Frage von Tuifly123,

abitur in der schweiz? oder öterrreich? wenn man in deutschland keine empfehlung bekommt??

Ich bekomme nicht die Empfehlung für mein Abitur. Ich bin jetzt in der Klasse H10 (H10 ist eine einzige Klasse in Hessen, die den Realschulabschluss innerhalb von einem Jahr nachholen. Wir wiederholen die Themen, was die normalen Realschüler in der 8-9-10 Klasse machen, innerhalb on einem Jahr und das heißt, dass man jeden Tag lernen muss, und ich bin auch einer, der wirklich lernt, ich liebe lernen, ich liebe Mathe, Physik, Chemie)

Ich habe auch gute Noten:

  1. Mathearbeit= 2
  2. Englischarbeit=3 1.Deutscharbeit=3

2.Mathearbeit= wahrscheinlich 1 oder 2 2.Englischarbeit= 2 oder wieder 3 1.Physikarbeit= 1 oder 2 (kommt auf die Leichtsinskeintsfehler an) 1.Chemiearbeit= 2

Also ich bin in der Schule nicht schlecht. Ich möchte unbedingt mein Abitur machen. Ich war früher in der Hauptschule und H10 gehört noch dem Hauptschulzweig, aber wir bekommen nach der H10 unseren ganz normalen Realschulabschluss, wie jeder andere Realschüler.

Meine Lehrerin gibt mir nicht die Empfehlung, weil ich keine 2.Fremdsprache habe und dass das dann in der Oberstufe sehr schwer sein kann. Meine Deutsch ist auch ein bisschen das Problem, also ich bin nicht sehr gut in Deutsch, aber dafür in den Naturwissenschaftlichen Fächern, und jeder hat mal ein Fach, wo er nicht gut ist und ein oder mehrere Fächr, wo Er/Sie gut ist.

Deshalb habe ich mir überlegt, von Hessen oder sogar von Deutschland auszuziehen, und im Ausland mein Abitur zu machen, wenn es wirklich GARKEINE Chance gibt, was meint ihr? Kennt ihr Schulen, die mich trotzdem annehmen würden, wenn ich keine Empfehlung habe, aber trzd die Noten dafür habe?

Ah, bevor ich es vergesse, meine Lehrerin meinte, dass sie mir die Empfehlung für ein berufliches Gymnasium geben würde, weil da überwiegend Realschüler sind und dass es dann für mich viel einfacher sein wird, aber ich will nicht auf ein berufliches Gymnasium, weil mich kein bisschen Wirtschaft interessiert. Könnte ich mich an Gymnasien bewerben, wenn ich die Empfehlung für ein berufliches Gymnasium habe?

Vielen dank für eure Antworten und wer nur aus Spaß oder mich nur ergern will, bitte nicht hier.

Für alle anderen vielen dank im Vorraus :)

Antwort von fserenade,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mit diesen Noten schaffst du es in der Schweiz nicht. Da brauchst du einen Schnitt von über 5 (In Deutschland entspricht das Note 2).

Kommentar von fserenade,

Pardon, Note 5.5 (in Deutschland entspricht das einer 1.5)

Kommentar von Tuifly123,

Uuhh....

Antwort von Heidrun1962a,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

sorry, deine Noten reichen nicht für ein Abi. Dazu musst du einen Abschluß mit einer eins vor dem Komma haben. Auch im Ausland klappt das nicht. Wo willst du da denn wohnen? Sind deine Eltern bereit dich jeden Monat mit 800€ (Miete und Lebenshaltung) zu unterstützen?

Kommentar von Tuifly123,

Wieso eine eins vor dem Komma? Es geht auch ganz normal mit 2,1 oder 2,4...hauptsache nicht schlechter als 3,0

Außerdem habe ich mein Abschluss im Sommer 2014

Kommentar von Heidrun1962a,

Um von einer Realschule aufs Gymnasium zu wechseln brauchst du sehr gute Noten und keine 3. Deine Lehrerin hat da leider recht, die keine Empfehlung zu geben. Du wärst da überfordert. Das bringt dir gar nichts.

Kommentar von Tuifly123,

Das waren die allerersten Arbeiten, die ich in der Realschule geschrieben habe, natürlich werden die nächsten viel besser.

Kommentar von Heidrun1962a,

Dann streng dich mal tüchtig an. Wie du hier siehst, bin ich nicht alleine mit meiner Meinung. Das Abitur ist schon sehr schwer, unterschätze das nicht.

Kommentar von Tuifly123,

Ich weiß :) danke für deine Antwort :)

Antwort von Vienna1000,

Hier in Österreich gibt es zumindest die Option der "Lehre mit Matura". Zuständig in D für eine evtl. Abwanderung zu Ausbildungszwecken und Informationen zur weiteren finanziellen Unterstützung ( Alleine mit der Lehrlingsentschädigung (=Ausbildungsvergütung) wirst du womöglich nicht hinkommen ) ist die EURES. Eigentlich die EURES Deutschland, aber nachdem die bekannterweise "nichts mehr wirklich arbeiten", helfen da i. d. R. auch die Euresstellen in Österreich und ggfs. auch die WKO Hauptstelle in Wien/Österreich weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Wie dumm werden den Menschen illegale Spiele Verkauf! AUFPASSEN! Wie OeNB (Österreichische National Bank) mitteilt und hier der Bericht: Wien (OTS) - In den vergangenen Wochen sind Privatpersonen angebliche "Inhaberpapiere auf 10 Kilo Gold", ausgestellt von der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), zum Kauf bzw. zur Vermittlung angeboten worden. Die OeNB weist daher ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesen "Inhaberpapiere...

    1 Ergänzung
  • Betrügerische Mailadressen sammeln!! Hallo Leute, ich habe auch schon jede Menge betrügerische E-mails erhalten und schaue diese jetzt alle bei www.betrugsemail.de nach, da man manchmal ja doch unsicher ist, ob man in Schwierigkeiten geraten könnte. Wenn ihr eine offensichtliche Betrugsemail erhaltet, könnt ihr sie da auch eintragen. Finde ich echt sinnvoll, da dann die ganzen Betrugs-Mailadressen mal gesammelt werden!

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community