Frage von AlexHey192322, 110

Abitur oder Ausbildung - Was soll ich machen?

Hallo,

ich habe eine Zusage für das Berufliche Gymnasium (Abitur) der Fachrichtung Informationstechnik und eine Zusage als Betriebs-Elektroniker.

Ich interessiere mich für Computer und möchte im IT Bereich arbeiten. Nach meiner Mittleren Reife habe ich ein Jahr nix gehabt, weil ich keine Zusage für Ausbildung oder Abitur bekam. Nun habe ich von beiden eine Zusage. Es war für mich nicht einfach eine Ausbildung zu finden. Elektronik ist nicht das was ich unbedingt wollte, aber kann damit leben.

Soll ich jetzt aber lieber Abitur Informationstechnik machen anstatt Ausbildung Elektronik?

Also meine Sorge ist, dass ich Ausbildung anfange und dann gar keine Interesse daran habe und bei der Abitur ist meine Sorge, dass es zu schwer für mich sein könnte.

Die Entscheidung liegt allein bei mir und das weiß ich, aber ich würde gerne trotzdem wissen wofür ihr euch entscheiden würdet, wenn ihr an meiner Stelle wärt.

Also Abitur oder lieber doch Ausbildung?

Antwort
von Cclass22, 39

Also ich hätte an Deiner Stelle das Abitur lieber gemacht. Denn im IT-Bereich / Elektronikbereich hast Du mit einem anschließenden Studium einfach bessere Chancen und wohl auch spannendere Aufgabenbereiche, als mit einer Ausbildung.

Klar kann man sich mit einer Ausbildung weiterbilden lassen...Aber ich würde lieber das Abitur machen - nachdem Abi kannst Du dann immer noch entscheiden: Studieren oder Ausbildung. Auch wenn Du dann zum Beispiel eine Ausbildung machst und danach merkst: Man, ich komm irgendwie nicht weiter oder will was ganz anderes machen! Dann könntest Du danach auch studieren. Also Du hast mit dem Abitur deutlich mehr Wege offen, als ohne Abitur.

Lg und alles Gute!

Antwort
von wolkenfrei2015, 37

warum nur ein Abitur für eine spezielle Fachrichtung, Du bist anscheinend noch unschlüssig was Du genau werden möchtest, darum würde ich eher dazu raten, Dich an einem Kolleg oder Gymnasium anzu melden und dann kann man immer noch drüber nachdenken, wenn Du das Abitur bestehst, was Du denn werden möchtest, hast dann dazu 3 Jahre Zeit. Ich bereue es das ich immer noch kein Abitur habe, aber ich wollte damals gleich nach der Ausbildung die der Wunsch meiner Eltern war, gleich ausziehen, also hat sich das bis heute mit meinen Abitur erledigt und ich  habe nur den Realabschluss obwohl ich eigentlich immer studieren wollte. 

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Das Berufliche Gymnasium endet mit der allgemeinen Hochschulreife. Egal welche Fachrichtung er wählt, er hat am Ende das Abi und darf alles studieren.
Die Fachrichtung wählt man, um sein Interesse mit einem höheren Schulabschluss zu verbinden.

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

ach so das wusste ich jetzt nicht genau,  bin da wohl immer noch nicht auf dem aktuellen Stand. Wenn ich das Geld habe, werde ich das Abitur per Fernstudium wieder aufnehmen, hatte ich angefangen und musste aus familiären Gründen pausieren. Ich bin halt schon über 20 Jahre aus der Schule raus. 

Antwort
von kleinerhelfer97, 39

Das kommt auf dich an!
Wenn du schulisch eher schlecht bist, und nicht motiviert bist zu lernen dann lass lieber das Gymnasium sein. Wenn du dich aber auf den Hosenboden setzen kannst und lernen willst, dann wähle das Gymnasium.
Wenn dir der Betrieb sympathisch ist und du mehr der handwerklich arbeitende Typ bist, dann wähle die Ausbildung. Heutzutage eine Ausbildung ohne Abitur zu finden ist, vor allem in dem Bereich, nicht einfach.

Egal welchen Weg du gehst, du kannst später alles nachholen. Nach der Ausbildung kannst du über die FOS bzw. die BOS dein (Fach)Abi nachholen.
Nach dem Abi kannst du genau so gut eine Ausbildung machen oder ein Studium beginnen.
Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von friedemannheim, 24

Ich würde immer ein Abitur machen.
Aus mehreren Gründen:
-Du hast danach viel mehr Möglichkeiten (Studium + Ausbildung)
-Du lernst neue tolle Leute kennen und kannst deine Jugend noch ein bisschen ausleben (genießen!) anstatt gleich ins Berufsleben reinzustolpern

Antwort
von Neix91, 37

Du könntest die Ausbildung machen und nebenbei dein Abi das wäre eine Möglichkeit da gibt es Angebote von der IHK.

Antwort
von Fairy21, 21

Du hast gesagt, :Du interessierst dich für Informatik, dann nimm doch das Abitur.  

Außerdem ist es doch eigentlich ein Berufsgymnasium. 

D.h. doch das du sowohl einen Berufsabschluss, als auch das Abitur haben kannst, oder etwa nicht? 

Kommentar von AlexHey192322 ,

Auf der Homepage der Berufsschule steht, dass ich edie Allgemeine Hochschulreife (Abitur) als Abschluss habe. In der Zusage steht, dass es ein Berufliches Gymnasium ist. Also die 3 Jährige.

Antwort
von MAninblack111, 41

Abitur,später hast du viel mehr Möglichkeiten kannst dir das aussuchen was du Später machen möchtest und mehr Lohn..Wenn du dein Abi machst,öffnet es dir viel mehr Wege und du kannst sogar studieren.

Antwort
von Zumiiii, 49

Abitur !weil das andere ist wie du selber schon sagtes, nicht unbedingt das was du willst! 

Nichts ist zu schwer wenn man es will und lernt

Kommentar von AlexHey192322 ,

Was ist wenn ich Abitur nicht schaffe und dann keine Ausbildung in der Hand habe. Also will nicht nochmal das selbe mit der Ausbildungssuche durch machen :/ Das ist so meine Sorge.

Kommentar von Zumiiii ,

Jaa wenn dus nicht schaffst kannst du ja immernocj ne ausbildungsstelle suchen unf finden wirst du bestimmt was !

Mach das was du willst !

Ob du es schaffst oder nicht weisst du nicht! Vielleicht achaffst du auch die Ausbildung nicht?! Woher willst du das wissen?!Denk nicht so! Du musst immer denken ich schaffe das!

Da du auvh ne zusage fürs abi hast bist du ja bicht dumm sondern die schule denkr du sfhaffst es das aollteat du auch tun !

Oder such dir etwas wo du beides machen kannst also ausbildung und abi bzw fh :)

Kommentar von AlexHey192322 ,

Danke :) Also von einem bekannte habe ich ja auch schon gehört, dass man beides parallel machen kann, aber ich wüsste nicht wie das funktionieren soll. Ich meine ein durchschnittlicher Mensch schläft 8 Stunden, arbeitet 8 stunden(Ausbildung) und besucht die Schule 8 stunden (Abi) . Das sind 24 Stunden = ein ganzer Tag. Das ist doch nicht möglich.

Kommentar von Zumiiii ,

Bitte :D doch das ist möglich hab ich auch gemacht :) habe erzieherin gelernt zu nebenher meine fachhochschulreife gemacht .. Natürlich hat man nehr zu lernen als andere und ja es ust anstrengender aber dafür hat man beides :D das geht an einer vollzeit schule zum beispiel . Ich hatte gon 7.30-16.45 immer schule und 1 tag die woche praxis 

Kommentar von AlexHey192322 ,

Wie viel Freizeit hattest du denn fürs lernen, essen und sonstiges? 

Kommentar von Zumiiii ,

Also sozial leben hatte ich keins mehr .. Auf der fahrt wurde inmer gegessen also hin in schule frühdtück mittagspsuse mittsgessen heimfshrt abend.. Daheim gelernt ausarbeitung getippt..War schon heftig bin froh das es rum ist :,D prüfungsphase wurde halt 4 stunden nur geschlafen und nachts gelernt :( hab halt noch nen migrationshintergrund was es mir zusättlich erschwert gar aber ich habs überlebt dann schaffst du es auch !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten