Frage von MrsStyles98, 77

Ablauf eines Lehramtstudiums (Grundschule)?

Hey,
Ich bin jetzt 18 und habe mein Fachabi gemacht in ca 3 Jahren habe ich auch meine allgemeine Hochschulreife in der Tasche. Und kann mit 21 endlich studieren gehen. Jetzt habe ich paar fragen:
1. Bin ich mit 21 zu alt um studieren zu gehen?
2. Wie lange dauert es bis ich an einer Schule unterrichten kann?
3. Was für einen Notendurchschnitt braucht man?
4. Wird das gut bezahlt?

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 20

Wie schon in einer anderen Antwort erwähnt wurde, ist das Abitur nicht unbedingt Voraussetzung für die Aufnahme eines Grundschullehramtsstudiums. Das Problem ist schlicht, dass dies von Bundesland zu Bundesland anders geregelt wird. Es ist aber durchaus in einigen wenigen Bundesländern möglicht, mit einer Fachhochschulreife ein Grundschul-Lehramtsstudium aufzunehmen. Meines Wissens etwa in Hessen.

Schau dafür mal auf dieser Seite nach, gehe bei den jeweiligen Bundesländern auf "Studiengänge" und passe die Suche nach Grundschule oder Lehramt oder ähnlichem an.

http://www.hochschulkompass.de/studium/voraussetzungen-fuers-studium/hochschulzu...

So erhälst du schon mal einige Hinweise und kannst dann an diesen Unis auch mal konket nachfragen.

Aber zu deinen übrigen Fragen:

Mit 21 bist du definitiv nicht zu alt zum Studieren. Es ist sogar gar nicht schlecht, ein paar Jahre mehr auf dem Buckel zu haben, weil man dann doch etwas reifer ist und das Studium ernster nimmt. Und der Berufseinstieg mit Mitte/Ende 20 ist auch noch völlig ok, da hast du noch genügend Beitragsjahre für die Rentenkasse ;)

Das Studium für Grundschullehramt dauert zwischen 7 und 10 Semester. Auch hier gibt es verschiedene Modelle, das hängt dann wieder vom Bundesland und teils sogar von der einzelnen Universität ab.

Ein Beispiel für 7 Semester:

https://www.uni-muenchen.de/studium/studienangebot/studiengaenge/faecherkombi\_l...

Ein Beispiel für 10 Semester:

https://www.uni-muenster.de/Lehrerbildung/lehramtsstudium/bachelor/grundschule.h...

Wenn du das reine Studium hinter dir und damit das erste Staatsexamen erworben hast, darfst du aber noch nicht unterrichten. Denn dann kommt ersteinmal das Referendariat, das etwa 1,5 Jahre dauert. In diesem gehst du nicht mehr zur Uni, sondern unterrichtest an einer Schule und wirst dabei von Ausbildungslehreren begleitet. Im Referendariat wirst du aber bereits bezahlt (knapp über 1000€, wieder abhängig vom Bundesland). Erst danach kommt die Prüfung zum Zweiten Staatsexamen und erst dann darfst du tatsächlich selbst unterrichten.

Die gesamt Ausbildung dauert also etwa 5 bis 7 Jahre, wobei der letzte Abschnitt schon bezahlt wird.

Die Frage nach dem Notenschnitt ist natürlich immer interessant, aber auch hier gibt es wieder große Unterschiede. Denn du bewirbst dich im Lehramtsstudium auf die einzelnen Fächer, nicht auf den gesamten Studiengang. Das macht es schwierig, allgemeine Aussagen zu treffen. Was ich aber stichprobenartig gesehen haben, spielte sich meist im besseren 2er-Bereich ab (2,0 - 2,5). Das Problem ist aber beim NC, dass er nicht konstant ist, sondern nur ein Richtwert. Das kann sich also immer verschieben (tut es meist aber nur in geringem Umfang).

Für den Verdienst kannst du hier mal schauen. Ist vielleicht nicht mehr ganz aktuell, aber da ändert sich ja auch kaum etwas:

http://www.oeffentlichen-dienst.de/news/69-gehalt/300-grundschullehrer-gehalt-le...

Die Angaben sind natürlich für volle Stellen. Gerade bei Berufseinstieg kann es aber sein, dass man nur Teilzeit angestellt wird (also z.B. 50% oder 75%), so dass der tatsächliche Verdienst dann mit der Arbeitszeit laut Vertrag schwankt.

Also, so viel erstmal dazu. Wenn du noch Fragen hast, dann kannst du hier gerne kommentieren.

Beste Grüße!

Antwort
von 4hannes4, 16

Es gibt die Möglichkeit, erst ein paar Semester soziale Arbeit zu studieren und dann, auch mit Fachabi , ins Grundschullehramt zu wechseln, steht im Internet. Das geht dann aber nur für Grundschule. Ansonsten bist du nicht zu alt für das Studium, immerhin studieren auch noch teilweise 40-Jährige. Du wärst dann nach 7 Semestern mit dem Studium fertig, wobei es auch Unis gibt, wo es länger dauert, aber an den meisten Schulen sind es 7 Semester. Danach noch 1,5 bis 2 Jahre Referendariat, da gibt es dann auch schon eigenes Geld. Und dann bist du fertig. Im Beruf verdienen man ganz gut, ist an öffentlichen Schulen eigentlich tarifliche geregelt, da bekommt man am Anfang ca. 2200-2500 € Brutto, kommt auf das Bundesland an. Man steigt dann mir mehr Bweufserfahrung auf. Irgendwann sprengt man auch die 3000€

Antwort
von VSofie, 28

Für das lehramt Studium Grundschule brauchst du nur Fachhochschulreife. Das sind verschenke Jahre wenn du die allgemeine Hochschulreife noch machst

Kommentar von capi89 ,

Stimmt nicht! Die Allgemeine Hochschulreife ist in allen Bundesländern Voraussetzung.

Kommentar von grubenschmalz ,

Schwachsinn! Lehramt benötigt quasi überall Vollabitur.

Kommentar von VSofie ,

Ich studiere lehramt auf Grundschule mit Fachabi

Antwort
von herzilein35, 33

Natürlich bist du nicht zu alt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community