Frage von VindeX, 25

Soll ich das Abitur abbrechen? Hat jemand Rat für mich?

Ich bin 19 Jahre alt und besuche ein Gymnasium. Ich bin momentan in der 12 Klasse (Q2) und habe noch 6 Monate bis zum Abi, die Chancen stehen allerdings eher schlecht als recht das Abitur zu schaffen. Da ich die 11 Klasse bereits abgeschlossen habe habe ich den theoretischen Teil des fachabiturs. Ich möchte eine Ausbildung als Kfz- Mechatroniker machen ob Abi oder nicht also habe ich überlegt mich die die Schule abzubrechen und bis ich eine Ausbildungsstelle habe zu jobben und durch pratikas meine Erfahrung in diesem Bereich zu erweitern um dem Arbeitgeber zu zeigen das ich nicht aus Faulheit abgebrochen habe sondern weil ich erkannt habe was ich machen möchte wollte eure Meinung mal dazu hören ob es wirklich so schlimm ist einen schulabbrich in seinem Lebenslauf zu haben da meine Eltern mir sagten das aufgrund dessen viele abreitgeben nein sagen würden

Danke schon mal im vorraus

Sorry die grausige Rechtschreibung aber ich schreibe das am Handy und hatte vorher schon einen Text geschrieben der allerdings verloren gegangen ist :D

Antwort
von MaceLLo1994, 25

Das musst du selbst entscheiden. Ich habe mein Abitur beendet und studiere auch nicht, also hat es mir nicht viel gebracht. Wenn du schon weisst, dass du Kfz-Mechatroniker werden magst, dann ist das ja schonmal mega positiv. Dadurch, dass du die 11, also E1 & E2 abgeschlossen hast, haste ja den theoretischen Teil vom Fachabi. Mit deiner Lehre erfuellst du gleichzeitig den Praxisteil und hast wenn du die Lehre durchziehst, eine abgeschlossene Ausbildung und sogar Fachabitur! & obendrein noch Erfahrungen gesammelt in den 3 Jahren. Falls du dich dann umentscheiden solltest, kannst du ja immernoch studieren. lg

Antwort
von haribolady, 25

Tue das, was du für richtig hältst. Wenn dir das Abitur sowieso nichts bringt, du dir sicher bist, dass es wahrscheinlich nicht bestehen wirst und die folgenden 6 Monate vergeudete Zeit wären, dann brich ab und fange eine Ausbildung an. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, kannst du - wie du auch schon vorgeschlagen hast - Praktika absolvieren. Das macht sich dann im Lebenslauf besonders gut und zeigt, dass du die Schule abgebrochen hast, weil du weißt, dass du definitiv in die Richtung gehen willst. Außerdem bist du mit dem theoretischen Teil des Fachabiturs sowieso schon "qualifizierte", weil man für den Beruf nicht zwangsläufig ein Abi braucht. Keine Sorge :)

Antwort
von illepromille, 16

Du bist so ultra jung... häng dich die letzten paar monate voll rein, danach kannst du dir immer noch eine lehrstelle suchen! Mit abi ist, leider, alles einfacher in der arbeitswelt... hau rein!!!! ich drück dir die daumen

Antwort
von SarinaMueller, 18

Mmm ich denke wenn du denen das so sagst dann finden die das schon korrekt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten