Frage von NurEinJunge, 171

Abitur abbrechen,eine Entscheidung die ich später sehr bereuen werde?

Ja guten Tag liebe Community ...

Ich komme gerade wie immer von der Schule und bin so ziemlich verzweifelt. Ich mache oder breite mich eher vor für das Abitur. Ich mache es an einer Berufsschule mit der Richtung Wirtschaft. Nun spiele ich mit den Gedanken, eventuell Abitur abzubrechen und nächstes Jahr mit Fachabitur anfangen. Also habe ich 1 Jahr sozusagen verloren, wobei ich schon 18 J. bin. Meine Noten sind ziemlich durchschnittlich, bis jetzt habe ich 2x 4 auf dem Zeugnis und der Rest 3 und 2. Bloß in Religion, da wo die Lehrerin mich nicht leiden kann (warum auch immer?) werde ich wahrscheinlich eine 5 bekommen - und das völlig ungerecht. Beschwert habe ich mich schon und ich will unbedingt den Religionskurs wechseln. Aber ich meine wenn mein Zeugnis schon in der 11. so schlecht aussieht, dann lasse ich es ganz und mache Fachabitur? Ich könnte auch 11. Klasse machen und dann die 12. , dann hätte ich auch mein Fachabi, aber ich denke ich schaffe es nicht bzw der Druck wird zu groß sein. Aber wenn ich aufgebe, bin ich dann in meinen Augen ein Versager. Vielleicht ist das ein Fehler ... ich weiß es nicht. Was würdet ihr machen?

MfG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von skyberlin, 89

wenn du das kräftemäßig schaffst: mach dein abitur, danach hast du soviele mehr optionen offen, als mit anderen abschlüssen. ich hab mich da auch durchgekämpft. mach das einfach, mit 25 schaffst du das kaum noch. lg, skyberlin

Antwort
von leonardo8040, 121

Du hast das Abitur angefangen und kommst ja einigermaßen durch. Du musst ja kein Einserschüler sein. Immerhin ist eine Eins in der Realschule etwa wie eine Drei im Gymnasium, also mach dir darum mal keine Sorgen. Es gibt wesentlich schlechtere.

Mach es am besten durch, streng dich an und sei dir bewusst, dass du eines Tages sehr stolz darauf sein wirst.

Kommentar von NurEinJunge ,

Ja du hast vielleicht Recht, aber der Druck macht mich irgendwie voll kaputt. Bin immer übermüdet und ja keine Ahnung 

Kommentar von leonardo8040 ,

Du musst noch allerhöchstens zwei Jahre durchstehen und hast danach das leichteste Leben, das man haben kann.

Guter Deal, oder?

Kommentar von NurEinJunge ,

Ja, aber was bin ich schon mit Abitur aber ohne Studium? Ganz ehrlich für mich ist das genau das Gleiche wie Realschule. Und wenn mein Schnitt schlecht wird? Dann habe ich ebenfalls nichts von 
Aber es hört sich gut an haha, kann man nicht meckern 

Kommentar von leonardo8040 ,

Dann lass deinen Schnitt nicht schlecht werden. Ich weiß nicht wie es da ist, aber würde viel daran setzen, das Abitur zu schaffen.

Wenn dieser Druck absolut nichts für dich ist und du schon kurz davor steht, Amok zu laufen (bitte nicht), dann solltest du das natürlich lieber lassen.

Kommentar von NurEinJunge ,

Ja ne von Amok ist ja keine Rede :-D
Aber wenn ich so denke, dass die Leute die Fachabitur machen, es viel einfacher haben und dann fast die selben Möglichkeiten  ... und welche dabei noch Geld verdienen und das Leben sozusagen chillen - wird mir schlecht und ich werde neidisch 

Kommentar von leonardo8040 ,

Abiturenten chillen? Jetzt wird es aber Zeit für mich!

Neidisch brauchst du außerdem nicht sein. Du siehst die Leute wahrscheinlich für die nächsten paar Jahre und danach kaum noch. Wenn du gut sein willst, dann schau mit nach oben und lass den Blick oben oder dreh dich um und schau weg.

Kommentar von NurEinJunge ,

Nein, nein! Ich meine die Leute, die Fachabitur machen. Ich habe Freunde, die gerade in der 11. sind, Fachabitur machen und meinen, dass es die einfachste Sache ist
Ja vielleicht hast du ja Recht 

Antwort
von FreakyFelix97, 105

Das musst du wissen. Man weiss auch nie wie sich später dein Berufsleben entwickelt und was du machen willst.

Wenn du weisst das du für dein Traumberuf kein Abitur brauchst, wieso also weiter quälen. Wenn das aber nicht der Fall ist oder du nicht weisst was du willst. Dann mach das Abitur.
Ich schreibe selber dieses Jahr Abi, und habe die Erfahrung gemacht, dass das letzte Jahr vor dem Abi relativ einfach ist. Ich und viele andere hatten in der 11. schlechtere Noten als nun in der 12.

Grüße Felix

Kommentar von NurEinJunge ,

Okay gut, versuche das durchzuziehen 

Kommentar von FreakyFelix97 ,

Super :), dann gib nochmal richtig Gas, Abitur macht man nur einmal, und letzt endlich arbeitest du nur schonmal für ein späteres gutes Leben.

Antwort
von Sarriii, 80

Du hast es bald geschafft, noch 1 Jahr wenn ich richtig verstanden habe. Beim fachabi kann auch hoher Druck entstehen unterschätzt das mal nicht:)

Kommentar von NurEinJunge ,

Ich bin in der 11. Klasse, also sind das noch leider 2 Jahre :-D
Ja schon, aber nicht so massiv. als wenn ich Abitur mache. Aber ich denke, ich versuche es doch durchzuziehen. 

Kommentar von Sarriii ,

wie war das für fachabi noch 1 Jahr? ( ich kenne mich damit nicht aus) dann ist das doch nur 1 Jahr differwnz. das sxhaffst du und falls es garrnicht geht mach fachabi:)

Antwort
von annaaugustus, 94

Das wird vor allen Dingen dein Geldbeutel bereuen. Die Chance auf einen besser bezahlten Beruf ist mit dem Abitur deutlich höher als ohne Abitur.

Kommentar von NurEinJunge ,

Ich habe gesagt, dass ich die Schule nicht abbrechen werde und somit ist gemeint (wie es auch im Text steht), dass ich Fachabitur anfangen würde. Und Abitur ohne Studium ist auch nicht so der Burner ,-)

Kommentar von annaaugustus ,

Dann hast du nicht 1 Jahr sondern 2 Jahre verloren. Denn nach der schulischen Ausbildung hast du noch gar kein Fachabitur. Dazu musst du noch ein Jahrespraktikum machen oder eine Ausbildung. Ich fürchte, du hast das noch nicht richtig verstanden. 

Kommentar von NurEinJunge ,

Warum 2 Jahre? Wenn ich jetzt abbreche, war das nur 1 Jahr. Wenn ich nach der 12 abbreche, habe ich mein Fachabi bloß, ich muss dann noch mit Ausbildung anfangen und dann habe ich meinen praktischen Teil 

Kommentar von annaaugustus ,

Dann musst du noch eine Ausbildung machen. Genau. Und erst DANACH könntest du studieren. Mit dem Abitur kannst du aber SOFORT studieren. Ich merke, Mathe ist auch nicht deine Stärke. Und glaube mal nicht, dass das Fachabitur einfacher ist als das Vollabitur. 

Kommentar von NurEinJunge ,

Ja aber wer sagt denn, dass ich studieren will? Ich denke, du willst es nicht verstehen. Ausbildung mache ich so oder so, von der Matheschwäche wollen wir ja nicht anfangen zu reden, glaub mir. Abgesehen davon habe ich natürlich eine Matheschwäche, da ich ja in der 12. Mathe Leistungskurs nehmen würde. Aber gut 
Lg und damit diskutiere ich nicht mehr mit dir 

Kommentar von Sarriii ,

chill ma Anna:D TU mal nicht so als ob du super brain bist

Kommentar von annaaugustus ,

Im Gegensatz zu dir habe ich das Abitur und studiere jetzt im 8. Semester Biologie und Englisch auf Lehramt und bin im Sommer fertig.

Kommentar von NurEinJunge ,

Das ist schön, aber die Schüler, die Sie als Lehrerin bekommen, tun mir schon ein bisschen leid;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community