Frage von ChrisChross17, 47

Abi und keinen plan was dann?

Hallo zusammen,

ich werde dieses Jahr mein Abi machen und bin vollkommen Ratlos wie es danach weiter gehen soll.

Eigentlich wollte ich nach meiner Mittleren Reife eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration machen und hatte auch schon einen Ausbildungsplatz bei der Telekom. Doch im Laufe des Schuljahres entschied ich mich dazu mein Abitur nachzuholen. Also bin ich auf die Fos gegangen und habe letztes Jahr meine Fachhochschulreife gemacht. Dieses Jahr mache ich meine allgemeine Hochschulreife (Fos 13 + 2. Fremdsprache) und werde diesen Sommer fertig sein. Eigentlich wollte ich seit ich auf der Fos war, BWL studieren und Unternehmensberater werden. An sich würde mich der Beruf des UB immer noch interessieren, aber um realistische Job Chancen bei den Top 5 unternehmen zu haben, bräuchte ich einen sehr guten Abschluss von Mannheim, der WHU und co. Leider wird mein Abi aber eher so im bereich 2,0 - 2,5 liegen, was ein BWL Studium an diesen Universitäten ausschließt. Das zweite Problem ist, das ich irgendwie trotz 8 Jahren Wirtschaftszweig in der Schule, absolut keine Leidenschaft für dieses Fach empfinde und das obwohl ich seit jeher Klassenbester in BWR bin.

Ich bin total unentschlossen was meine Zukunft betrifft, so interessieren mich z.B.

Geschichte (-> Möchte aber kein Lehrer Werden)

Architektur / Bauingenieur

Maschinenbau

Physik

Das Problem ist, das die Wirtschaftlichen Fächer einfach nahe liegen würden aufgrund meiner Vorkenntnisse, da ich einfach nie einen Technischen Schulzweig besucht habe und z.B. meine Physik Kenntnisse einfach zu wenig sind. Geschichte würde mich z.B. sehr reizen (habe auch 15 Punkte in Geschichte), aber hier schrecken mich einfach die Berufsaussichten ab. Eine Ausbildung schließe ich komplett aus, da ich schon gerne Studieren würde und es nach der Ausbildung einfach Finanziell deutlich schwerer wäre.

Naja vlt. kann mir ja jemand einen Ratschlag geben, da ich zur Zeit einfach nicht mehr weiter weiß...

Antwort
von Schlauerfuchs, 40

Ich würde von einem techn. Studium abraten , wenn Du keine technischen Schulzweig besucht hast, es sei Du bist ein Matheass.

Den das Grundstudium ist bei Maschinenbau bis zum 4 Semster nur Mathe.

Bei Archektektur musst Du künstlerische Fähikeiten haben und eine gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Warum nicht BWL studieren, da gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Od. Wirtschaftsrecht , da kann man sich später leicht selbstämdig machen als Wirtschftsanwalt.

Was auch noch eine Alternative wäre, ist eine spezielle Ausbildung für Leute mit Abi wie Handelsfachwirt, od. im gehobenen Beamtendiesnt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community