Frage von benjamin2, 18

Ablehnung 35 Std woche?

Hallo ich arbeite derzeit 40 Std Woche und möchte gern auf 35 Std gehn .also statt um 8 erst um 9 anfangen da ich jeden morgen meinen Sohn on die Kita bringen muss .davor hat mein freund ihn gebracht. Nun geht's aus beruflichen Gründen nicht mehr. Ich würde jeden tag eine Std später anfangen. Hab das der GL so mitgeteilt . Und meinem persönlichen vorgesetzten auch . Der meinte nur auf Dauer wäre er nicht Glücklich darüber wenn ich 1 Std später komme. Finde das echt übertrieben. Es ist nur 1 Std. Was meint ihr?

Antwort
von Aliha, 9

Du musst dich an deinen Arbeitsvertrag halten. Einseitig kannst du deine Arbeitszeiten nicht ändern. Wenn dein AG nicht auf deine Wünsche eingeht, dann ist das einzig dein Problem.

Antwort
von howelljenkins, 11

aehm, naja, wenn du 5 stunden weniger die woche arbeitest und das keine auswirkungen haben sollte, dann machst du ja derzeit 5 stunden lang nichts ...

Antwort
von Darwinismus, 5

Naja es sind 5 Stunden die du dem Arbeitgeber in der Woche nicht zur Verfügung stehst, damit muss er sich einen Ersatz für die 5 Stunden suchen oder ein Kollege deine 5 Stunden rein arbeiten. Ich kann beide Seiten verstehen, aber entweder du suchst dir einen anderen Job oder organisierst deinen Alltag etwas anders.

Antwort
von FGO65, 15

Es gilt dein Arbeitsvertrag und die dort definierten Arbeitszeiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community