Ablauf vom Recht auf Schadensersatz?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Laut Versicherungsvertrag sind Schäden "unverzüglich" der Versicherung zu melden. Das sind meistens 1-2 Wochen, in Ausnahmefällen können es auch mal 4 sein.

Wenn sie sich bis heute nicht gemeldet hat, kann es schon sein, dass die Versicherung eine Regulierung wegen Fristversäumnis ablehnt. Dann hat die Gute eben Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NochWasFrei
19.07.2016, 12:36

Das ist eine vertragliche Regelung die für den Versicherungsnehmer selber gilt und nicht für die Geschädigte. Für die hat der Vertrag keinerlei Bedeutung, da sie nicht Vertragspartner ist.

Natürlich muss sie nachweisen, dass der Schaden durch diesen Vorfall entstanden ist, was nach längerer Zeit natürlich schwieriger sein kann. Insofern kann die verspätete Meldung für sie wirklich von Nachteil sein.

1

Es gibt keinen Schaden aber von beiden wurden Fotos gemacht. Na denn. Viel Glück.

Meine will das wissen, wenn es einen gibt. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine geldliche Forderung verjährt 3 Jahre nach Ablauf des Jahres in dem die Forderung entstanden ist.

Vielleicht hat sie sich auch selbst mit deiner Versicherung in Verbindung gesetzt. Dann bekommst du vom Versicherer eine Mitteilung wie hoch die Regulierung ausgefallen ist und kannst sie dann ggfs selbst übernahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?