Frage von gast34, 48

Abitur nachholen ohne 2-jährige Berufserfahrung, oder abgeschlossene Ausbildung?

Hallo, ich würde gerne mein Abitur nachholen. Ich habe die gymnasiale Oberstufe bis zur 12.1 (Qualifikationsphase 1) besucht und kurz nach dem Halbjahreszeugnis abgebrochen. Da meine Zeugnisse nicht der Renner sind, habe ich trotz Anmeldung beim Arbeitsamt und über 100 Bewerbungen nur zwei Vorstellungsgespräche gehabt und nur absagen. Inzwischen habe ich mich auf jede freie Stelle (Kauffrau im Einzelhandel) im Umkreis von 30-40km beworben - nichts. Dabei möchte ich die Ausbildung nur machen, um mein Abitur endlich nachholen zu können. Ich bin echt verzweifelt, anscheinend gilt: ohne Abitur keine Ausbildung - ohne Ausbildung kein Abitur. Ich habe KEINE Möglichkeiten, für das Abitur zu bezahlen, da ich nur 450€ verdiene. Ich habe von 08/2014-03/2015 eine schulische Ausbildung begonnen, die ich auf Grund einer Krankheit verloren habe, seitdem habe ich erfolglos eine Ausbildung gesucht. Das kann so nicht weitergehen! Ich wohne im Kreis Viersen. Vielleicht weiß ja jemand, ob es hier irgendwo eine Schule gibt, die Ausnahmen macht, oder es doch noch eine andere Möglichkeit gibt, ich weiß nämlich wirklich nicht mehr weiter... Ich fahre auch gerne nach Mönchengladbach, Krefeld, Düsseldorf...

Antwort
von implying, 31

man brauch keine ausbildung um das abitur nachzuholen. man muss soweit ich weiß nur 3 jahre lang eine ausbildung gemacht haben, oder gearbeitet haben, oder arbeitssuchend gemeldet gewesen sein.

außerdem muss man auch während man das abitur nachmacht noch nebenbei einen job haben oder eben weiter arbeitssuchend gemeldet sein.

das eine jahr ausbildung, die du abgebrochen hast, wird da sicher auch mit angerechnet.

Kommentar von gast34 ,

Wie gesagt, ich habe weder 2 Jahre (man muss zwei Jahre gearbeitet haben, oder eine abgeschlossene Berufsausbildung haben) gearbeitet, noch eine abgeschlossene Ausbildung. Vor zwei Jahren habe ich noch regulär die gymnasiale Oberstufe besucht,  die ich im März 2014 abgebrochen habe - leider!

Jetzt stehe ich ohne alles im Regen und finde nicht einmal eine Ausbildung, für die man nur einen Hauptschulabschluss (den ich durch Beenden der 9. Klasse im Gymnasium schon vor 5 Jahren abgeschlossen habe) braucht.

Es ist ja leider kein ganzes Jahr, das ich gemacht habe. Des Weiteren bin ich erst seit Dezember arbeitssuchend gemeldet, obwohl ich die zwei Jahre dementsprechend schon im März voll habe, leider nur ohne Nachweis...

Kommentar von implying ,

geh einfach mal ins sekretäriat einer abendschule und erkundige dich dort wie die das regeln. da wo ich war waren die sehr kooperativ und haben einem alles angerechnet was irgendiwe brauchbar war.

Antwort
von Kuhlmann26, 23

Abgesehen davon, dass ein Abitur nicht zwangsläufig Deine Berufschancen verbessert, kannst Du es jeder Zeit machen. Du müsstest Dich nicht mal an einer Schule anmelden. Es gibt genügend Menschen, die für das Abitur "Zuhause" lernen und sich zu gegebener Zeit zur Prüfung anmelden. Wenn Du den Schulbesuch für Dich brauchst, melde Dich an einer Abendschule oder Volkshochschule an.

Der Unterschied zur klassischen Schulausbildung ist nur der, dass Du für die Kosten selbst aufkommen musst.

Lass Dich mal auf dieser Seite inspierieren. Frau und Herr Kern haben schon Leute zum Abitur geführt, die nie oder nur selten eine Schule besucht haben.

www.kern-bildung.de

Weißt Du eigentlich, was Du gerne machen möchtest? Das ist viel wichtiger, als Bewerbungen zu schreiben. Ich sage immer, es kommt auf Fähigkeiten an und nicht auf Abschlüsse.

Gruß Matti

Kommentar von gast34 ,

Ja, ich möchte Rechtswissenschaften studieren. Von der Intelligenz her, schaffe ich das Abitur locker, allerdings hatte ich früher private Probleme, weshalb ich es einfach nicht geschafft habe dem Druck der Schule auszuhalten und regelmäßig zu gehen.

Bei uns komme ich in die Weiterbildungsschule nur mit 2 Jahre Arbeit oder als arbeitssuchend gemeldet, oder mit einer abgeschlossenen Ausbildung, die ich aber nicht finde. Das ist echt demütigend. 

Das einzige, was ich machen könnte wäre es Online zu machen, dafür habe ich aber kein Geld.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Wie schon gesagt: Wende Dich einfach mal an die Familie Kern. Dort bekommst Du mindestens Inspiration.

Du musst aus den eingefahrenen Denkstrukturen heraus. Hast Du beispielsweise mal darüber nachgedacht, eine wie auch immer geartete Ausbildung über Crowdfunding zu finanzieren?

http://www.biorama.eu/was-ist-eigentlich-crowdfunding/

Oder Du machst es so, wie es Millionen Leute vor Dir gemacht haben. Du jobst nebenbei. Dazu musst Du nicht erst eine Ausbildung machen.

Kommentar von gast34 ,

Ich habe Ihnen geschrieben, aber das bringt mir leider gar nichts - ich brauche eine Ausbildung.
Mein Problem ist keine Finanzierung, mein Problem ist es überhaupt eine Stelle zu finden. Ich habe über 100 Bewerbungen geschrieben und nur Absagen bekommen. Ich habe an jede freie Stelle geschrieben, mir ist auch die Förderung von Arbeitsamt zugesichert worden. Ich arbeite nebenbei, aber ich möchte einfach so schnell wie möglich endlich was erreichen, ich bin 20 und habe nichts vorzuweisen und das darf ich mir auch jeden Tag aufs Neue von meinen Eltern und meinem Partner anhören, aber mehr kann ich alleine auch nicht machen, auch wenn ich mein Leben unbedingt auf den richtigen Weg bringen möchte.
Ich dachte nur, vielleicht kennt jemand noch einen anderen Weg, aber anscheinend muss ich wohl noch ein Jahr warten und hoffen, dass mir irgendwann jemand eine Chance gibt.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Wenn Du schreibst, dass Dir für eine Onlineschule das Geld fehlt, hast Du wohl doch ein Finanzierungsproblem. Außerdem hast Du geschrieben, dass Du die Ausbildung als Voraussetzung für das Abitur brauchst. Wenn Dir jemand einen anderen Weg zeigt, um zu Deinem Abitur zu kommen, brauchst Du auch nicht mehr hunderte Bewerbungen zu schreiben.

Vielleicht kommt in Deinen Bewerbungen auch zum Ausdruck, dass Du den Job gar nicht des Jobs wegen machen möchtest. Das ist manchmal so, ohne das man das beabsichtigt.

Abgesehen davon ist die Bewerbung die denkbar schlechteste Lösung, um einen Arbeitsplatz zu finden. Das wissen die wenigsten Leute.

Ich weiß von verschiedenen Leuten, die ohne jahrelangen Schulbesuch das Abitur gemacht haben. Die Kerns haben mindestens einen von den begleitet; Esra Reichert sein Name. Darum sage ich, wende Dich an sie. Sie kennen Lösungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten