Frage von dionais476, 82

Abitur oder doch Fachabi?

Leute ist ein Abitur trotzdem besser auch wenn man ein schlechten Schnitt hat oder Fachabitur mit einem guten Durchschnitt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gugu77, 38

Schwer zu sagen. Dazu müsste man deine konkreten Zukunftspläne kennen.

Mit dem Vollabitur hast Du die Chance auf Studiengänge an der Universität. Das klappt zumeist mit einem Fachabi nicht. Nicht alle  Studiengänge sind zulassungsbeschränkt und es gibt darunter auch solche, die mit einem Schitt von 2.9 erreichbar sind.

Falls Du dich mit dem Abitur um eine Ausbildung bewirbst, so ist nicht unbedingt der Gesamtnotendurchschnitt ausschkaggebend. Wenn die Noten in den berufsrelevanten Fächern stimmen, so hast Du auch damit Chancen.

Das Fachabitur hingegen ermöglicht Dir das Studium an einer Fachhochschule oder  das absolvieren etliche Ausbildungen.



Kommentar von dionais476 ,

Das Problem ist, dass ich nicht genau weiß was ich mal später machen will. Ich würde gerne studieren und hab an BWL gedacht. Bin mir aber nicht sicher :/

Kommentar von Gugu77 ,

Ach so. Du kannst BWL auch an Fachhoschulen studieren im Übrigen.ZumBeispiel:https://fh-muenster.de/bwl/studieninteressierte/voraussetzungen.php

Vielleicht solltest Du aber doch versuchen das Abi zu machen. Deine Noten kennst Du doch noch  gar nicht.

Kommentar von dionais476 ,

Danke dir werds versuchen :)

Antwort
von Invictu520, 59

In diesem Fall wäre das Fachabi zu bevorzugen

Antwort
von dilln, 43

Fachabi auch wenn du bein normalen Abitur mehr Möglichkeiten hast ist hier fachabi besser und da kannst ja auch studieren wenn du es willst

Antwort
von krispinchen, 61

ich würde sagen, dass Abitur immer besser ist, selbst wenn der schnitt nur durchschnittlich ist.

Kommentar von dionais476 ,

Auch dann wenn man zum Beispiel einen Schnitt von 2,0 beim Fachabitur hat und beim abi 2,9?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community