Frage von CelinesVlog, 11

Abiiitur abbrechen?

Also folgendes: ich bin jetzt in der 11. Klasse. Ich habe da keine Lust mehr drauf. Ich hänge in jedem, wirklich in JEDEM fach hinterher, verstehe nichts. Ich selber wollte das nie machen, meine Eltern wollen das. Ich würde lieber eine Ausbildung anfangen (Köchin oder Konditorin) und anfangen Geld zu verdienen. Ich würde gerne das Abi abbrechen, aber ich will meine Eltern nicht enttäuschen :/ Ich selber bin in den letzten Tag nur am heulen, weil ich das nicht mehr kann mit der Schule. Ich schleppe mich tagtäglich dazu, und das gezwungen. Ich würde auch lieber für 1 Jahr nach Amerika gehen und als au pair arbeiten. Aber das mit der schule wird mir zu viel. Nachhilfe würde mir nichts bringen, das hatte ich schon mal. Hilfe :(((

Antwort
von NackterGerd, 2

Schwierig

Nur für die Eltern - wird es wohl nichts mit dem Abschluss

Evtl hilft ein Jahr wiederholen um den Druck etwas zu nehmen.

Du solltest sicherlich mit deinen Eltern ein längeres Gespräch führen

Kürze vor Tore Schluss alles Hinschreiben hakte ich auch für keine gute Lösung

Evtl gibt gibt es eine Möglichkeit zur Realschüler zu wechseln. Einfacheren Abschluss aber immer noch besser als nichts.

Ob man mit Abgebrochenen Abi eine Ordentliche Lehre findet - außer bei so einem Fastfoodladen - bezweifle ich.

Manchmal muss man halt seine Arschbacken zusammenkneifen und durch.

Ich weiß wovon ich spreche.
Hatte ähnliches Problem während dem Fachabi.
Trennung und danach Scheidung
Stand auch vor der Wahl:
Studium vergessen und hinschmeißen oder Zähne zusammenreißen und als alleinerziehender Vater weitermachen
Es war hart - aber ich würde es sofort wiedermachen.

Auch später wird einem nichts geschenkt - und je besser die Startbedingungen fürs Leben sind desto einfacher hast du es später

Du willst ja sicherlich nicht dein Leben lang einfache Küchenhilfe o.ä. bleiben wollen.
Und mit Harze 4 verhungert man zwar nicht - aber richtiges Leben ist was anderes.

Also überlege zusammen mit Deinen Eltern wie du sinnvoll aus der Verfahren Situation kommst.
Deine Eltern haben dich in die Situation gedrängt deshalb müssen sie dir auch helfen wieder rauszukommen.
Aber ohne etwas Wille und Zutun von Dir wirds du es nicht schaffen

Wünsche Dir viel Glück 🍀🍀🍀🍀
(Kannst ja Berichten wie es weitergeht )

Antwort
von Gummilekka, 4

Das ist eine sehr schwierige Frage und es ist sehr gut, dass du in dieser Hinsicht keine unüberlegten Schritte vornimmst, sondern versuchst, dich damit wirklich auseinander zu setzten.
Auf der einen Seite öffnet dir ein Abitur alle Türen , auch wenn dich diese Türen im Moment nicht interessieren und du der Meinung bist, durch diese auch niemals hindurchtreten zu wollen. Sicher hast du gerade vielleicht andere Pläne, für deren Verwirklichung du kein Abitur brauchst. Aber ist es in einpaar Jahren immer noch so? Wirst du es nicht doch später bereuen, da du eventuell das Abitur benötigst? Du wirst dich so ärgern, es nicht bereits hinter dich gebracht zu haben...
Auf der anderen Seite ist es nicht jedermanns Sache. Wenn du dich eher im handwerklichen Bereich siehst und dir die Schule so schwer fällt, ist es auch keine Schande dies früh zu erkennen und keine Zeit zu vergeuden.
Der wichtigste Schritt, den du jetzt jedoch machen kannst ist es, ein ernstes Gespräch mit deinen Eltern zu suchen. Sie können am besten einschätzen, was in dir steckt.
Viel Gück.

Antwort
von DarkScammer321, 11

Versau dir nichts, dass das du eine Ausbildung machen willst ist prima aber du bist in der 11. Klasse streng dich an und mach dein Abi, glaub mir du wirst es einfach später bereuen, sei froh, dass du noch bei deinen Eltern wohnen kannst und nimm die Chance an, danach kannst du ja noch ins Ausland gegen und dann auch danach oder sogar dort deine Ausbildung machen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community