Frage von messinski, 139

Abiturschnitt von 3,5 - Zukunft ohne Chancen?

Hallo, leider beläuft sich mein Abischnitt wohl auf 3,5... :/ Ich weiß das es nicht gerade gut ist, ich hatte in der 7. und 8. Klasse nicht wirklich aufgepasst und so kam es das ich erhebliche Lücken in Mathe aufwies. Faul war ich zudem leider auch. Naja daran kann man jetzt auch nichts mehr ändern. Aber stimmt es wirklich das man mit solch einem Schnitt nur sehr wenig Chancen auf einen guten Beruf hat indem man anständig verdient? Hat jemand Erfahrungen?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Katzenreiniger2, 105

Vollkommen Latte, nach einem Studium oder dergleichen kräht kein Hahn mehr danach.

Antwort
von conelke, 99

Wenn Du einmal die Einsicht hast, dass es Dein Fehler war, dann hast Du nun die Chance im Beruf Gas zu geben. Je nachdem, was Du machen möchtest z. B. ein Studium, sind Deine Möglichkeiten leider begrenzt, da viele Studiengänge einen NC haben. Solltest Du eine Ausbildung machen wollen, ist die erste Hürde mal die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und da kannst Du ebenfalls davon überzeugen, dass Du erkannt hast, dass es blöd war, sich nicht anzustrengen. Es kommt ganz alleine auf Dich an, ob Du erfolgreich bist in der Berufswelt oder nicht.

Antwort
von glaubeesnicht, 88

Natürlich hat man damit auch gute Chancen. Auch in einem Handwerksberuf kannst du gut Geld verdienen. Nach der Ausbildung kannst du immer noch weiter machen (Meister etc.). Die Gehälter liegen oft über denen von Akedemikern.

Antwort
von reginarumbach, 82

ach quark. mach dich locker. jeder arbeitgeber, der halbwegs gescheit ist, wird anerkennen, dass du dich durch die schule geschafft hast, abi geschrieben hast und gelehrig bist. wenn du nicht gerade medizin oder sowas gleich studieren möchtest, ist der abidurchschnitt nicht so wichtig.

ich weiß es gibt da andere meinungen, aber die realität ist doch die, das ein mensch sich entwickelt und das...wissen auch die arbeitgeber und schauen sehr wohl auf das potenzial des einzelnen. es gibt auch personen, die aufgrund ihrer überqualifizierung gar nicht erst die chance auf einen job bekommen, weil sie den firmen zu teuer sind. die wollen auch leute formen und deshalb... mach dich nicht rum. finde lieber heraus was du wirklich machen möchtest... dann wirds auch was mit dem beruf. egal wie dein durchschnitt ist ;)

Antwort
von SmartTim98, 64

Studiengänge mit einem NC stehen mit solchen Noten natürlich nicht offen, nur über die Wartezeit (über das AdH wird es wohl auch schwierig). Und an einem solchen Schnitt war nicht nur Mathematik Schuld.

Antwort
von Wambo333, 59

Kann man pauschal so nicht sagen.

Ich kenne jemanden, der hat noch einen schlechteren Schnitt und sofort einen Job gefunden.

Wichtig ist, dass du deine Noten in einem Bewerbungsgespräch gut verkaufen kannst und nicht in Erklärungsnot kommst. Das es an deiner Faulheit liegt, solltest du z.B. nicht so sagen ^^

Antwort
von Schewi, 70

Blödsinn. Hauptsache du hast dein Abi. Du kannst viele Wissenschaften studieren und ein ordentliches Einkommen haben 

Antwort
von 3viernull1, 73

Stimmt absolut nicht, ich mein du hast wenigsten das Abi gemacht .... Viel gluck im Leben

Antwort
von SuperPinkGirl, 33

Andere haben keinen Quali und arbeiten als Anwaltsgehilfe oder so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community