Antwort
von passaufdichauf, 86

Der Junge ist doch schulpflichtig.

Die Grundschule vor Ort darf ihn nicht ablehnen.

Und eigentlich gilt doch: erst an der neuen Schule ANmelden, dann bei der alten (Waldorf) ABmelden.

Kommentar von Kesh2006 ,

Habe mich verschrieben. Haben unser Sohn auf eine Waldorfschule ANgemeldet

Kommentar von passaufdichauf ,

Was willst du jetzt hören? Die Waldorfschule ist eine private Schule, die sich ihre Schüler aussucht. Da kann es schon mal sein, dass man abgelehnt wird, weil man

  • nicht genug hinter der Philosophie Steiners steht
  • nicht genug Kapital mitbringt
  • nicht genug Zeit für die Elternarbeit
  • der Schule einfach die eigene Nase nicht passt
  • das Kind als nicht geeignet angesehen wird
  • etc, etc.

Du kannst dagegen nichts machen. Melde deinen Jungen an einer anderen Grundschule an.

Kommentar von Kesh2006 ,

Was ich möchte, habe ich bereits geschrieben. Wenn man darauf nicht eingeht, braucht man auch nicht schreiben. Nervt einfach nur eure dummen Kommentar 

Kommentar von passaufdichauf ,

Dann schreib deinen Brief!

Das hier ist eine Ratgeber-Plattform, kein "Ich-will-in-meiner-bockigen-Phase-bestätigt-werden"-Forum!

Die Schule hat ihn abgelehnt. Einen Rechtsanspruch darauf hast du nicht. Fertig.

Antwort
von Novos, 100

Wie kann man eine ABmeldung ablehnen?

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Gut aufgepasst.  :)

Kommentar von Kesh2006 ,

Habe mich verschrieben. Tut mir leid, wollte schreiben aNgemeldet

Antwort
von authumbla, 88

das geht nicht. Wir haben das gleiche mit unserer Tochter gemacht.

das lief so:

Ich habe dem Klassenlehrer mündlich und der Schulleitung schriftlich mitgeteilt, dass meine Tochter ab sofort nicht mehr auf die Waldorfschule gehen wird und sie auf einer normalen Grundschule angemeldet. Das war damal Anfang der 4. Klasse.

Das wars auch schon. Außer dem Gemaule des Klassenlehrers keine Probleme.

Antwort
von TreudoofeTomate, 82

Sorry, ich versteh die Frage nicht. Woher sollen wir wissen, warum die Waldorfschule für euch wichtig ist? Schreibt einfach eure Gründe auf und hofft, dass die Schule euch nimmt. Einen Anspruch habt ihr nicht darauf.

Kommentar von Kesh2006 ,

Solche Antworten bringen einem leider nichts. Wenn man nicht helfen kann, sollte man gar nicht schreiben !

Kommentar von passaufdichauf ,

Die Antwort ist aber richtig! Du hast keinen Rechtsanspruch auf einen Platz an einer Waldorfschule.

Du kannst die Schule vielleicht von ihrer Entscheidung abbringen, wenn du zeigst, dass du die perfekte Waldorf-Mutter bist, eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Antwort
von WeraMuchina, 80

Habt ihr euch für eine Waldorfschule AN- oder ABgemeldet?

Kommentar von Kesh2006 ,

Angemeldet. Entschuldigung habe mich verschrieben 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten