Frage von Alexandra1901, 34

Ablauf VollNarkose?

Hi,

ich hab morgen meine erste Vollnarkose. Wie läuft die Einleitung ab? Wie fühlt sich das einschlafen und aufwachen an? Bitte um Erfahrungsbericht

Antwort
von DorktorNoth, 13

Vor Beginn einer Narkose sieht erst mal alles ein wenig bedrohlich aus und es ist viel Trubel um dich herum. Du wirst in den OP gebracht und dort an alle möglichen Kabel angeschlossen, die Herzschlag, Blutdruck und Sauerstoffgehalt des Blutes überwachen, während du schläfst. Dann brauchst du noch einen Zugang in die Vene. Das ist wie eine kleine Spritze und sticht einmal unangenehm. In der Vene bleibt dann wenn alles fertig ist ein kleiner Plastikschlauch liegen. Der stört nicht und tut auch nicht weh und wird dazu benutzt, dir die Mittel zum Einschlafen zu geben, wenn es so weit ist.

Dann bekommst du eine Maske auf das Gesicht gesetzt. Die ist wie eine Pilotenmaske und sitzt dicht vor Mund und Nase. Keine Sorge, es riecht zwar seltsam (Desinfektionsmittel), hat aber nichts mit einschlafen zu tun. Es kommt da nur Sauerstoff heraus, um deine Reserven auf ein Maximum zu erhöhen. Eine Narkose wird heutezutage mittels Medikamenten eingeleitet, die dir durch die Kanüle in die Vene gespritzt werden. Es ist ein sehr sanftes Einschlafen, eigentlich ganz angenehm. Angeblich machen einige der Narkosemittel sogar schöne Träume, wenn man beim Einschlafen an was Schönes denkt. Ob es stimmt weiß ich nicht sicher, aber versuch es doch einfach mal.

Wenn du eingeschlafen bist, hörst du auf zu atmen. Keine Angst, das ist nicht schlimm, sondern sogar gewollt, da du möglichst wenig eigene Muskelaktivität haben sollt, um den Operateuren die bestmöglichen Bedingungen zu bieten. Damit du nicht erstickst, wird dir ein kleiner Beatmungsschlauch in den Mund eingelegt. Da du ja bereits schläfst bekmmst du davon nichts mit, ich erzähle es aber trotzdem, denn dieser Schlauch ist gelegentlich für Heiserkeit und Halsschmerzen nach der OP verantwortlich. Wenn du aufwachst, ist er bereits wieder verschwunden.

Nach der OP kommst du in den Aufwachraum, bis du halbwegs sicher weißt, wo oben und unten ist. Solltest du Schmerzen haben wird man dir hier ausreichend Schmerzmittel dagegen geben. Wenn alles gut ist und du wieder richtig wach bist kommst du wieder auf dein Zimmer und das war es dann.

Narkose und OP sind ganz furchtbar aufregend, wenn man so etwas zum ersten Mal mitmacht, und das weiß auch jeder. Du darfst gern etwas aufgeregt sein und alles fragen, was du wissen willst. Grund zur Panik gibt es keine - die Leute machen das zig Mal am Tag und haben viel Erfahrung.

Viel Glück und gute Besserung!

Antwort
von wilees, 18

I.d.R. bekommst Du noch auf Station ein Beruhigungsmittel - Tablette. Dann wirst Du incl. Bett in den Vorraum des OP`s gebracht. Dort wird Dir eine Braunüle ( Zugang ) gelegt. Über diesen bekommst Du auch ein "Schlafmittel" gespritzt und bist binnen Sekunden weg. Für Dein Empfinden wachst Du einfach auf und denkst erst einmal es sei noch gar nichts geschehen.

http://www.med1.de/Forum/HNO/641912/

Antwort
von Tamtamy, 16

Das läuft undramatisch ab.
Du wirst freundlich aufgeklärt über das Vorgehen. Es stehen einige Leute um dich rum (Pfleger, OP-Personal, der Anästhesist), einer kümmert sich speziell um dich, wie du dich fühlst etc.

Dann wird das Narkosemittel über Kanüle eingeleitet und der nette Pfleger unterhält sich weiter mit dir und du denkst, es tut sich eigentlich gar nicht viel, aber irgendwann bist du einfach eingeschlafen.

Nach der OP kommst du in den "Überwachungsraum", wo dein Blutdruck und deine Atmung laufend kontrolliert werden, und irgendwann fängst du an, erste Dinge aus deiner Umgebung mitzubekommen (Licht, Telefonklingeln, jemand spricht). Und schon wirst du auch vom Pfleger oder der Schwester angesprochen mit deinem Namen und Stück für Stück kommt es dir wieder, wo du bist, und schon wirst du wieder gefragt, ob du dich soweit okay fühlst, etc.

Ich wünsche dir einen guten Ablauf!

Antwort
von Gameronej, 16

Du musst dir keine sorgen machen, das einschlafen ist ganz normal. Da bekommst du so eine Maske auf und später vielleicht noch eine Spritze aber davon bekommst du nichts mit. Beim aufwachen bist du die erste zeit ein bisschen benebelt aber das legt sich nach einiger zeit wieder. :) Zumindest hab ich das so in Erinnerung, is knapp 10 Jahre her. ^^

Antwort
von ItsAnni, 17

Du wirst einen Zugang gelegt bekommen und kriegst dann diese Narkose durch den Zugang. Du schläfst sehr angenehm ein und wachst auch sehr angenehm auf. Fand die Vollnarkose echt toll, ich hab so gut geschlafen! :D

Antwort
von Pilzlisammler, 21

Du wirst nicht schlafen sondern halb tot sein. Du atmest nichteinmal selbst ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten