Abizeitung Liefertermin verzögert- finanzieller Schaden, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einem verbindlich zugesicherten Liefertermin musst du gar nix mehr zahlen, wenn er nicht eingehalten wird. Im Gegenteil du kannst den Preis nicht mindern, da kein Mangel an der Sache vorliegt. Nur komplett vom Vertrag zurücktreten.

Darüberhinaus  kannst du eingetretenen Schaden geltend machen. Z.B. entgangener Verkaufserlös

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau kenne ich mich leider nicht aus. Aber ich hatte auch vor 2 Wochen ca. an den Copyshop den Auftrag gegeben für den Druck der Abizeitung und nach ca. 5 Tagen war schon alles fertig. Ok, wir hatten nur 80 Zeitungen. Aber die Zeit war auch knapp. Telefonisch habe ich paar mal nachgefragt, ob sie den Termin einhalten können.

Wichtig ist auch, dass man in deinem Fall alles schriftlich per email hätte! Dass sie z.B. den Termin zugesichert hatten usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

bei den Druckdienstleistern die ich kenne steht allen dabei das die Lieferzeit erst zählt wenn die Druckdaten da sind und das Geld überwießen wurde.

Wie ist das den genau bei dem Lieferanten geregelt?

Hast du denn mal expliziert gefragt wieso sie über der Lieferzeit drüber sind?

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mavhappy
30.06.2016, 09:47

Druckdaten waren am 15.06. hochgeladen und somit gilt der 16.06. als 1. arbeitstag. 

Bei dieser Druckerei wird gedruckt nach druckdatenbergabe und man hat nach erhalt der abizeitung noch 2 wochen zeit, um zu bezahlen. 

Der Liefertermin zählt ab dem 16.06., da an diesem Tag die Druckdaten fertig hochgeladen wurden. Am Vortag haben wir sie nach 11:00 vormittags hochgeladen, weshalb der Folgetag zählt.

Und die Aussage, warum sie darüber sind war, dass etwas beim Druck des Umschlags nicht geklappt hat,. 

0

Was heißt hier der Umschlag fehlt noch? Gestaltung?

Aber davon abgesehen - ein Abitur kommt ja auch sooo plötzlich, dass man den Druck der Abizeitung erst Tage vorher in Auftrag / (Druck) geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noidea333
30.06.2016, 09:41

Alleine hat man da kaum Einfluss drauf. Wir waren z.B. drei Leute in der Abizeitungs-Gruppe und dann kamen endlos Änderungswünsche usw. ... Und dann wollte man ja noch fürs Abi lernen ... Stress pur^^ Alles auf den letzten Drücker, wie immer.

0
Kommentar von mavhappy
30.06.2016, 09:43

Die Daten wurden alle am 15.06. fristgerecht hochgeladen, womit der 16.06. als erster produktionstag zählt. 

Es sei etwas beim Druck des Umschlags schiefgelaufen, weshalb eben der Umschlag noch nicht mit dem Inhalt gebunden werden kann, das heißt, sie können es nicht fertig machen.

Und so spät abgegeben haben wir aus 2 Gründen:

Punkt 1 haben wir auch noch die letzten stattfindenden Events mit in die Abizeitung bringen wollen und

Punkt 2 steht eine gewisse Verbindlichkeit hinter einem verbindlichen(!) Liefertermin. Und wenn dieser 6-10 Tage nach der Druckdatenabgabe erfolgt und es heißt, dass die meisten schon lang fertig mit der Zeitung sind, dann rechnet man nicht damit, dass da etwas schief geht

Again what learned :P Es kann immer was schief gehen

1

Was möchtest Du wissen?