Frage von Paulakira, 186

abitur zu schlecht?

hallo, ich bin kurz vorm abi und werde wahrscheinlich einen schnitt von 3,3 oder 3,2 haben. Ich weiß, es ist nicht das beste und ich fühle mich auch etwas schlecht dabei, aber ich lass mich davon nicht runterkriegen weil es nicht der sinn des lebens ist .. ich möchte halt nach dem abi erstmal ein fsj machen und danach ein duales studium oder lehrramt studieren für eine ausbildung bin ich nur offen wenn es mit dem studieren nichts wird.. nur weiß ich nicht ob ich einen studienplatz bekommen werde auch wenn ich mich erst für das darauffolgende jahr bewerben werde.. hat jemand erfahrungen mit leuten die einen schlechten abischnitt haben und trotzdem eine sichere zukunft/studienplatz nach wunsch haben?

mfg

Antwort
von Rubezahl2000, 58

Das kommt drauf an, WAS und WO du studieren willst.

► Bei zulassungsfreien Studiengängen spielt der Abi-Schnitt keine Rolle. Da bekommt jeder Bewerber einen Studienplatz, weil's weniger Bewerber gibt als Studienplätze. Z.B. Mathe, Physik, Informatik, viele Ingenieurstudiengänge, ... sind an vielen Uni's zulassungsfrei. Wenn man einen der genannten Studiengänge erfolgreich bewältigt, dann hat man SEHR gute Job- und Verdienstsaussichten :-)
Es ist also kein Problem, auch mit schlechtem Abischnitt einen Studienplatz für ein aussichtsreiches Studienfach zu bekommen :-)
Schwierig wird's eher, das Studium erfolgreich zu bewältigen. Gerade die genannten Studiengänge haben sehr hohe Abbrecherquoten, weil das Studium sehr schwer und anspruchsvoll ist. Und damit erklärt sich auch wieder, warum es da weniger Bewerber als Studienplätze gibt.

► Bei zulassugsbeschränkten Studiengängen (=>Mehr Bewerber als verfügbare Studienplätze) kommt's auf den Abi-Schnitt an. Da hast du mit deinen Noten nicht die besten Aussichten :-(

Antwort
von 10Meter20Kilo, 138

Keinen interessiert wie du das Abitur abgeschlossen hast, es geht nur um den Wisch an sich. Keine Sorge, mein Durchschnitt war auch nicht gerade besonders

Kommentar von Paulakira ,

was hast du nach dem abi so gemacht?

Kommentar von 10Meter20Kilo ,

Informatik Studium 

Kommentar von Paulakira ,

cool. viel erfolg noch :) ich rede mir halt immer ein dass es eigentlich nur glückssache ist ob man einen studienplatz bekommt oder nicht ( kenn nämlich welche die ein gutes abitur hatten und auf warteschleife waren) damit kann ich meine deprilaune etwas beheben ..

Kommentar von 10Meter20Kilo ,

Danke! ich wünsch dir auch noch viel Erfolg und bloß nicht verzweifeln :)

Kommentar von Maiska006 ,

Das stimmt nicht,denn man braucht einen bestimmten Durchschnitt für Studiengänge

Kommentar von ManzanaMoka ,

kommt darauf an was man studiert es gibt ja nicht überall ein NC

Kommentar von Kristall08 ,

Das stimmt nicht, Maiska006. Es gibt etliche zulassungsfreie Studiengänge, für die der Notendurchschnitt im Abitur irrelevant ist.

Antwort
von Fusselchen16, 91

Viele Lehramtstudiengänge haben einen nc der aber von Uni zu Uni anders ist. Für die meisten dualen Studiengänge braucht man soweit ich weiß einen sehr guten Schnitt, da die Unternehmen sehr viel wert darauf legen.
Je nachdem was du machen möchtest würde ich dir raten das Jahr zu wiederholen. Ich kenne einige Leute die ihren Schnitt bereuen, da er sie nun daran hindert das zu machen, was sie wollen.

Kommentar von Paulakira ,

wiederholen würde ich nur wenn ich ab einem halbjahr könnte. hab mir auch gedanken darüber gemacht aber im ernst das junge leben kann man doch nicht nur mit büffeln und schule verbringen.. irgendetwas ergibt sich schon nach dem abi das nehme ich dann als mein schicksal an.. noch ein jahr in der schule neeever!

Kommentar von Fusselchen16 ,

Was möchtest du denn gerne studieren?

Antwort
von pedde, 63

Wenn du einen Studienplatz hast, dann interessiert sich danach niemand mehr für deine Abinoten. Es gibt vereinzelte Unternehmen, die alle Zeugnisse sehen wollen, aber in der Regel schaut man auf den letzten Abschluss. Mein Abi war auch nur vielleicht eine halbe Note besser, dennoch hat man viele Möglichkeiten. Bei Lehramt sind aber gerne NCs gesehen. Dennoch verändert der demografische Wandel (2020 werden sehr viele in Rente sein) und die Flüchtlingspolitik einige Dinge in der Berufswelt. Lehrer sind oft gefragt und auch da kann sich einiges tun. Einfach überall  bewerben und auf Nachrückeverfahren hoffen. Ein FSJ bringt zumindest auch gute Praxiserfahrung und vielleicht auch den einen oder anderen Kontakt.

Das wird schon, auch wenn ich "nur" BWL studiert habe ;).

Aber hey, jetzt jeden Tag Vollgas geben und noch hier und da gute Note abstauben!

VIel Glück!


Antwort
von ManzanaMoka, 79

werde mein abi ähnlich machen und dann mit meinem besten freund für 6 monate nach neuseeland work and travel. aber theoretisch kommt es imemr weniger auf noten an eher daran wie du dich gibst

Kommentar von Paulakira ,

von work and travel habe ich auch schon gehört und das soll auch richtig gut sein. viel spaß!

Kommentar von ManzanaMoka ,

Danke, aber Soziales Jahr ist genauso gut. ne freundin hat eins als Krankenschwester gemacht, war auch nicht besonders gut (Realschule) und hat nach dem Jahr trotzdem die Chance auf eine Ausbildung bekommen und elrnt nun Krankenschwester :) also wenn du dein Ziel nicht aus den Augen verlierst, wirst du alles schaffen was du später machen willst:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten