Frage von AlexisMason, 73

Abitur nicht bestehen. Was macht dann Jobcenter?

Habe mich vor dem Sommer für Berufliches Gymnasium mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik entschieden. Jedoch Verstand Ich nach 3-4 Wochen, dass diese Ausbildungsrichtung für mich ist und dass ich die Entscheidung wegen meiner Eltern (bzw. den Druck) traf, die behaupteten, dass die Psychologie nichts sei, womit ich etwas in meiner Heimat verdienen kann, obwohl mich die dazugehörige Themen und Psychologie selbst immer interessiert haben und interessieren. Nun sind wegen der Depression, verpassten Tagen und weiteren persönlichen Gründen meine Noten ziemlich schlecht, was, wie mir gesagt wurde, dazu führen wird, dass ich dieses Schulhalbjahr nicht bestehe. Und da ich dann bestimmt zum Jobcenter muss, wollte ich fragen, was mich dort erwartet und ob ich nach dem Gespräch arbeiten müssen werde bzw. Bewerbungen schreiben usw. Ich will ja die allgemeine Hochschulreife erreichen und würde mich auf jeden Fall für den nächsten Schuljahr bei einem passendem Gymnasium anmelden. Aber das mit der Arbeit erschreckt mich, da ich mich schon in der Schule so schlecht fühle. Wie es dann mit der Arbeit aussehen wird kann ich mir nur mit der Angst vorstellen.

Antwort
von lelchen1, 17

Ich befürchte schon, dass du dich auf irgendeine Weise beim Jobcenter melden musst. Das ist aber nicht so schlimm, wie man sich's vorstellt. Du schilderst denen einfach deine Situation und die werden dir dann weiterhelfen.
Und arbeiten musst du sicherlich nicht. Ich denke mal, dass du einfach nur nachweisen musst, dass du dann ab dem nächsten Jahr auch wieder zur Schule gehen wirst, das kannst du dann ja anhand deiner Bewerbung bzw. Anmeldung machen. :) Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück dabei, hoffentlich geht's dir mit der psychologischen Fachrichtung dann besser.  

Kommentar von AlexisMason ,

Das wäre eine Idylle. 

Das Problem ist nur: es is schwer vorstellbar, dass Jobcenter mich wegen den Nachweis über die Wille, Abitur zu machen, für 6 Monate freilässt und weiterhin Kindergeld auszahlt. Wird da der Beweis wirklich reichen? 

Und für Deine Glückwünsche bedanke ich mich herzlich! 

Antwort
von Schlauerfuchs, 12

Das Job Center ist nur Zuständig, wenn Du eine Ausbildungstelle suchst ,sonnst nicht, ggf mit den Vertrauenslehrer sprechen ,über einem Fachrichtungsechseinhalb nachdenken .

Kommentar von AlexisMason ,

Ich bin ein Ausländer und somit, so viel ich weiß, vom Jobcenter abhängig. Sie fordern auch, dass ich sie immer über meine Lage informiere und jedes Halbjahr Schulbescheinigungen zuschicke. Und wenn das nicht nach diesem Schulhalbjahr passiert, werde ich eingeladen, um die allbekannte «berufliche Situation» zu besprechen. 

Antwort
von mondfaenger, 9

Was hat das Jobcenter damit zu tun? Deine Eltern sind für dich zuständig!

Kommentar von lelchen1 ,

So einfach ist das leider nicht, ich musste selbst in der Zeit zwischen meinem Abschluss und Studium einige Male zum Jobcenter.

Antwort
von supersuni96, 4

Was willst du beim Jobcenter, wenn du weiter zur Schule gehen willst? Oder hat man dich aus der Schule rausgeworfen? Dein Text widerspricht sich von vorne bis hinten.

Kommentar von AlexisMason ,

Ich werde höchstwahrscheinlich nach diesem Halbjahr rausfliegen. Dann muss ich doch zum Jobcenter. Und was much erwartet, wenn ich da bin, ist mir zwar unklar, aber ich hab' gehört, dass man in solchen Fällen arbeiten bzw. Bewerbungen schreiben und abschicken muss. Aber da ich mich bei einem anderen Gymnasium anmelden will und werde, wollte ich wissen, ob es einen Unterschied machen wird. 

Hoffe, dass Sie jetzt die Frage verstehen. 

Kommentar von lelchen1 ,

Oh Mann, Lesen muss wirklich gelernt sein.

Kommentar von AlexisMason ,

Naja, mein Deutsch ist jetzt auch nicht so gut, dass ich meine Gedanken mit dieser Sprache völlig umfassen und erklären kann. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community