Frage von jalapenos, 68

Abgeschlossene Wohnung im Elterlichen Wohnhaus annmelden?

Hallo,

und zwar könnte ich bei meinem Eltern im Keller einziehen. Dort gibt es eine abgetrennte Wohnung, lediglich das Waschhaus wird gemeinsam genutzt. Ich würde für dort keine Miete bezahlen.

Auch vor meinem Einzug, wurde der Keller lediglich als Stauraum benutzt.

Muss man diesen Wohnsitz irgendwo angeben/annmelden?

  1. Wenn meine Freundin zu mir ziehen möchte? Bin dann auch ich für die Wohnungsgeberbescheinigung zuständig?

D.h. kann ich dort unten einfach einziehen, meiner Freundin die Wohnungsgeberbescheinigung austellen, sodass sie sich bei mir annmelden kann und fertig?

Vielen Dank für eure Antworten!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ChristianLE, 41


Muss man diesen Wohnsitz irgendwo angeben/annmelden?

Wenn Du dort einziehst, musst Du dich auch auf diese Wohnung ummelden. Ob Du dort dann eine abgetrennte Wohnung bewohnst, oder nicht, ist unerheblich.

Wenn Du schon in der Wohnung wohnst, musst Du dich natürlich auch nicht ummelden. Die Adresse ändert sich ja nicht, wenn Du von Oben nach Unten ziehst.


Wenn meine Freundin zu mir ziehen möchte? Bin dann auch ich für die Wohnungsgeberbescheinigung zuständig?

Entweder Du oder deine Eltern. Es kommt hierbei auf das Vertragsverhältnis an (egal ob schriftlich oder mündlich).



Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 41

Wenn Du umziehst mußt Du Dich ummelden.

Ob zu Deinen Eltern, mietfrei oder nicht spielt keine Rolle.

Für die Ummeldung müssen Dir Deine Eltern eine Wohnungsgeberbestätigung ausstellen.

Oder wohnst Du schon/noch im Haus Deiner Eltern?

Zieht Deine Freundin später zu Dir, mußt Du ihr diese ausstellen.

Du mußt dann Angaben zum Eigentümer in der Bestätigung machen.


Kommentar von jalapenos ,

Ich wohne derzeit noch "oben" in meinem eigenen Zimmer. Bin also schon gemeldet.

Die Wohnung selbst unten muss nirgends erwähnt werden? Nicht dass ich danach auf dem Einwohneramt Probleme bekomme?

Kommentar von anitari ,

Die Wohnung muß nicht beim EMA erwähnt werden. Das interessiert nur die Wohnungsgeberbestätigung.

Antwort
von PissedOfGengar, 28

Also zunächst musst du dich auch dort anmelden. Der Bezug einer Wohnung ist meldepflichtig, und eine Wohnung ist jeder geschlossene Raum, der zum wohnen und schlafen genutzt wird.

Die Wohnungen sind getrennt, also ziehst du in eine Wohnung die deinen Eltern gehört, aber nicht durch diese bewohnt wird.

In diesem Fall müssen dir deine Eltern eine Wohnungsgeberbescheinigung ausfüllen, da der Keller ja ihnen gehört.

Wenn deine Freundin zu dir in den Keller zieht, dann musst du für deine Freundin die Wohnungsgeberbescheinigung ausfüllen, und angeben, dass nicht du, sondern deine Eltern Eigentümer der Wohnung sind. Die meisten Behörden verlangen dann noch zusätzlich eine Einverständniserklärung des Wohnungseigentümers über den Einzug.

Antwort
von wilees, 30

Du kannst vielleicht ! ( mit Genehmigung Deiner Eltern ) kostenfrei in der möglicherweise als Einliegerwohnung zu bezeichnenden Einheit leben, aber Du bist kein Mieter.

Demzufolge kannst Du auch Teile dieser Wohnung nicht untervermieten. Also müssen Deine Eltern eine Wohnungsgeberbescheinigung ausstellen. So wie sie Dir nicht genehmigen müssen im Keller zu wohnen, so müssen sie erst recht nicht den Einzug Deiner Freundin genehmigen. Warum sollten sie auch für eine weitere Person Nebenkosten aufbringen?

Antwort
von brido, 28

Du musst Dich nicht ummelden, eine weitere Person schon. Der Besitzer ist zuständig. 

Kommentar von PissedOfGengar ,

Selbstverständlich muss er sich ummelden.

Kommentar von anitari ,

Der Besitzer ist zuständig.

Oder der Eigentümer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community