Abitur abgebrochen, wie soll ich nun weitermachen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

dein höchster Schulabschluss ist jetzt der Realschulabschluss, richtig?

Du hast natürlich Möglichkeiten, die Fachhochschulreife zu machen - du kannst auch das Abi absolvieren, wenn du willst. Der Haken daran: Bis September wirst du das nicht schaffen.

Du brauchst für die Fachhochschulreife mindestens ein komplettes Schuljahr - WENN du an einer Schule (beispielsweise FOS oder Wirtschaftsgymnasium) direkt in der 12. einsteigen kannst. Die erste Frage wäre nun: Zählt die 11. Klasse auf dem Technik-Gymnasium, wenn du nun eine andere Schule besuchen willst? Oder musst du auf den anderen Schulen die 11. Klasse nochmal besuchen?

Bringe das am besten in Erfahrung - dann weißt du, ob du die Fachhochschulreife in nur einem Jahr oder in zwei Jahren erreichen kannst. Für das Abitur bräuchtest du dann zwei bzw. drei Jahre.

Mir ist wichtig, dass du deine Entscheidung, ob du die Fachhochschulreife oder das Abi machen willst oder nicht, nicht fällst, weil du für September schon ein FSJ geplant hast. Das kannst du immer noch absagen. 

Überlege, was du auf lange Sicht beruflich erreichen willst. Hast du einen Berufswunsch? Was brauchst du für diesen Beruf? Reicht dein jetziger Schulabschluss, oder brauchst du tatsächlich die Fachhochschulreife / das Abitur? Nur daran solltest du deine Entscheidung festmachen, ob du nochmal zur Schule gehst, oder nicht. 

Wenn du noch keinen Berufswunsch hast, würde ich dir raten, mindestens die Fachhochschulreife zu machen. Auch wenn du im Nachhinein merkst: Ups, eigentlich will ich doch nur ne Ausbildung machen, wofür ich die FH-Reife gar nicht brauche - egal, Zeitverschwendung war es nicht, denn je höher dein Schulabschluss ist, desto bessere Chancen hast du auch auf Ausbildungsberufe. 

Versuche, dir für deine berufliche Zukunft alle Türen offen zu halten. Und viele Türen öffnen sich nun mal durch einen hohen Schulabschluss, nicht durch ein FSJ. 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt für Dich auf normales Schulen erstmal keine Möglichkeit schnell weiterzukommen. Für alle Schulen des 2. Bildungsweges brauchst Du eine abgeschlossene Berufsausbildung oder aber mehrjährige Ganztagsberufspraxis.

Es leider so, dass Du nun genauso dastehst wie ein Haupt-, Real-, oder Gesamtschüler mit dem mittleren Schulabschluss.

Das einzige, wo Du evtl. noch Dein Gymnasialwissen, soweit vorhanden, einbringen könntest, wäre ein Externenabitur.

Dazu brauchst Du natürlich jede Menge Zielstrebigkeit und Selbstorganisation, was aber wohl bei den meisten in Deiner Lage nicht vorhanden sein dürfte. Ich sage meine Meinung hier ganz offen ! Es gibt auch Organisationen, die das Externenabitur unterstützen:


http://www.kern-bildung.de/unser-angebot/vorbereitung-auf-schulfremdenpruefungen/

Dort kannst Du dich erstmal einstufen lassen. Keineswegs kann man sich dort ein Abitur einfach kaufen !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst 20 Wochen lang ein Praktikum machen um deine Fachhochschulreife zu kriegen, mehr weiß ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cheetah96
24.11.2016, 14:14

Das geht allerdings nur wenn in der 12. ein gewisses Maß an Notenpunkten erreicht wurde. Und wie sie/er oben geschrieben hat ist das nicht der Fall. 

Du kannst die Oberstufe soweit ich weiß nocheinmal von vorne Beginne, aber da informierst du dich am besten an einer Schule. 

0
Kommentar von Blaazer
24.11.2016, 14:14

Was für ein Praktikum? Kannst du mir sagen wo ich mich diesbezüglich Informieren kann?

0

Was möchtest Du wissen?