Frage von Pyracurryx, 30

Abitur abbrechen und eine Ausbildung starten?

Hallöle,

mir geht es wirklich in letzter Zeit miserabel und meine Motivation ist auch schon seit Monaten im Keller. Referate hier und da (drei Klausuren und zwei Referate die als Klausur bewertet werden, das sind die Tricks der Lehrer und das geht einem so auf die Nerven).

Wenn ich mir dann anschaue was einige studierte verdienen kann ich nur sagen "War es das wirklich Wert??" z.B bekommen BWL'er im Bereich Industrie hier in Niedersachsen bloß 300€ Mehr als ein Bäcker..

Möchte mich jetzt als Pharmakant oder vlt. Biologielaborant bewerben. Mein 10. Klasse Zeugnis ist mit 1en und 2en geschmückt das sollte reichen. Da ich aber erst im September 2016 anfangen kann mit der Ausbildung werde ich mehr oder weniger eine 3.0 anstreben um die Theorie des Fachabis zu bekommen.

Das "gib mir bitte die Kugel" Gespräch mit meinem Freund jeden Morgen ist frustierend.

MfG

Pyracurryx

Antwort
von selle13, 26

Tu was DU für richtig hälst! Wenn du keinen Spaß dran hast und du dich ständig durch die Referate und Klausruen und alles quälst und dich nach der Ausbildung sehnst, dann tu es!

Hör auf dein Inneres und tu das was dir lieber ist!

Ich wünsche dir viel Erfolg! :)

Antwort
von MrWolf633, 30

NEIN! Mach das erst dein Abi. Ausbildung kannst du immer machen, Abi auch, musst aber dann zahlen....

Kommentar von Pyracurryx ,

Wenn du eine Ausbildung hast kannste bereits nach dreijähriger Berufserfahrung studieren gehen, also juckt das Abitur keinen, wenn du bereits weißt welchen weg du gehen möchtest.

Kommentar von Yingfei ,

Also ganz so einfach, wie du es darstellst ist es nicht. Als Beruflich Qualifizierter muss man oft noch eine Zusatzprüfung ablegen. Außerdem ist die Quote der zur Verfügung stehenden Studienplätze viel niedriger als die für Leute mit Abitur/ Fachhochschulreife. Außerdem gilt diese Zulassungsmöglichkeit nicht in jedem Studienfach und nicht in jedem Bundesland. Mit dem Abitur bist du also immer noch auf der sichereren Seite.

Antwort
von robi187, 14

rufe dort mal an

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Antwort
von GTH2014, 6

Wenn du nicht studieren willst, ist ein Abitur in den meisten Lehrberufen unnötig. Ein Schulabschluss qualifiziert dich nur für eine 'Weiterbildung' z.B. eine duale Berufsausbildung oder ein Studium.
Um eine Hochschule zu besuchen brauchst du Abitur, wenn du das garnicht vorhast, dann such dir eine Ausbildung.

Ich kenne aber einige Leute die nach einer dualen Berufsausbildung ihr Abitur nachholen um doch zu studieren. Diese Chance hast du jetzt kostenlos. Später bezahlst du viel Geld dafür und musst drei Jahre lang neben der Arbeit auch noch die Abendschule besuchen.
Wenn man dann noch eine Beziehung, ein Kind, Hauskauf/Bau, Hobbys im Kopf hat, wird das zur sehr harten Nummer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten