Frage von DaBozZ, 113

Abhocke über Paypal?

Hallo zusammen,

ich habe etwas auf eBay-Kleinanzeigen verkauft und das Geld vom Käufer heute via PayPal erhalten.

In PayPal sah ich dass der Status noch offen ist und ich die Ware nicht wegschicken soll, was ich auch nicht tat.

Jetzt habe ich nochmal in mein Konto reingeschaut und gesehen, dass die Zahlung storniert wurde. Grund: Die Zahlung wurde dem Käufer gutgeschrieben weil die Zahlung nicht innerhalb vom 30 Tagen angenommen wurde? Ich habe die Zahlung erst heute erhalten und musste bisher noch nie etwas annehmen.

Kann mir einer sagen woran dass liegen kann?

Mir kommt dass alles sehr merkwürdig rüber aber nicht von Seiten des Käufers, sondern von Seiten PayPal´s!

Antwort
von ramay1418, 75

Kann mir einer sagen woran dass liegen kann?

Ja, Paypal selbst. Hast Du mal 

- die FAQs gecheckt, 

- bei Paypal angerufen oder 

- eine Mail geschickt oder 

- Dich wenigstens mal mit dem Käufer in Verbindung gesetzt? 

Das wäre das, was ich als erstes machen würde, statt auf - vielleicht falsche - Antworten zu warten, denn hier kennt doch niemand den ganzen Vorgang, sonder nur Deine Version. 

Nach Deiner Schilderung müsstest Du ja 30 Tage weder Dein Verkäufer- noch Dein Bankkonto gecheckt haben und auch der Verkäufer müsste sich überhaupt nicht gemeldet haben; mehr als merkwürdig. 

Also wende Dich einfach mal an den Verkäufer, lass Dir dessen Version erzählen und dann wende Dich an Paypal. 

Kommentar von DaBozZ ,

ja angeschrieben habe ich ihn, mal sehen was er zurück schreibt.

Kommentar von Margita1881 ,
 statt auf - vielleicht falsche - Antworten zu warten

siehe Deine

 weder Dein Verkäufer- noch Dein Bankkonto gecheckt haben

der Frager ist der Verkäufer

sein Bankkonto muss er bei einer PayPal-Zahlung nicht checken, das Geld geht auf das PayPal-Konto.

Dich wenigstens mal mit dem Käufer in Verbindung gesetzt? 

der Frager schrieb vor 24 Minuten: Ich habe die letzten Tage öfters mit ihm Kontakt gehabt per Mail.

Kommentar von ramay1418 ,

Oh, stimmt, da habe Käufer und Verkäufer verwechselt. Und das mit der Mail steht nicht in der Frage - und ich lese ganz selten andere Antworten und noch weniger die Kommentare, da die meistens sehr emotional und von keinerlei Sachkenntnis getrübt sind.  

Das ändert natürlich nichts daran, dass man mit Ausdrücken wie "Abzocke" oder "Betrug" oder was auch immer vorsichtig sein sollte, selbst wenn sie in einer Frage verkleidet sind. Es kann halt mal etwas schief laufen, aber dann kann man Käufer/Verkäufer fragen, den Zahlungsdienstleister selbst, checkt seine Kontoauszüge und/oder wendet sich an die Verbraucherberatung. 

Bis dahin brauche ich noch keinen Rat von GF-Usern (eigentlich überhaupt nicht); das kann und muss ich sowieso selbst erledigen. Nach der Erfahrung z. B. mit PP zu fragen ist natürlich etwas anderes. 

Sorry for any inconvenience! 

Antwort
von Margita1881, 74

Du weist schon, dass Dein Käufer das Geld jederzeit wieder zurückziehen kann.

Wo wohnt Dein Käufer im Ausland?

Kommentar von DaBozZ ,

Nein in Deutschland. Ich habe die letzten Tage öfters mit ihm Kontakt gehabt per Mail und war auch alles fehlerfrei geschrieben.

Kommentar von Margita1881 ,

auf ebay Kleinanzeigen (hab ich Dir als Thema hingefügt) wird leider viel betrogen vor allem mit PayPal Bezahlung.

Schreib ihm, dass dieser PayPal Hinweis angezeigt wird:

Status ist offen und die Ware nicht versenden

und schau mal, wie er reagiert

Kommentar von Margita1881 ,
Die Zahlung wurde dem Käufer gutgeschrieben

nachdem er das Geld wieder hat, würde ich unbedingt auf Überweisung bestehen, dann bist auf der sicheren Seite.

Schreib ihm, dass das mit PayPal scheinbar nicht funktioniert und Du deshalb Überweisung möchtest.

Antwort
von Carlystern, 44

Glas klar ein betrugsversuch. Niemals PayPal bei kleinanzeigen. Nur Barzahlung bei selbstabholung. Gut das du nicht verschickt hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community