Abhauen und ein Neuanfang beginnen mit 17?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

die meisten teenager wollen abhauen, ist aber erstens nicht wirklich möglich ohne zustimmung der eltern, zweitens ohne geld ne ganz miese idee. wenn die zustände so katastrophal sind melde es beim jugendamt und geh zu psychosoziale diensten die familientherapien anbieten. wenn du selbst arbeiten gehst kannst du auch ausziehen, davor wär ich sehr vorsichtig damit, man rutscht schneller in die obdachlosigkeit oder ein abhängigkeitsverhältnis zu einem mann als man glaubt, dann gehts dir wahrscheinlich wie deiner mutter -.- 

Mit 17 hat deine Mutter noch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Selbst wenn nicht, wenn du kein Geld hast, dir eine Wohnung zu finanzieren, sieht es eben schlecht aus. Evtl wäre ja eine Wohngruppe etwas für dich, die wird dann auch vom Jugendamt aus organisiert und bezahlt. Ich glaube aber eher weniger, dass du dir dann aussuchen kannst, wo du hinkommst. Und

Was machst du beruflich? Gehst du noch zur Schule?

Es ist so, dass du das Einverständnis der Eltern brauchst (du bist noch keine 18 Jahre), wenn du selbständig irgendwo wohnen willst, weil diese das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben.

Dann brauchst du jemanden, der dir diesen Aufenthalt bezahlt und für deine Verpflegung aufkommt. In der Regel sind deine Eltern dafür verantwortlich.

Wenn du es zu Hause gar nicht mehr aushältst und nicht warten kannst, bis du 18 Jahre alt bist und du dir alles selbst leisten kannst, versuche es mal übers Jugendamt.

was heisst für dich abhauhen. möchtest du Deutschland den rücken kehren und deine Existenz aufbauen oder möchtest du nur so abhauen.

Funktioniert nicht.

Mit 17 haben die Eltern nicht nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht, sondern auch Aufsichtspflicht. Sie müssen dich also als vermisst melden und dann sucht dich die Polizei.

Wenn die dem Auszug zustimmen, kannst du entweder in eine WG bzw Wohnung - solang du das mit Jobs und Unterhalt der Eltern und Kindergeld komplett finanzieren kannst, denn vom Staat gibt es nix.

Oder betreute WG vom Jugendamt wobei da das Zuhause schon erhebliche Gefahr für dich bedeuten müsste. Und selbst dann wirst du da mehr oder weniger mit 18 mit nem warmen Händedruck entlassen und kannst zusehen wo du bleibst.

Ohne Ausbildung hast du also keine Chance, wenn du eine machst (nicht suchst, sondern der Vertrag läuft!), durchaus auch in Hamburg, stehen dir ggf Bafög, bab, Wohngeld oder ergänzend ALG II zu.

Aber das ist kein Zuckerschlecken mit den geringen finanziellen Mitteln in ner Großstadt.

Würde ich mir gut überlegen, da du eben noch noch 18 bist.. Generell wirst du denk ich sehr schnell merken das es ohne festes zu Hause sehr schwer sein wird ..

Kommentar von Lyrec
29.11.2016, 10:34

ich habe die frage nun ausführlich gestellt könntest du mir vielleicht jetzt weiter helfen

1

Neuanfang mit 17? Du hast ja mit deinem Leben bis jetzt nicht einmal begonnen.

Was willste dann neu anfangen?

Kommentar von Lyrec
29.11.2016, 10:31

ich habe die frage etwas unverständlich gestellt

0

Viel Spass dabei. Bedenke aber, dass dir das nicht gelingen wird.

Kommentar von Lyrec
29.11.2016, 10:36

ich habe die frage nun ausführlich gestellt, könntest du mir vielleicht jetzt weiter he

0

Was möchtest Du wissen?