Frage von limakle, 30

Ablauf von einem Klinikaufenthalt?

Hallo ihr lieben, Ich habe vor mich bald in eine Klinik zu begeben, aufgrund von Depressionen und einer Persönlichkeitsstörung. Natürlich habe ich mich im Internet schon belesen, aber aus manchem werde ich echt nicht schlau... 1. Wie lange dauert ungefähr die stationäre Behandlung? 2. Kann mir jemand eine Klinik empfehlen (in Berlin)? 3. Ich bin 18, und habe im Internet gelesen, dass man dann ab einem bestimmten Zeitpunkt, selbst pro Tag einen gewissen Betrag zuzahlen muss. Ich bitte um Erfahrungsberichte und Tipps Dankeschön :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Buddhishi, 14

Hallo Limakle,

1. Das variiert von 2 Wochen bis zu mehreren Monaten.

2. Google bitte mal Bewertungen von psychiatrischen Kliniken, dort findest Du jede Menge Informationen. (Da ich nicht aus Berlin bin, kann ich Dir auch keine dort empfehlen.)

3. Das sind meines Wissens 10,- Euro/Tag, aber nur für einen begrenzten Zeitraum, ich glaube 14 Tage, bin mir da aber nicht sicher. Dazu findest Du unter dem Stichwort 'Zuzahlungen Klinikaufenthalt' sicher ebenfalls selbst etwas bei Google. Diese Zusatzzahlung kann aber soweit ich weiß in einer Steuererklärung, ggfs. die Deiner Eltern, geltend gemacht werden.

Ich wünsche Dir einen angenehmen Aufenthalt dort und gute Besserung. LG

Buddhishi

Kommentar von Seanna ,

Weitgehend korrekt, aber es sind max 28 Tage Zuzahlung. // Krise 4-6 Wochen Aufenthalt, stationäre Psychotherapie 8-16 Wochen.

Kommentar von Buddhishi ,

Danke Seanna, Du kennst Dich da gut aus, habe ich schön öfter festgestellt :-) Und ich freue mich, wieder etwas dazugelernt zu haben. LG und noch einen schönen Abend wünscht Dir Buddhishi

Kommentar von limakle ,

Ich danke dir wirklich!!! hast du vielleicht auch Ahnung wie das mit dem schulischen Angebot aussieht? (ich bin nämlich noch Schülerin... gibt es da irgendwie Angebote, um nicht ganz aus dem schulalltag raus zu kommen)

Kommentar von Buddhishi ,

Du, leider nicht. Klicke bitte mal mit dieser Frage auf den Kommentar ... von Seanna, sie ist da die Wissendere von uns beiden :-)

Antwort
von Insanegirl445, 3

1.Eine stationäre Behandlung dauert unterschiedlich lang an,je nach Persönlichkeitsstörung und der Entwicklung/den Fortschritten während der behandlung und den Umständen unterschiedlich...Das kann man also nie pauschal sagen...bei mir waren es 8 wochen,bei einer Freundin nur 5,wie mein Vorredner eben sagte,die Dauer variiert.

2.Da ich noch nicht volljährig bin weiß ich über den genaueren Ablauf der Therapie von Volljährigen nur so weit bescheid,wie ich es selbst mitbekommen habe (in der Klinik in der Ich war): •Es gibt klare Regeln,da du aber volljährig bist,bist du für dich selbst verantwortlich und ob du dich daran hältst •ob man zusätzlich was zahlen muss sobald man volljährig ist weiß ich nicht sicher,dass kannst du aber bei einem vorgespräch in der Klinik selbst nachfragen bzw eine Mail an die Klinik schreiben •Meines Wissens zahlt die Krankenkasse nach Überweisung deines Hausarztes zumindest die ersten ambulanten Therapiestunden,so war es bei mir zumindest...und später dann eben auch den Klinikaufenthalt.

Eine gute Klinik Nähe Berlin kenne ich nicht aber such dir doch im Internet mal welche raus und kontaktiere diese.

Ich wünsche dir viel Glück und dass du deine Therapie erfolgreich abschließen wirst. (Sorry wegen Rechtschreibfehlern,schreibe vom Handy)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten