Frage von Leon54321hn, 41

Abitur nach Hauptschule Typ B (NRW)?

Hallo Community, ich besuche zurzeit eine Hauptschule und bin nun in der 10.Klasse des Typs B (also erwebe ich mit meinem Abschluss die mittlere Reife). Vorher ging ich 4 Jahre lang auf eine Realschule, von der 5.- bis zur 7.Klasse. Die 7.Klasse musste ich noch einmal wiederholen, in der Wiederholungsklasse war ich dann auch zu schwach und musste auf die Hauptschule wechseln. In dieser Zeit waren mir meine Ziele noch nicht wirklich bewusst und mir war nicht klar, in welche Richtung sich mein Leben entwickeln sollte. Bei mir wurde schon in der Grundschule ADHS diagnostiziert. Meine Einstellung zur Schule war immer negativ, ich wollte nichts von Bildung wissen, was sich natürlich auch auf meine Zensuren auswirkte. Aber jetzt will ich das ändern! Momentan komme ich auch gut in der Schule zurecht, die ADHS Symptome sind stark zurückgegeangen und generell bin ich von der Konzentration nun auf einem sehr gutem Level. Mir fiel es auch immer schon etwas leichter Dinge aufzunehmen oder in Mathe z.B logische Zusammenhänge anzuwenden. Ich habe nun vor nach der 10.Klasse ein Gymnasium zu besuchen, um dann dort die allgemeine Hochschulreife (Abitur) zu erwerben und verzichte auf erstes Geld bzw. eine Ausbildung. Ich habe mir das Ziel gesetzt in meinem Berufsleben etwas zu erreichen, ich möchte nicht jeden Tag mit einem schlechtem Gewissen zur Arbeit fahren. Meine Fragen sind nun: Welche Vorrausetzungen muss ich erfüllen um an einem Gymnasium aktzeptiert zu werden? Ich habe mal gehört man kann das Abitur in insg. 12- oder 13 Jahren absolvieren. Wie lange dauert das Abitur? Welche Fremdsprache ist am einfachsten? Wie ist der Niveauunterschied bezogen auf die naturwissenschaftlichen Fächer? Wie sieht es mit dem Unterschied zwischen Leistungskursen und normalen Kursen aus? Welche beruflichen/bildungsbezogenen Möglichkeiten stehen mir nach dem Abschluss offen?

Ich hoffe jemand kann mir meine Fragen beantworten, ich wäre sehr dankbar! :)

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, Gymnasium, Schule, 10

Erstmal musst Du in der 10b die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erreichen. Dazu brauchst Du so ungefähr einen Schnitt von mindestens 3,0 in den Haupt- sowie in den übrigen Fächern, und zwar getrennt. Die genauen Regeln solltest Du dir besorgen.

Abitur könntest Du dann in NRW auf einer Gesamtschule (GS) oder einem (Berufs-)Gymnasium machen, wobei ich an Deiner Stelle GS bevorzugen würde.

Mit der 2. Fremdsprache kannst Du von vorn beginnen.

Antwort
von Asturias, 14

Es gibt viele Wege zum Abitur.

In der 10. Klasse bewerben z.B.:

Technisches Gymnasim, Sozialpädagogisches Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium. Das sind berufliche Gymnasien die Du mit der allgemeinen Hochschulreife beendest und somit ALLE Möglichkeiten hast. Voraussetzung ist ein bestimmter Notenschnitt. Mach Dich kundig. Die Schulen haben Infotage. Weiterhin gibt es verschiedene Züge in den Schulen.

Ein Versuch an einem allgemeinbildenden Gymnasium würde ich nicht machen. Du brauchst zwei Fremdsprachen fürs Abitur. in den beruflichen Gymnasien gibt es verschiedene Kurse. Wer bereits eine zweite Fremdsprache hatte, kann das abwählen, wer nicht, lernt sie in drei Jahren.

Da ich in Baden-Würrtemberg bin, kenne ich die Schulen in NRW nicht. Schule ist Ländersache. Möglicherweise läuft es bei Euch etwas anders, oder es gibt andere Kurse. Jedoch habt ihr mit Sicherheit jede Menge berufliche Gymnasien!

Antwort
von Jewiberg, 11

Du mußt eine 2. Fremdsprache erlernen. Du mußt am Gym die 10. wiederholen und dann 11 und 12. Du benötigst auch einem bestimmten Notenschnitt. Allerdings setzt dieser Wechsel ein hohes Maß an Fleiß, lernwillen und Disziplin vorraus. Der Unterricht läuft dann auf gymnasialniveau und das ist selbst für Realschüler die weitermachen heftig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community