Abi und dann Studium oder Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da bist du ganz sicher nicht die einzige, mir geht es genauso. Ich hab 37 stunden, drei mal mittagsschule und jede woche 2-3 arbeiten plus hausaufgaben, gfs etc. Ein sozialleben hab ich definitiv nicht mehr. Aber ich denke mir immer wieder, dass es das wert ist, vor allem haben wir beide jetzt schon so lange durchgehalten, während es schon viele nicht geschafft haben und wenn deine noten nicht schlecht sind, dann macht das keinen sinn jetzt aufzugeben. Du solltest dein abi machen, dann stehen dir viele türen offen und du kannst deine ausbildung immer noch machen. Außerdem sagt niemand, dass eine ausbildung nicht stressig ist. Mein freund macht gerade eine ausbildung und ist nach der arbeit immer total müde und will eigentlich nur noch schlafen. Es hat beides seine vor und nachteile. Aber du solltest jetzt nicht aufgeben! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ausbildung ist aif jeden fall auch nicht verkehrt. .. Wenn du eine findest die dir gefällt und du angenommen wirst dann mach das ... Du verdienst viel früher geld und hast auch Aufstiegsmöglichkeiten. Und nebenbei bewirbst du dich am einem Gymnasium für dein abi ( falls du nich schon auf einem bist ) so hab ich das auch gemacht. Ich hab keine Ausbildung gefunden und geh jetzt wieder zur schule :) Es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten zum beispiel Fachhochschulreife statt abi :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?