Frage von DarkRadiohead, 24

Abi Umstellung super schwer?

Im Mai werde ich meine FOR-Q absolvieren und möchte danach das Allgemeine Abitur machen. Bin auch 100% fokussiert und motiviert, aber ich hätte da mal einige Fragen. Wie wird die Umstellung sein - Wo liegen die größten Unterschiede zur 10 klasse der Realschule? Soll ich das Abi auf einer Gesamtschule oder einem Gymnasium machen? Habt ihr Tipps die mir helfen könnten die Umstellung gut zu schaffen?

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 4


Wo liegen die größten Unterschiede zur 10 klasse der Realschule?

Es wird verlangt dass du selbstständiger und eigenverantwortlicher bist. Manche Lehrer kontrolieren z.B. oft keine Hausaufgaben mehr, sondern setzen einfach vorraus dass sich die Schüler zuhause auf den Unterricht vorbereiten.

Vom Unterricht her ist es ansonsten kein großer Unterschied, bis außer dass die Anforderungen natürlich steigen.

Die Umstellung kann einem dennoch schwer fallen. An meinem ehemalligen Berufskolleg wird ein berufliches Gymnasium angeboten und es gibt immer einige die zu Beginn abbrechen.

Wenn man es wirklich will ist es jedoch zuschaffen. Diejenigen die den Realschulabschluss gut abgeschlossen haben, schaffen dies i.d.R. auch.


Soll ich das Abi auf einer Gesamtschule oder Gymnasium machen? 

Ich würde entweder eine Gesamtschule oder ein berufliches Gymnasium besuchen.

Dort sind deutlich mehr Schüler die von der Realschule kommen und die Lehrer sind somit auch mehr auf diese eingestellt. Hier wird zu Beginn oftmals einiges wiederholt damit alle möglichst auf dem gleichen Stand sind.

Dies geschieht am Gymnasium natürlich auch z.T., jedoch nicht so sehr wie an einer Gesamtschule oder einem beruflichen Gymnasium. Du würdest dort in eine Klasse kommen die seit Jahren bereits nach dem Gymnasialniveau unterrichtet wird.

Vielen fällt das Abitur an einer Gesamtschule oder in einem BG leichter. Dennoch kann man es natürlich auch am Gymnasium schaffen. Einige bei uns sind nachdem Realschulabschluss aufs Gymnasium gewechselt und kommen dort gut mit.

Letztendlich sind beide Abschlüsse gleichwertig und dementsprechend ist auch dass Niveau der Abiprüfungen hinterher gleich.


Habt ihr Tipps die mir helfen könnten die Umstellung gut schaffen?

Dass man sich vorher darrüber Gedanken macht ist bei den meisten so. Man sollte es einfach auf sich zukommen lassen. Oftmals wird man zum Anfang eingeführt und langsam an dass neue Niveau herangeführt.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community