Frage von sschwabe1010, 19

Abitur nach 5 Jahren Arbeit und wenn ja zählt dann auch die Ausbildung dazu?

Hallo zusammen, ich habe vor geraumer zeit gehört das man nach 5 Jahren Arbeit auch die Freigabe für ein Studium hat (auch ohne Abitur oder ähnlichen Bildungsabschluss) ist dies richtig und wenn ja würde meine Ausbildung auch mit in die 5 Jahre einfließen? Vielen Dank für die hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shoshin, 16

Hallo,

dies wird in manchen Studien anerkannt. Ich glaube, wenn du eine Ausbildung mit Aufstiegschancen gemacht hast. Du beschreibst ja jetzt deine berufliche Ausbildung nicht und auch nicht, was du studieren möchtest. Viele Studieren sozusagen "auf dem 2. Bildungsweg". Durchforste doch einmal mit dieser Frage das Internet, hier gibt es bestimmt Seiten, die das alles genauer Erklären. Ansonsten kannst du je nach Studienwunsch sicher auf einfach Universitäten oder Fachhochschulen anrufen, die ein Studium möglich machen und dich dort informieren. Nur kurz zur Info: Es gibt auch duale Ausbildungssysteme, hier verdient man einerseits gut Geld und kann je nach Berufswunsch an einer Fachhochschule studieren. D.h. man ist evtl. 1/2 Jahr an der Schule und hat z.B. vier Monate praktische Arbeit zu leisten.

LG Shoshin

Kommentar von sschwabe1010 ,

Hallo, danke für die info habe eine gute Seite gefunden in der dies schnell und gut gezeigt wird.  (ist allerdings für "nur" Bundesland Bayern)

http://www.studieren-ohne-abitur.de/web/laender/bayern/ 

Kommentar von Shoshin ,

Hallo,

nun ja entweder ab nach Bayern, aber in anderen Bundesländern, wird doch Ähnliches angeboten. Aber wenn es deiner Vorstellung entspricht, wieso nicht einfach mal den Ort wechseln. Musste meine Tochter oder andere ihrer Freundinnen für das Studium auch und man lernt ja dort mehr oder weniger tollte Leute und Kontakte kennen!

Ganz viel Glück Shoshin

Antwort
von Donat777, 12

Ich weiß nicht, wo du das gehört hast, aber ich kann dir versichern, dass das nicht stimmt. Um studieren zu dürfen, muss das Abitur oder die Fachhochschulreife vorliegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten