Abgeschoben aber schulden zahlen muss?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Zum Thema Flüchtling (Asyl):

Als Flüchtling dürfte ihm von Anfang an bekannt gewesen sein, dass er irgendwann wieder in seine Heimat zurück muss. Später dann trotzdem darüber jammern, dass man wieder zurück muss, ist leider nicht nachvollziehbar. Man könnte hierzu viel mehr schreiben.........

  1. zum Thema Steuern:

Am Anfang als Flüchtling hat er doch auch von Steuergeldern gelebt oder nicht ?

Und die Steuern die er angeblich später gezahlt haben soll, haben vermutlich nicht einmal gereicht, um nur einen Bruchteil davon zurückzuzahlen.

Das schöne Deutschland, das ihm so gut gefallen hat, wurde ebenfalls von den Steuerzahlern aufgebaut und nicht durch Hokuspokus. Hierfür wird er sicherlich keinen Cent mitfinanziert haben.

Wenn er hier wirklich irgendwelche Steuern gezahlt hatte, dann können diese allenfalls als Ausgleich dafür angesehen werden, dass er während seines Aufenthalts in Deutschland schöne Straßen und Parks etc. hatte, neue Busse und Straßenbahnen nutzen konnte und schließlich vor Gefahren durch Polizei und Justiz sowie sonstige Gesetzte geschützt und in Sicherheit leben konnte. Auch all dies wird ebenfalls nicht einfach so durch Hokuspokus finanziert.

Und Schulden von der Bank oder TV-Kabel hat er zurückzuzahlen !!!! Ich glaube nicht, dass er im Iraq einfach sagen kann: ich bezahle für nichts -:). , ich will einfach nur alles haben -:). Ich glaube auch nicht, dass in seiner Geburtsurkunde steht, dass deutsche Banken oder Kabel-Unternehmen später für sein Leben, Vergnügen und Luxus aufkommen würden oder gar verantwortlich sind -:).

Entschuldigung, aber man merkt hier eindeutig die ,,Ich will nur haben aber nichts geben- Mentalität’’. Wenn alle so denken würden, dann würde dieses Land nicht Deutschland, sondern vielleicht auch ,,Iraq’’ oder sonstwas heißen. So einfach ist das !

Und weil es soweit nicht kommen darf, gibt es eben leider auch Abschiebungen -:(.

PS: Was bedeutet: ,,...Also wenn man arbeitet, hat man schulden und bankkredit....’’ ? Ist er zu den Schulden von der Bank gezwungen worden ?-:)-:)-:)

???????????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamphp
11.11.2015, 13:01

Lassen sie bitte diesen Schwachsinn. Er hat nie Sozialhilfe bekommen und war absolut nicht Schmarotzer wie du denkst bei alle Themen, wenn es um Ausländer geht!

Kredit wurde ihm gegeben, weil arbeiten durfte. Er sollte in 48 monaten alles zurückzahlen haben. Aber asylamt schiebte ihn nach 9 Monate von Kredit Aufnahme datum ab. also er hat die vereinbarte kontrakt nicht verstoßen!

Ich hab auch in Russland Kiosk gehabt und etwa 50.000 dm  kredit damals genommen. Wenn zwischen Russland und Deutschlnd irgendwas eskalierte und musste ich das Land verlassen. Dann hat mit mir nicht zu tun. Ich hab sowieso Kiosk und Wohnung + Verloren.

0

Warum sollte dein Freund die Steuern zurückbekommen? Die werden nicht für spezielle Leistungen gezahlt, sondern für die Allgemeinheit. Vermutlich hat er noch Schulden aus früheren Zeiten! Die Gläubiger hätten auch jetzt gerne noch ihr Geld wieder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamphp
10.11.2015, 21:10

Steuergeld nicht alle, aber teil davon kriegt man. Wenn man das Land verlaesst. Also alle einwandere in DE tun das gleich. Also das ist nicht das Problem jetzt.
Er hat kredit genommen weil er Haus hatte, Auto gekauft hatte, kueche ...usw. Wenn alles weggelassen wird. Was soll er bezahlen?
Er wollte das nicht und wurde nicht freiwillig nach Hause geschickt.
Und wenn er in Bagdad oder andre Laender weiter lebte, haetten sie sowieso gar nicht gemacht.
Wenn du in USA lebst als Asyl, musst du alles aufeinmal verlassen, weil im Deutschland gut geht. Wieso musst du fuer irgendwas bezahlen, was du in USA ausbezahlen hast?
Ich will jemand diese Asylrechte versteht oder drin gearbeitet hat!
Gruss

