Frage von LittleKitty4, 41

Abitur/Ausbildung/Auslandsjahr?

Guten Tag liebe User, im Moment besuche ich die 11. Klasse eines Beruflichen Gymnasiums mit dem ich überhaupt nicht zufrieden bin. Davor habe ich meine mittlere Reife mit einem Schnitt von 1.8 abgeschlossen. Ich hatte mir die Sache mit dem Gymnasium total anders vorgestellt. Nun möchte ich abbrechen, da ich das auf keinen Fall weiter machen möchte. Zu eurer weiteren Information: Ich bin 16 Jahre alt.

Ich würde gerne, wenn ich noch einen Ausbildungsplatz bekomme, eine Ausbildung zur Hotelfachfrau beginnen. Ein Auslandsjahr (z.B. Work and Travel) in einem Englischsprachigen Land, um meine Englischkenntnisse wirklich zu verbessern, würde mich auch interessieren.

Ausbildungsplätze würde es sogar noch in meiner Nähe geben, aber über das Auslandsjahr habe ich mich noch nicht näher informiert.

Haltet ihr das für eine gute Idee? Habt ihr andere Vorschläge?

LG und Danke für eure Hilfe :)

Antwort
von Schlauerfuchs, 4

Hat beides Vor und Nachteile. 

Wenn Du schon in der 11. Klasse bist würde ich das Jahr bis zum Abi gar dranhängen.

Aber wenn es Dir so gegen den Strich läuft, mit einer kaufmännisches Ausbildung od beim Staat, Zoll, Verwaltung im mittleren Dienst hast Du auch gute Chancen im Leben.

In die Richtung wo Du möchtest gibt es spezielle EU - Ausbildungen , bin aber nicht so gut Informiert was möglich ist, aber es gibt eine kostenlose Telefonnummer der Eu für Informationen 00800 6891011. 

Antwort
von Janaaa2903, 5

Ich denke ein Auslandsjahr ist eine super Idee! Ich möchte nächstes Jahr selber ins Ausland gehen. Ich denke man nimmt einfach super viel mit und man lernt so viel neues. Deine Sprachkenntnisse verbessern sich, du lernst neue Leute und eine neue Kultur kennen. Es ist eine Erfahrung fürs Leben, das kann dir am Ende keiner mehr nehmen :-) Man findet ganz viele Informationen und auch Erfahrungsberichte im Internet.

Antwort
von KatalenaRe, 10

Was die Auslandszeit betrifft kann ich dir nur travelacademy.de empfehlen Lass dich dort beraten. Es ist ein lockerer Umgang und viele Infos waren sehr sehr hilfreich. Der Kontakt ist vor und während deiner Zeit immer da, insofern du das möchtest und du entscheidest bei vielen Sachen mit und bist nicht

gezwungenbestimmte Versicherungen, oder Flüge oder oder zu nehmen. Aber dennoch solltest du eins nach dem anderen machen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community