0

Es ist seltsam, dass du einmal zwischendurch so schön fehlerfrei schreiben konntest, Mamph. Aber so oder so, deine Anspruchshaltung ist wirklich, lass es mich vorsichtig ausdrücken, dreist. Natürlich lebt JEDER Flüchtling anfangs auf Staatskosten! Flüchtlinge dürfen nämlich nicht arbeiten, das ist mit dem Flüchtlingsstatus nicht machbar. ES IST VERBOTEN! Und dein Freund' hat ja bestimmt nicht ein Jahr ohne Essen Trinken, Unterkunft verbracht? Übrigens, dass er bzw du gehen muss, war doch schon vo vornherein klar. Warum muss denn dann abgeschoben werden? Dann, wenn man dem Staat, der einem gehofen hat, nicht Dankbarkeit erweist, sondern statt dessen noch Ärger macht und nochmals Kosten verursacht, sollte man den durch eigene Schuld eingebüßten Dingen nicht noch lauthals hinterherweinen. 'Vom Unglück zieh erst ab die Schuld- wes übrig ist, trag' in Geduld' sagte Goethe. Das war so n konkret krasses Dischter fonn die Alemanya, weissu. Die, bei denen du Schulden hast, egal ob Kabelfernsehen, Telefon oder was auch immer, haben aus dem -angeblichen- Versteigerungserlös des zurückgelassenen Gutes übrigens nichts bekommen. Du wirst nicht ernsthaft denken, dass du ein Anrecht auf kostenlose Rundumversorgung für dein komplettes Leben hast? Das ist unglaublich und regt mich immer mehr auf: Man sitzt jahrelang in einem fremden Land und will alles nicht nur kostenlos, sondern noch obendrein Zaster sehen, und man erdreistet sich, zu erwägen, seine Schulden bei Leuten, die einem Leistung vorgestreckt haben, einfach nicht zu begleichen. Was passiert denn, wenn sich ein Ausländer im Irak sich das gönnt, mit dem? Ist das da bei euch Usus? Ich habe gerade sehr üble Bilder vor meinem inneren Auge. Ist ja Diebstahl, irgendwie. Und Ausländer nennt man da obendrein gern KUFFR. Sprich: Man wird sich da überhaupt nicht vornehm zurückhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird niemand einfach abgeschoben... ein anerkannter Asylant darf nach erfolgreichem Studienabschluss im studierten Beruf hier arbeiten, dazu braucht er nur einen festen Vertrag und wenn die Person ansonsten nicht gegen diesen Staat unternommen hat oder anders kriminell ist werden seine gesamten Zeiten hier sogar für eine Einbürgerung angerechnet .. ab dem Zeitpunkt als Asylant. ... insofern stimmen die Infos, die Du von dem Mann erhalten hast nicht!

Die Daten von Menschen aus Nicht-EU-Ländern werden alle bei Frontext/Europol gespeichert und die einzelnen Staaten haben darauf Zugriff.

Die Person die hier Schulden hat, wurde wohl bei einem Datenabgleich, oder gezielt gesucht & aufgefunden und  somit können  jetzt grenzübergreifend die Gelder eingetrieben werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamphp
12.11.2015, 22:58

Nöö herr Himako, stimmt nicht!
Es gibt sogar Leute die nach 15 Jahren gar nix haben oder wurde ihre Aufenthaltgenehmigung abgezogen. Der Typ hat einen Anwalt eingeschaltet und hab selber die Akten gesehen.  NULL Kriminalität!
Noch was, weder interpol noch Holländische regirung intressieren sich fuer sollche fälle. Ganz klar können ihn mal! Er hat heute abend was neues gekriegt! Er muss gar nicht zahlen! Also er darf wie ganz normale Person ohne schulden im Land leben. Kreditkarte, Visa, ...darf alles haben. Er ist nicht geflohen oder sich versteckt habe vor schulden, er hat versucht und bis letzte Sekunde gekaempft in Deutschland zu bleiben. Bis letzte Monat hat er monatlich seine Raten zurück bezahlt!
Wer solche Theater veranstaltet hat, soll die Bänke  zurück zahlen, nicht Er, der alles im Land Ungewollt verlassen müsste.
Deutschland ist waffenexporter nummer 3 in die Welt. Mein Freund und milionen fliehen nicht, weil dort Diktatoren böse sind mit bloßen Händen. Also Geld verdienen und Exportmeister werden hat auch seine Konsequenzen.

0

Bitte jemand soll Asylrechte und Abschiebungfaelle verstehen. Also irgendwie juraprofi :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung